Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR-GW55 Sony a5100 Sony a6000 Sony a6300
    Schnittsoftware:
    Cyberlink PowerDirector 365
    Rechner:
    Diverse
    Film-Genre:
    Urlaubsvideos

    Beiträge
    61

    Drohnen & Kameras

    Ich finde das Thema Drohnen ganz interessant, allerdings scheint es so zu sein, dass Drohnen immer eine Kamera beinhalten.
    Ich habe mal bei Google & Amazon geguckt, aber ein Produkt, bei dem man quasi eine beliebige Kamera aufschrauben kann, gibt es wohl nicht.

    Ist das ein Missverständnis, oder habe ich da einfach falsch geguckt?

    Vielen Dank für interessante Antworten. :-)

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Eine beliebige Kamera wird eher schwierig, es gibt aber Drohnenfirmen, wo man von der selben Firma eine bessere Kamera als die eingebaute Kamera anschrauben kann, wie bei Parrot beispielsweise. Oder wenn es in den professionellen Bereich geht und die Drohne im Bereich von 5000€ und mehr geht, gibt es so etwas. Sonst macht das kaum ein Hersteller, der eingebaute Gimbal muss ja auch gut mit der Kamera zusammenarbeiten, das Gewicht der Kamera muss für die Drohne passen. Und die angesetzte Kamera muss auch nicht wirklich besser sein, als eine eingebaute Kamera, wie man es damals bei der Karma von GoPro sehen konnte.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR-GW55 Sony a5100 Sony a6000 Sony a6300
    Schnittsoftware:
    Cyberlink PowerDirector 365
    Rechner:
    Diverse
    Film-Genre:
    Urlaubsvideos

    Beiträge
    61
    Vielen Dank für die prompte Antwort. Ich bezweifle nicht, dass die eingebauten Kameras auch gut sind, aber laut Spezifikationen sind es eben immer weitwinklige Objektive, und da war meine Idee, dass man eventuell dann eine Kamera anschraubt, die eher ein Normalobjektiv hat.
    Aber - ich bin Hobbyfilmer, und mehrere tausend Euro werde ich auf keinen Fall für so etwas ausgeben.
    Da gucke ich wohl mal, wer da bei den Drohnen den geringsten Weitwinkel anbietet. :-)

    Ach ja - und dann noch eine Frage: Gibt es Geräte, die nicht in der VR China produziert wurden? Ich habe den Eindruck, dass inzwischen wirklich alles nur noch dort produziert wird.

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    07.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    501
    Wenn die kamera eine 4K Auflösung hat kann man auch Ausschnitte machen
    man lernt nie aus...

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von Helmut1942
    Registriert seit
    02.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    PANASONIC DV100(uralt), CANON HV30(alt), PANASONIC909 (neu), GOPRO HERO2
    Schnittsoftware:
    aktuell Pinnacle Studio16Ultimate, daneben Adobe CS4, AVID Liquid7, Pinnacle Studio 9-15
    Rechner:
    5 Schnittsysteme, davon 2 mit i7,NVIDIA Grafik,ext.Speicher 16 TB NAS, 3 ältere Schnittsysteme
    Film-Genre:
    Reise, Fliegen, Dokus, Schulung für Anfänger + Fortgeschrittene

    Beiträge
    53
    Zitat Zitat von immerjan Beitrag anzeigen
    Ach ja - und dann noch eine Frage: Gibt es Geräte, die nicht in der VR China produziert wurden? Ich habe den Eindruck, dass inzwischen wirklich alles nur noch dort produziert wird.
    Hallo Immerjan,

    hast du was gegen die Chinesen ....

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von immerjan Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die prompte Antwort. Ich bezweifle nicht, dass die eingebauten Kameras auch gut sind, aber laut Spezifikationen sind es eben immer weitwinklige Objektive, und da war meine Idee, dass man eventuell dann eine Kamera anschraubt, die eher ein Normalobjektiv hat.
    Aber - ich bin Hobbyfilmer, und mehrere tausend Euro werde ich auf keinen Fall für so etwas ausgeben.
    Da gucke ich wohl mal, wer da bei den Drohnen den geringsten Weitwinkel anbietet. :-)

    Ach ja - und dann noch eine Frage: Gibt es Geräte, die nicht in der VR China produziert wurden? Ich habe den Eindruck, dass inzwischen wirklich alles nur noch dort produziert wird.
    Die DJI Mavic 2 Zoom hat neben dem 24mm Weitwinkel auch ein 48mm Objektiv eingebaut. So richtig beliebt ist sie aber nicht. Das liegt wohl daher, dass man Landschaftsaufnahmen eher mit einem richtigen Weitwinkel filmt oder fotografiert. Andere Firmen besitze eine digitale Zoomfunktion, ist aber auch nicht wirklich beliebt bei den Kunden,

  7. #7
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR-GW55 Sony a5100 Sony a6000 Sony a6300
    Schnittsoftware:
    Cyberlink PowerDirector 365
    Rechner:
    Diverse
    Film-Genre:
    Urlaubsvideos

    Beiträge
    61
    Hallo Helmut

    Nein, ich habe nichts gegen Chinesen. Es beunruhigt mich nur, dass es immer mehr Artikel gibt, die nur noch in der VR China produziert werden.

  8. #8
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR-GW55 Sony a5100 Sony a6000 Sony a6300
    Schnittsoftware:
    Cyberlink PowerDirector 365
    Rechner:
    Diverse
    Film-Genre:
    Urlaubsvideos

    Beiträge
    61
    Hallo Jan

    Genau das klingt nach der gesuchten Lösung :-)

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    425
    Zitat Zitat von immerjan Beitrag anzeigen
    Ich habe mal bei Google & Amazon geguckt, aber ein Produkt, bei dem man quasi eine beliebige Kamera aufschrauben kann, gibt es wohl nicht.
    Das ist in erster Linie ein Gewichts-Problem. Das Kameragewicht ist so kritisch, weil die Kamera aufwendig mittels Gimbal-System stabilisiert werden muss; ohne Stabilisierung (kennt man von billigen Spielzeug-Drohnen), würden Videos grausam wackeln und selbst Standbilder nur schwer scharf zu kriegen sein.
    Konventionelle Kameras enthalten jede Menge überflüssiges Gewicht, z. B. einen Akku (braucht man nicht, wenn man auch Strom aus dem Drohnenakku nehmen kann) oder Display und Sucher (da kann eh niemand draufschauen, während die Drohne fliegt). Um so eine Kamera zu stabilisieren, müsste auch das Gimbal-System entsprechend ausgelegt werden und zusätzlich Gewicht bringen. Das erfordert dann wieder einen stärkeren Antrieb der Drohnen-Rotoren und einen stärkeren Drohnenakku. Und das Ding wird immer schwerer und schwerer. Wenn Drohnen über 2 kg gehen, braucht man z. B. in Deutschland bereits einen "Führerschein" dafür; das schreckt dann viele potentielle Käufer von vornherein ab.
    Für leichte Drohnen am effizientesten ist es daher, spezielle Kameras zu bauen, die auf das Nötigste beschränkt sind: Sensor, Objektiv, AF-Motor. Die wiegen dann fast nichts und erfordern nur sehr kleine Gimbal-Motoren zur Stabilisierung. Eine weitere Vereinfachung ist die Beschränkung auf Weitwinkel; mit Tele müssten die Gimbals schon wieder deutlich leistungsfähiger ausgelegt sein, um noch halbwegs ruhige Bilder zu ermöglichen.

    Die Mavic 2 Zoom halte ich übrigens nicht für eine ernsthafte Alternative. Sie hat ja gegenüber der normalen Mavic 2 Pro einen kleineren Sensor mit geringerer Auflösung. Also sie liefert im WW-Bereich eine schlechtere Bildqualität und nützt im Tele-Bereich kaum mehr als die normale Mavic 2 Pro in Verbindung mit Digitalzoom. Auch der optische Zoom der Mavic 2 Zoom ist ja nur ein 2-facher Zoom (vom Weitwinkel bis zur Normalbrennweite - Tele sollte man das gar nicht nennen).

    Ich hatte selber ein paar Monate lang eine Mavic Pro (erstes Modell) zum Ausprobieren und hätte mir da auch oft ein bisschen Zoom-Faktor gewünscht. Aber das ist wohl ein Wunsch, der sich so schnell nicht erfüllen wird.

Ähnliche Themen

  1. Interesse an Drohnen und Gimbal-Systemen
    Von Jensli im Forum Drohnen/Multikopter/Gimbals
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.06.2017, 12:17
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 17:45
  3. 2 Foren für Drohnen?
    Von make im Forum Drohnen/Multikopter/Gimbals
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2015, 12:41
  4. Drohnen
    Von K.-D. Schmidt im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 22:04
  5. Filmen mit Drohnen
    Von mediafan im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein