Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    24

    Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2


    Northern Norway - How You've Never Seen It

    Beschreibung:
    In einem unglaublichen Roadtrip machen wir uns auf Nord Nordwegen zu erkunden und fahren über Lofoten. Hier erwarten dich die unglaublichsten Sonnen auf und Untergänge, sowie wunderschöne Polarlichter.

    Dies ist teil eins von zwei der Reihe aus Nord Norwegen.

    https://www.youtube.com/watch?v=EUA3btZxyCw

    Infos zur Entstehung:
    Kamera: Sony a7III; Tamron 48-75mm
    Sonstiges Equipment: DJI Mavic Pro 2 | Gopro Hero 5 |
    Schnittsoftware: Final Cut Pro X ; After Effects



    Filmlänge:
    5:45 Minuten


    Geändert von Digital Dre (21.10.2019 um 20:32 Uhr)

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    433
    Ja, so wild und ruckelig habe ich Norwegen tatsächlich noch nie gesehen!

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.256
    Ich auch nicht.
    Es mag ja "modern" geschnitten worden sein, aber ich kann damit nicht viel anfangen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  4. #4
    Neu hier Avatar von MovieFreak63
    Registriert seit
    27.02.2018
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR-AX100E, Sony FDR-AX53, Parrot Anafi, GoPro Hero 7 Black, DJI Osmo Pocket
    Schnittsoftware:
    Aquasoft Stages 10, Magix Video Deluxe 2018 Premium
    Rechner:
    Intel Core i7-8700K, 32GB RAM, NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti
    Film-Genre:
    Querbeet

    Beiträge
    6
    Gute Ansätze... aber.

    Tut das Not, dass die Kamera so wackelt?

    Ich hab' ja nichts gegen einen dynamischen Schnitt und paar auf die Musik geschnittene Jump-Cuts, aber das Gewackel der Kamera geht mir ziemlich auf den Zeiger

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von kowi
    Registriert seit
    20.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HF G30, Sony HDR-HC9, Canon HV 20
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16
    Rechner:
    i7-920, 12 GB, NVidia GTX 650 2 GB
    Film-Genre:
    Dokumentationen, Konzertaufnahmen, Urlaubsfilme, Familienfilme

    Beiträge
    59
    .... kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Norwegen bedeutet für mich RUHE und kein hektisches Gezappel!

  6. #6
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl, Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    154
    Ein 6-Minuten-Trailer. Mit echten und eingebauten Störungen. Musik-Video. Wird seine Zielgruppe finden.

  7. #7
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    24
    Danke erstmal für die vielen Kommentare!



    Ich habe mich persönlich bewusst für das handheld schießen der videos mit Wacklern entschlossen, weil ich das Gefühl habe, immer wenn ein gimbal dabei war, war es nicht die "echte" Erfahrung die ich eingefangen habe, sondern es wirkte immer wie " ein professionell produzierter Werbefilm". Ein Gimbal oder Steadycam zerstört mir zu sehr die "Authentizität".

    Auch wenn man mit gimbal und Kamera unterwegs ist entwickelt sich der gesamte zu einem gestellten video set und das wollte ich vermeiden. Dieses Video soll ja nur das wilde Abenteuer widerspiegeln

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.256
    Mit wildem Abenteuer hat dieses Video für mich aber gar nichts zu tun.
    Es wirkt auf mich alles leicht dilettantisch.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  9. #9
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    25.02.2018
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Mit wildem Abenteuer hat dieses Video für mich aber gar nichts zu tun.
    Es wirkt auf mich alles leicht dilettantisch.
    Im Prinzip ist es dilettantisch, weil es nicht kommerziell ist, sondern ein privates Reise Video.

    Hauptberuflich bin ich aber auch Videograph und dies ist oft auch der Stil den meine Kunden wünschen.

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.256
    Als Videograph hast du ja bestimmt eine Homepage oder dergleichen (Facebook etc.).
    Hättest du mal einen Link?
    Würde mich sehr interessieren.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  11. #11
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    140
    Zitat Zitat von Digital Dre Beitrag anzeigen
    Ich habe mich persönlich bewusst für das handheld schießen der videos mit Wacklern entschlossen, weil ich das Gefühl habe, immer wenn ein gimbal dabei war, war es nicht die "echte" Erfahrung die ich eingefangen habe, sondern es wirkte immer wie " ein professionell produzierter Werbefilm". Ein Gimbal oder Steadycam zerstört mir zu sehr die "Authentizität".
    Ziemlich plumpe Ausrede für reine Bequemlichkeit und/oder Unfähigkeit, die Kamera ruhig zu halten.

    Dilettantismus beschreibt diesen Film sehr präzise.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein