Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 13 bis 23 von 23
  1. #13
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    132
    Zum Sichten und zum Einlesen von Aufnahmen aus Sony-Kameras ist der kostenlose Sony Catalyst Browser besonders gut geeignet.
    https://www.sonycreativesoftware.com...catalystbrowse

    Mit dem Catalyst Browser erhält man von jedem Clip nicht nur eine Vielzahl zusätzlicher Infos, sondern kann in der Vorschau auch nur Teile einzelner Clips verlustlos in das Schnittprogramm kopieren. Das Einlesen der Clips funktioniert einfach mit der Maus per Drag and Drop in das Schnittprogramm.

  2. #14
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    10
    Danke für die Info.
    Ich habe das jetzt ausprobiert. Es entsteht eine Mp4 Datei mit dem Clip und eine.modd mit XML Einstelldaten.
    Die mp4 Datei.
    Die Datei mit erweiterten Dateinamen NameS03.mp4 entsteht nur wenn Proxy aktiv gesetzt ist.
    Dabei ist mir die Bedeutung dieser Datei noch nicht so richtig klar.
    Ich meine, dass diese zur Weiterverarbeitung in einem Schnittprogramm nicht benötigt wird?

  3. #15
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    248
    Nein, das Schnittprogramm macht sich eigene Proxy Dateien, sofern es unterstützen wird und aktiviert worden sind, wie bei meinen Programmen.
    Ich verwende PMH Ver. 6.0.00.12211 die aber keine Proxy Datei erstellt - ev. bei dem hochladen in die Claude - ist bei mir aber abgeschaltet. Meine Sony Kameras erstellen keine Proxy Dateien.
    MfG
    A-Wolf

  4. #16
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    10
    Danke ich habe mir gerade das catalystbrowse herunter geladen und probiere es aus.
    Für den Schnitt habe ich mir Cyperlink Powerdirector ausgewählt.
    Nicht zuletzt auch wegen einer Vielzahl von Toturials auf Youtube.
    Scheint aber nicht ganz stabil zu sein.

  5. #17
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    248
    Powerdirector macht sich eigene Proxy Dateien, unter Voreinstellungen Allgemein einzustellen.
    Ich vermute du filmst in 4K vielleicht ist das der Grund von einer Proxy Datei - ich filme in 1080P50.
    MfG
    A-Wolf

  6. #18
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    10
    Die zusätzliche Datei in der Kamera scheint eine Proxy Datei zu sein. Ich habe im Kamera Menü einen Schalter gefunden, welcher diese Datei abschaltet.

  7. #19
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    248
    OK, du brauchst also nur die MP4 Datei sichern. ich habe mir allerdings angewöhnt die SD-Karten immer zuerst vollständig auf einen Server zu sichern, bevor ich sie neu formatiere.
    MfG
    A-Wolf

  8. #20
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    10
    Das mache ich auch so.
    Ich sichere vor der Verarbeitung alle Daten auf einen Backup Volumen.
    Die *.modd Datei scheint Kameradaten zu enthalten. Deshalb sichere ich die immer mit in das Arbeitsverzeichnis.
    Ich habe heute Vormittag mit dem Cyoerlink Powerdirector einen 4 min Film zusammen gestellt.
    Das Programm ist sowas von absturzfreudig. 4 mal pro Stunde reicht nicht.
    Wenigstens scheint er beim Absturz das Projekt zu sichern.
    Beim fotografieren kam man mit der Bedienanleitung auch nicht weit.
    Mestens konnte man zu der Kamera ein Buch kaufen. Mit diesen hat man dann die Kamera verstanden.
    Für Video suche ich noch einen geeigneten Titel.
    Wer einen Tip hat?

  9. #21
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    248
    Bei mir stützen beide Programme - Videostudio & Powerdirector - nur dann ab, wenn ich große Dateien einladen möchte (>400 MB)
    trotz 8 GB Ram.
    MfG
    A-Wolf

  10. #22
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.07.2019
    Beiträge
    10
    Daran kann es nicht liegen. Meine Dateien sind noch nicht so groß.
    Mein Rechner hat 32 GByte Speicher.
    Die Hotline meint es läge am GrafikDriver.
    Windows 10 hat am vergangenen WE bei mir das große Update durchgeführt.
    Sollte an Driver wohl nicht liegen.
    Gibt es noch eine andere Schnittsoftware, die empfehlenswert ist?
    Adobe hatte ich mir als erstes angesehen, da ich zumindest mit Fotoshop einige Erfahrungen habe.
    Mich stört aber bei Adobe das Abbo Modell.
    Deshalb bin ich beim Fotoshop bei der letzten Kaufversion CS5 stehen geblieben.

  11. #23
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.726
    Zitat Zitat von PeterLz Beitrag anzeigen
    Windows 10 hat am vergangenen WE bei mir das große Update durchgeführt.
    Sollte an Driver wohl nicht liegen.
    Gibt es noch eine andere Schnittsoftware, die empfehlenswert ist?
    Wenn sich das immer so leicht sagen lassen würde - gerade neues Windows(-Update) mit "alten" Treibern ist leider ganz häufig die Ursache. CyberLinks PowerDirector läuft an für sich recht zuverlässig... und zumindest besser als Adobe Premiere Pro CC.
    Wenn man es noch zuverlässiger haben will bleibt nur Grass Valley Edius
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

Ähnliche Themen

  1. Lüftergeräusche bei Sony FDR-AX700 und Panasonic HC-X1
    Von Video Natur im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2018, 19:45
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2017, 12:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2017, 11:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2017, 11:21

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein