Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    3

    Frage Software zum DVDs zu brennen gesucht

    Jaja der Schlafmangel.. wie ändert man denn den Titel?



    Hi zusammen,

    ich bin eine junge Mama und habe mir einen Panasonic Full HD Camcorder HC-V777 gekauft, um Baby und Kindervideos zu machen. (Von den Knöpfen kenn ich bisher An/Aus, Aufnahme und Zoom )

    Nachdem jetzt schon einige Filmchen zusammen gekommen sind und Weihnachten vor der Tür steht würde ich der Oma gerne ein paar DVDs brennen (sie hat keinen Blu Ray Player...)

    Ich kenn mich technisch leider null aus, aber wenn ich es richtig verstanden habe sind die Dateien vom Camcorder mts und von meinem Handy mp4? Wie bringe ich beide zusammen jetzt in chronologischer Reihenfolge auf eine DVD?

    Die Software sollte leicht verständlich sein und man sollte die einzelnen Filme benennen, sowie ein Menü hinzufügen können. Muss auch nicht zwingend eine kostenlose Software sein, solange es bezahlbar ist und funktioniert. Falls wir später doch noch Blu rays wollen sollte das auch möglich sein (oder liegt das nur am Brenner?

    Bitte so einfach wie möglich erklären, da zum nicht vorhandenen technischen Wissen auch noch ein ordentlicher Schlafmangel dazu kommt ;-)

    Danke und LG

    P.S. Hatte mir schon Ashampoo runtergeladen, aber das kommt mit den mts Dateien nicht zurecht. Oder muss ich da erst was umwandeln und wenn ja in was bzw womit? Fragen über Fragen... Ich hoffe, ihr könnt mir helfen :-)
    Geändert von Sailing (vor einer Woche um 12:43 Uhr)

  2. #2
    Aktiver Nutzer Avatar von Matthes
    Registriert seit
    25.06.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50, 60 (Makro-Elmarit), 100 mit Balg, 80 - 200 und 350 mm); Walimex 8mm Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen) DJI Mavic Pro
    Schnittsoftware:
    Magix VDL 2018 und ProX
    Rechner:
    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;) BS: Win 7 64 Bit Ultima
    Film-Genre:
    Dokumentation (vor allem in unserer Schule) und Natur

    Beiträge
    114
    Hallo Sailing!
    Ich vermute mal, dass Du aus den ganzen Aufnahmen, die Du gemacht hast, ein oder mehrere kleine Filmchen erstellen möchtest und nicht die einzelnen Aufnahmen, die teilweise ja nur wenige Sekunden dauern dürften, einzeln über ein Menü aufrufen willst.
    Also sollte es ein Videoschnittprogramm sein, mit dem Du dann auch das Menü für die DVD erstellen und diese auch brennen kannst.
    Da fällt mir als erstes die Firma Magix und deren Video Deluxe ein (OK, damit arbeite ich inzwischen seit 18 Jahren).
    Darüber hinaus gibt es noch Vegas, Pinnacle und die Director Suite von Cyberlink.
    Die meisten dieser Programme haben Testversionen, so dass Du Dir das in aller Ruhe anschauen kannst, ob Du damit zurecht kommst und nicht die Katze im Sack kaufst.
    Hier mal schnell die Links:
    Magix
    Vegas
    Pinnacle (Leider keinen Link für eine Testversion gefunden, vielleicht kann da jemand anderes aushelfen?)
    Cyberlink

    Viel Spaß beim Einstieg in den Videoschnitt - es kann ein wunderbares Hobby werden und ermöglicht Dir ein Konservieren der schönen Aufnahmen!

    Matthes
    Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
    BS: Win 7 64 Bit Ultimate

    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
    Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
    DJI Mavic Pro

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    277
    Hallo Sailing,

    wie schon Matthes geschrieben hat, brauchst du ein Video-Schnittprogramm,
    das deine vielen Einzeldateien ( .MTS ) zu einem Gesamtfilm zusammenfügt bzw. auch einen Schnitt
    der einzelnen Szenen erlaubt ( nicht jede Szene ist von Anfang bis Ende verwendbar ).
    Dann willst du noch Titel und möglicherweise auch Ton hinzufügen und daraus dann eine DVD erstellen.

    Nur das Kopieren der Szenen auf eine DVd funktioniert nicht.

    Ich persönlich empfehle Pinnacle Studio, aber keinesfalls die Basis- Version,
    sondern mindestens die PLUS oder die ULTIMATE.
    Eine Testversion ist nicht sinnvoll, da diese nicht den vollen Funktionsumfang hat.

    Es gibt aber die Möglichkeit, wenn du über Internet bestellst, diese innerhalb der Rückgabefrist
    zurückzugeben, wenn es dir nicht gefällt.
    Allerdings .... WICHTIG .... Du solltest über einen relativ modernen Rechner mit zumindest zwei Festplatten verfügen,
    das gilt aber für fast alle Schnittprogramme.

    Wenn du zu Pinnacle Infos brauchst, dann kannst du in meinem Forum nachlesen,
    dort gibt es komplette Anleitungen zu Pinnacle.
    Du findest den Link dazu in meiner tieferstehenden Signatur.

    Viel Glück, Helmut

    P.S.: Für spätere BluRay-Erstellung brauchst du einen Brenner, der BEIDES kann.
    Check deinen PC darüber.
    Geändert von Helmut42 (vor einer Woche um 18:29 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    3
    Super, ganz lieben Dank schon mal!!

    Ein paar Fragen hätte ich noch:
    Mit diesen Schnittprogrammen kann ich dann sicher auch die Mp4 Handyvideos bearbeiten und mitbrennen oder?

    Und mts bedeutet doch HD Aufnahmen die eher ziemlich groß sind, weiß jemand wie viel da überhaupt auf ne DVD drauf passt oder ist da nach 10 min schon Schluß?

    @Helmut42
    Meinst du mit Ton eine zusätzliche Hingrundmusik oder wirklich den Ton der Videoaufnahme?
    Und was meinst du damit? "Nur das Kopieren der Szenen auf eine DVd funktioniert nicht"?
    Geändert von Sailing (vor einer Woche um 00:09 Uhr)

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von Matthes
    Registriert seit
    25.06.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50, 60 (Makro-Elmarit), 100 mit Balg, 80 - 200 und 350 mm); Walimex 8mm Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen) DJI Mavic Pro
    Schnittsoftware:
    Magix VDL 2018 und ProX
    Rechner:
    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;) BS: Win 7 64 Bit Ultima
    Film-Genre:
    Dokumentation (vor allem in unserer Schule) und Natur

    Beiträge
    114
    Bei dem Erstellen einer DVD wird die Auflösung ohnehin heruntergerechnet (DVD: 750 x 576; BluRay 1920 x 1080). Auf eine DVD passen ca. 1,5 Std Film in ordentlicher Qualität.
    Bei Video Deluxe (Magix) kannst Du das Projekt sowohl in BluRay-, als auch DVD-Qualität ausgeben, ich denke, dass das auch mit den anderen Programmen kein Problem sein dürfte.
    Das Unterlegen Deiner Aufnahmen mit zusätzlicher Hintergrundmusik, Textenblendungen etc. ist mit allen Programmen ebenfalls möglich. Hier finde ich Magix besonders gut, da die einzelnen Spuren im Programm frei zuzuordnen sind, d.h. es ist egal, ob Du dort einen Videoclip, Text, Bild oder Ton hineinlegst. Auch innerhalb einer Spur kannst Du beliebig wechseln.

    Die Demoversion von Magix ist hinsichtlich einer Exportdauer auf 3 Minuten und auf 30 Tage Test eingeschränkt, sonst kannst Du das Programm komplett testen.

    Gruß

    Matthias
    Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
    BS: Win 7 64 Bit Ultimate

    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
    Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
    DJI Mavic Pro

  6. #6
    Aktiver Nutzer Avatar von Helmut1942
    Registriert seit
    02.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    PANASONIC DV100(uralt), CANON HV30(alt), PANASONIC909 (neu), GOPRO HERO2
    Schnittsoftware:
    aktuell Pinnacle Studio16Ultimate, daneben Adobe CS4, AVID Liquid7, Pinnacle Studio 9-15
    Rechner:
    5 Schnittsysteme, davon 2 mit i7,NVIDIA Grafik,ext.Speicher 16 TB NAS, 3 ältere Schnittsysteme
    Film-Genre:
    Reise, Fliegen, Dokus, Schulung für Anfänger + Fortgeschrittene

    Beiträge
    50
    Hallo Sailing,

    1) Mt Handyvideos gibt es immer wieder Probleme, da die Hersteller leider in unterschiedlichen Formaten speichern,
    MPEG4 ist leider NICHT MPEG4, es kommt auf Bildrate, Codec und vieles andere an.
    Möglicherweise mußt du diese Clips vorher über einen Konverter schicken, sowas gibt es gratis im Internet.
    Damit wandelt man dann diese Clips in normgerechtes Format um.

    Außerdem filmen viel Leute mit dem Handy hochkant und das verträgt sich mit den üblichen Videoformaten / Bildschirmformaten nicht.
    Du hast dann ein relativ kleines Bild und rechts und links schwarze Streifen.

    2) Bei einer DVD wird vom Schnittprogramm auf die DVD-Norm heruntergerechnet und damit verkleinert.
    Bei späterer BluRay ist das dann kein Thema, die können 25 bzw. 50 GB

    3) Beim Ton meine ich eine zusätzliche Hintergrundmusik, die man auch , wenn man will, mit dem OTon
    mischen kann bzw. den OTon auch ganz weglassen kann ( der ist nicht immer optimal )

    4) Es gibt immer wieder Leute, die kopieren einfach die Original-Clips DIREKT auf eine DVD und sind
    dann ganz überrascht, wenn das Ding nicht funktioniert.
    Eine normgerechte DV / BluRay hat ein ganz spezielles Format ( Image genannt ), das vom Schnittprogramm erzeugt wird
    Aber, insgesamt gesehen... Du wirst dich zwangsläufig ein wenig mit der Materie und der Technik auseinandersetzen
    müssen, denn Videoschnitt ist nicht ganz so einfach, wie ein EMail zu schreiben, ist bitte NICHT böse gemeint.

    Lg, Helmut
    Geändert von Helmut1942 (vor einer Woche um 10:45 Uhr)

  7. #7
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    948
    Hiermit kannst Du gratis üben. Mein Enkel schneidet damit erfolgreich seine Videos:
    https://www.movavi.de/videoeditor/

    Wenn Dir das Schneiden des Videos gelingt und Spaß macht, dann kannst Du mit dieser Gratissoftware DVDs brennen:
    https://www.chip.de/downloads/Movavi..._35479252.html

    Viel Erfolg. Ich arbeite mit Edius - aber das ist wieder ein ganz anderes Thema.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  8. #8
    Erfahrener Nutzer Avatar von fubal147
    Registriert seit
    06.05.2012
    Aufnahme-Equipment:
    SD + HD, 4K/UHD, Video Cam von Panasonic, JVC, Nokia-ITT Foto von Fuji, Nikon, analoge Spiegelreflex,
    Schnittsoftware:
    Magix bis VDL-Prem(Akt.), Pinnacle bis 22 Ultimate, Adobe Foto+Videopr.be
    Rechner:
    PC Eigenbau, Laptop, I Pad
    Film-Genre:
    verschiedenes

    Beiträge
    161
    Ich würde da schon Matthes stark unterstützen. Das Testprogramm hilft Dir in jedem Fall. Dazu kommt ein sehr ordentliches Handbuch welches im Programm unter Hilfe zu finden ist. Für weitere Fragen steht die Magix Comunity https://www.magix.info/de/news-forum/
    Dir zur Verfügung. Dort wird schnell an Deinen Fragen gearbeitet. Desweiteren steht Dir die Sparte Tutorials zur Verfügung die sehr interessante und lehrreiche Inhalte hat. VDL ist eigentlich vom Ablauf und der Bedienung her logisch aufgebaut.
    Wenn Du dann damit zurrecht kommst, kannst Du sehr preisgüntig bei https://www.pearl.de/a-SA5303-2215.shtml
    die Version VDL 2018 Plus für 29,- Euros erwerben. Versuche doch in Deinem Umfeld jemand zu finden, der schon mit Videobearbeitungsprogrammen gearbeitet hat. Das ist äußerst nützlich, da es mit Sicherheit viele Fragen Deinerseits geben wird.
    Viel Erfolg
    Zeit ist begrenzt, daher nutze sie sinnvoll.

  9. #9
    Neu hier
    Registriert seit
    08.11.2019
    Beiträge
    3
    Vielen Dank für eure Hilfe!!

    Die nächsten Fragen kommen bestimmt bald

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein