Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    26

    Sinnvolle Schnittsoftware für Actionurlaub?

    Hallo, ich möchte gern über Weihnachten einige kleine Videos zusammenstellen. Dabei kam das Material von einer GoPro 4 Black und von einem Pixel 3. Mir gehts vor allem darum, dass ich unter die Video- und Fotosequenzen Musik legen kann und dass ich schöne SlowMotion Sequenzen einfüge (die GoPro nahm alles mit 1080p und 120 Frames pro Sekunde auf). Früher habe ich mit Adobe Premie Pro geschnitten - aber das ist ja so schweineteuer geworden, dass man schon für einen Monat 37€ bezahlt


    Gibts da sinnvolle Alternativen, mit denen ich auch das Videomaterial ordentlich verwerten kann?

    Hat jemand eine bezahlbare Idee?

    NACHTRAG:
    Hab mir aktuell mal den neuen Moviemaker angeschaut (kostet nur nen 9,99€) aber dabei stört mich, dass ich nicht arbeiten kann wie ich will, DENN:

    Ich möchte zuerst die Audiospur einfügen (ein Lied) und will daraufhin passgenau je nach Beatwechsel etc eine neue Videoszene hinzufügen. Das geht allerdings mit dem neuen Moviemaker nicht, denn wenn man da die Videospur bearbeiten will, sieht man die Audiospur nicht mehr...
    Geändert von pippo289 (In den letzten 4 Wochen um 20:51 Uhr)

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Schau mal bei Magix nach dem Video Deluxe oder bei CyberLink nach dem PowerDirector. Kosten beide als Vollversionen um die 100 Euro.
    Kostenfrei, zumindest als Standard-Version, ist HitFilm - auch das wäre eine Alternative auch wenn es eher aus dem Compositing-Bereich kommt.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    26
    OK klingt erst mal interessant!

    Was haltet ihr von Davinci Resolve 16 - scheint auch gratis zu sein und einige Funktionen zu haben...

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Zitat Zitat von pippo289 Beitrag anzeigen
    Früher habe ich mit Adobe Premie Pro geschnitten - aber das ist ja so schweineteuer geworden, dass man schon für einen Monat 37€ bezahlt.
    Wenn man bedenkt, wie viel Geld man früher für den Kauf von Premiere Pro hinlegen musste, ist die Miete heute durchaus finanziell attraktiv: weniger als 36 Euro, wenn man es nur einen Monat braucht, und knapp 24 Euro im Monat bei Buchung für ein Jahr. Es hat ja seinen Grund, warum die Nutzerzahlen so explodiert sind, seit man die Software mieten kann.

    Zitat Zitat von pippo289 Beitrag anzeigen
    ...Davinci Resolve 16 - scheint auch gratis zu sein und einige Funktionen zu haben...
    Nur weil die Basisversion kostenlos ist, sollte man Resolve aber nicht für ein Einsteigerprogramm halten - im Gegenteil: Es ist vornehmlich im professionellen High-End-Bereich angesiedelt. Wenn du bereit bist, dich einzuarbeiten (das Handbuch hat fast 3000 Seiten...) und die leistungsstarke Hardware am Start hast, die Resolve voraussetzt, ist das prinzipiell sicher eine Option. Für einfache Urlaubsvideos, wo man schnell ein Ergebnis haben möchte und 99% der Möglichkeiten von Resolve gar nicht nutzen würde, halte ich die Empfehlungen von Joachim jedoch für die bessere Idee. Aber warum Resolve nicht einfach auf deinem Rechner selber testen? Kostet nichts und Tutorials gibt es wie Sand am Meer.

  5. #5
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    139
    Oder bei Premiere bleiben und dessen aktuelle Einstiegsversion kaufen - im Netz einmalig ca 70-80 Euro:
    https://www.adobe.com/de/products/pr.../features.html

  6. #6
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    26
    Vielen lieben Dank für die ganzen Infos und Empfehlungen. Hab mir gestern einige Tutorials von davinci resolve angeschaut und muss da
    sagen, dass ich begeistert bin, wie viel so eine kostenlose Software bietet. Elements habe ich mir eben auch mal angeschaut, denke aber, dass ich es jetzt mit davinci resolve probieren werde, da ich dort definitiv keine Angst haben muss, dass es keine Funktion dafür gibt, wenn ich doch mal das ein oder andere Speziellere machen möchte.

    Also so nochmals danke und ich werde mich bestimmt in nächster Zeit mit der ein oder anderen Frage hier her wenden

  7. #7
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von pippo289 Beitrag anzeigen
    ... denke aber, dass ich es jetzt mit davinci resolve probieren werde, da ich dort definitiv keine Angst haben muss, dass es keine Funktion dafür gibt, wenn ich doch mal das ein oder andere Speziellere machen möchte.
    Damit sind Deine nächsten 20 Posts schon mal reserviert. Und Du bist mit Deinem Vorhaben keinen Schritt weiter.
    Dringende Empfehlung: Lass als Einsteiger die Finger von Resolve. Beginne mit einem der einfachen Schnittprogramme. Und nachdem Du dort die wesentlichen Grundkenntnisse erlernt und angewendet hast, kannst Du Dich vielleicht mit Resolve beschäftigen.
    Zuerst lernt man das Multiplizieren und erst danach die Differentialrechnung.

  8. #8
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.01.2014
    Beiträge
    26
    @TomStg: ich hab damals bereits mit Adobe Premiere Pro geschnitten und würde mich nicht mehr zu den kompletten Einsteigern zählen, weswegen ich mich da mal an Resolve rantrauen werde - umsteigen kann ich zur Not immer noch ;-)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein