Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    45

    Zoomen in 4k mit den verschiedenen Panasonic Lumix FZ-Modellen

    Ich besitze derzeit die Panasonsic Lumix FZ 1000.
    Da ich fast nur in 4K filme, stört mich die mangelnde Scharfstellung während des Zooms ungemein.
    Der Zoom scheint überhaut so eine Schwachstelle dieser Kamera zu sein. Auch was Zoomgeschwindigkeit usw betrifft.

    Meine Frage:
    Kann ich mit der FZ 1000 II oder der FZ 2000 besser weil weicher und vor allem durchgehend scharfgestellt zoomen?
    Wenn es beide können, welche ist dann die bessere Wahl?

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    434
    Zitat Zitat von Lohenstein Beitrag anzeigen
    stört mich die mangelnde Scharfstellung während des Zooms ungemein.
    Der Zoom scheint überhaut so eine Schwachstelle dieser Kamera zu sein. Auch was Zoomgeschwindigkeit usw betrifft.
    das Zoomen während der Aufnahm ist eigentlich verpönt! Schau mal bei den Profis, die Zoomen nie, und wenn, dann zB. verbunden mit einem Diagonal-Schwenk, dann fällt das Zoomen nicht auf! Und dann wird aufgezoomt, also von Tele zu Weitwinkel!
    Gruß Paul

  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.313
    Zoomen kann man mit der Kamera über den Hebel beim Auslöser oder man stelllt den Schalter auf Zoom und zoomt mit dem Ring, das sollte man testen. Wenn ein Kunde natürlich vorher eine Kamera mit einem kleineren Sensor hatte, bekommt man bei Offenblende mehr Probleme bei der Schärfefindung, weil der Schärfebereich kleiner ist. Bei einer FZ300 mit ihrem kleinen 1/2,3 Zoll Sensor hat man einen viel größeren Schärfebereich, die Kamera muss da auch nicht unbedingt so genau messen, da ist es egal, ob die Kamera im Weitwinkel auf zwei, drei oder vier Meter scharf gestellt hat = alles scharf. Auf der anderen Seite gibt es aber wieder Nutzer, die das Schärfespiel mit größeren Sensoren wie hier mit dem ein Zoll Sensor der FZ1000 lieben. Für Anfänger aber eher ein Graus, wer näher an ein Objekt geht, viel zoomt und recht nahe dran ist und mit Offenblende arbeitet (f2,8 im Weitwinkel oder F4 im Tele) wird immer nur bestimmte Bereiche scharf haben. Programm A oder M mit Wahl einer anderen Blende hilft dann.

  4. #4
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    17.09.2015
    Beiträge
    45
    Danke @jan!
    Trotzdem ging es um die Frage welche der beiden Kameras das im Gegensatz zur FZ 1000 beherrscht oder eben auch nicht.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein