Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    14.11.2019
    Beiträge
    3

    Notebook für Anfänger

    Hallo zusammen,
    Ich möchte mich ganz kurz vorstellen. Ich heiße Christoph, komme aus Wien und bin absoluter Einsteiger was Videobearbeitung betrifft.

    Was besitze ich:
    Aktuell besitze ich eine Canon G7 II Powershot und derzeit NOCH eine GoPro Hero3+. (Ich werde mir aber früher oder später das neue Modell kaufen)

    Was brauche ich:
    Ein Notebook (bis 1500€), mit Windows, 15,4 Zoll, und nicht zu schwer (max. etwa 2,5 kg) da ich ihn auch täglich in die Arbeit mitnehme.

    Was möchte ich damit machen:
    Natürlich Videos schneiden von Familienurlauben, Feiern, Landschaften, Sportaktivitäten usw. also keine hochprofessionellen Videos, die ein oder mehrere Stunden dauern. Ich filme NICHT mit 4K. (Wobei ich bei einer neuen GoPro dann die Möglichkeit hätte, und wer weiß was sich in Zukunft so ergibt.)

    Videoprogramm:
    Hier würde ich das Adobe Premiere Pro CC 2014 von einem Freund bekommen.

    Ich habe nun folgendes Notebook von einem Kollegen empfohlen bekommen:
    https://geizhals.at/asus-rog-strix-g...-a2042389.html
    Er meinte, dass ein gutes Gaming Notebook auch ein gutes Notebook fürs Videoschneiden ist. Zusätzlich müsste ich mir noch eine externe HDD Festplatte und einen Adapter USB – SD Card kaufen.

    Mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren und wenn dieses Notebook doch nicht so toll sein soll, dann würde ich mich über Alternativen freuen bzw. Tipps worauf ich achten sollte. Denn RAM, Grafikkarte und Prozessor sollten bei diesem Notebook ja sehr gut sein. Worauf wäre noch zu achten?

    Vielen Dank für eure Hilfe.
    Liebe Grüß aus Österreich

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Zuersteinmal Hallo und herzlich willkommen!

    Zitat Zitat von heinzruediger Beitrag anzeigen
    Videoprogramm:
    Hier würde ich das Adobe Premiere Pro CC 2014 von einem Freund bekommen.
    Adobe checkt wieviele Installationen erfolgt sind und erlaubt in der CC-Version 2 Stück. Wenn er also nur eine betreibt, dann funktioniert das. Doch dann kannst Du auch die neuste Version 2020 installieren - denn alte Versionen sind prinzipiell eher nicht zu empfehlen. Wobei ich bei Premiere die Einsteigertauglichkeit ganz prinzipiell in Frage stelle.

    Zitat Zitat von heinzruediger Beitrag anzeigen
    Ich habe nun folgendes Notebook von einem Kollegen empfohlen bekommen:
    https://geizhals.at/asus-rog-strix-g...-a2042389.html
    Er meinte, dass ein gutes Gaming Notebook auch ein gutes Notebook fürs Videoschneiden ist. Zusätzlich müsste ich mir noch eine externe HDD Festplatte und einen Adapter USB – SD Card kaufen.
    Die Empfehlung ist prinzipiell richtig, wobei ich zu diesem Rechner nicht viel sagen kann. Die Eckdaten passen in jedem Fall, wobei mich persönlich die Full-HD-Auflösung des Displays stören würde. Aber ich bin da auch verwöhnt bzw habe eine professionelle Nutzung.
    Weitere Empfehlung: Hänge keine HDD für den Videoschnitt an den Rechner, sondern auch eine SSD. Denn die HDD wäre der Flaschenhals bei der Wiedergabe der Videodateien. Alternativ ginge noch ein Raid-System, doch das wäre noch teurer.

    Ansonsten hilft Dir vielleicht dieser Link und natürlich die weitere Recherche auf unserem Portal weiter: https://www.videoaktiv.de/praxistech...-hardware.html
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Philipp Mohaupt
    Registriert seit
    23.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Was in der Redaktion so zum Testen eintrudelt!
    Rechner:
    AMD Phenom II X4, 3,2 GHz, 8 GB DDR3 Ram, ATI Radeon HD 6870, Windows 7, 3 Terabyte HDD
    Film-Genre:
    Im Heimkino: Action, Horror, Fantasy

    Beiträge
    410
    Zitat Zitat von heinzruediger Beitrag anzeigen

    Ich habe nun folgendes Notebook von einem Kollegen empfohlen bekommen:
    https://geizhals.at/asus-rog-strix-g...-a2042389.html
    Er meinte, dass ein gutes Gaming Notebook auch ein gutes Notebook fürs Videoschneiden ist. Zusätzlich müsste ich mir noch eine externe HDD Festplatte und einen Adapter USB – SD Card kaufen.
    Für Full-HD-Videoschnitt dürfte der Rechner locker ausreichend sein, zumindest für die üblichen Schnittaufgaben, da eine 6-Kern-CPU und eine sehr ordentliche Mobil-GPU auf dem Bord stecken. Da dürften keine großen Probleme auftreten, zumal die Vorschau ja auch nur in Full-HD abgespielt wird. 4K respektive UHD sollte auf ein bis zwei Spuren auch keine Probleme machen, je nachdem wie hoch die Datenrate des Footage hier ist und ob aufwändige Effekte gewählt werden. Dann könnte die Konfiguration doch auch mal in die Knie gehen. Aber mit Material von einer Actiocam sehe ich hier eher keine Probleme. Wie Joachim aber schon sagte: Lieber eine externe SSD für den Schnitt, ist deutlich zügiger und dann bekommst du keine Probleme mit der Vorschau.

    Wegen Premiere Pro würde ich wie Joachim zur neuen Version greifen, da nur in dieser deine Hardware optimal unterstützt wird. Die CC 2014 ist ja schon einige Jahre raus ... Allerdings würde auch ich nicht als Neuling gleich mit Premiere beginnen, das wird dich vermutlich nur demotivieren. Wenn doch, dann kannst Du auch einen Blick auf DaVinci Resolve 16.1 riskieren. Da ist in der kleinen Variante kostenfrei, bietet aber bereits in dieser einen sehr großen Funktionsumfang. Denn einarbeiten musst Du dich so oder so in beide Programme ...

    Gruß

    Philipp

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    14.11.2019
    Beiträge
    3
    Vielen Dank schon mal für die Infos.
    Okay dann wird es eine externe SSD
    Welches Videoprogramm es dann sein wird, wird man noch sehen. Und da ich, wie gesagt, noch am Beginn bin, sollte dieses Notebook ja reichen.
    Wie sieht es mit der Displayqualität bei diesem Notebook aus? Ich habe gelesen dass das Dell XP15 Notebook so ein tolles Display hat und daher für Videobearbeitung optimal ist. Dafür sind aber Prozessor und Grafikkarte schlechter. Jetzt weiß ich nicht was von den Dingen wichtiger ist.
    Dankeschön und Liebe Grüße

  5. #5
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Zitat Zitat von heinzruediger Beitrag anzeigen
    Ich habe gelesen dass das Dell XP15 Notebook so ein tolles Display hat und daher für Videobearbeitung optimal ist. Dafür sind aber Prozessor und Grafikkarte schlechter. Jetzt weiß ich nicht was von den Dingen wichtiger ist.
    Da bin ich etwas voreingenommen, weil ich selbst mit einem Dell XPS arbeite und wie gesagt aufs Display wert lege. Die Aussage mit dem Prozessor und Grafikkarte ist natürlich eine Frage der Ausstattung - in meinem ist ein i9 und auch eine dezidierte Grafikkarte. Allerdings ist dann der Preis deutlich über 1500 Euro.
    Ich würde davon ausgehen, dass der Rechner, so wie Du ihn gefunden hast, für Dich in Ordnung ist.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  6. #6
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Philipp Mohaupt Beitrag anzeigen
    Allerdings würde auch ich nicht als Neuling gleich mit Premiere beginnen, das wird dich vermutlich nur demotivieren. Wenn doch, dann kannst Du auch einen Blick auf DaVinci Resolve 16.1 riskieren. Da ist in der kleinen Variante kostenfrei, bietet aber bereits in dieser einen sehr großen Funktionsumfang. Denn einarbeiten musst Du dich so oder so in beide Programme ...
    Einem absoluten Anfänger, der noch keine Videobearbeitung machte und mit Premiere CC arbeiten will, anstelle dessen Resolve zu empfehlen, könnte man Zynismus nennen, ist aber völliger Unfug.

    Ein einfaches Schnittprogramm wie Magix, Pinnacle, Corel oder Premiere Elements - alle deutlich unter 100 Euro - sind in diesem Fall ganz sicher die bessere Wahl. Alle gibt es als Demo-Version kostenlos zum Ausprobieren.

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    14.11.2019
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Da bin ich etwas voreingenommen, weil ich selbst mit einem Dell XPS arbeite und wie gesagt aufs Display wert lege. Die Aussage mit dem Prozessor und Grafikkarte ist natürlich eine Frage der Ausstattung - in meinem ist ein i9 und auch eine dezidierte Grafikkarte. Allerdings ist dann der Preis deutlich über 1500 Euro.
    Ich würde davon ausgehen, dass der Rechner, so wie Du ihn gefunden hast, für Dich in Ordnung ist.
    Danke für deine Antwort.
    Hier hätte ich noch einen Dell der ein bisschen über 1500€ liegt.
    https://www.cyberport.at/notebook-un...ws-10-pro.html
    Ultra HD Display aber schlechteren Prozessor und schlechtere Grafikkarte. Was denkst du darüber bzw. was denkst du ist wichtiger?
    LG

  8. #8
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Zitat Zitat von heinzruediger Beitrag anzeigen
    ... was denkst du ist wichtiger?
    LG
    Ein Monitor lässt sich immer noch anschließen - Ob Prozessor und/oder Grafikkarte wichtig sind hängt stark vom Schnittprogramm ab. Deshalb ist die Frage leider nicht so einfach zu beantworten.

    Ein Thema hast Du dabei bisher noch gar nicht auf dem Zeiger: Die Verarbeitungsqualität und damit die Langlebigkeit. Wenn der Rechner jeden Tag mehrfach auf- und zugeklappt wird und mit auf Reisen geht ist die Beanspruchung deutlich höher. Hier habe ich schon deutlich Lehrgeld bezahlt und (hier gebe ich klar zu bin ich voreingenommen) greife lieber zu einem Hersteller auf den ich mich verlassen kann. Da spielt auch das Thema Support und Reperatur/Austausch-Service für mich eine Rolle.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  9. #9
    Erfahrener Nutzer Avatar von fubal147
    Registriert seit
    06.05.2012
    Aufnahme-Equipment:
    SD + HD, 4K/UHD, Video Cam von Panasonic, JVC, Nokia-ITT Foto von Fuji, Nikon, analoge Spiegelreflex,
    Schnittsoftware:
    Magix bis VDL-Prem(Akt.), Pinnacle bis 22 Ultimate, Adobe Foto+Videopr.be
    Rechner:
    PC Eigenbau, Laptop, I Pad
    Film-Genre:
    verschiedenes

    Beiträge
    161
    Ein gutes Programm für Anfänger findest Du hier:
    https://www.pearl.de/a-SA5303-2215.shtml
    Dazu kommt ein sehr gutes Forum mit reichlich Informationen zu Anwendungen etc.
    Der Preis von 29,-Euro ist ein Schnäppchen.
    Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein