Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 13
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7

    Videoaufnahme/-übertragung

    Hallo zusammen,
    ich habe mich vor einigen Monaten hier bereits mit dem gleichen Thema gemeldet aber das war bisher noch nicht zufriedenstellend für mich. Deswegen ein erneuter Versuch.
    Ich feiere im August eine große Feier. Auf dieser Feier ist auch eine Liveband. Da der Platz sehr gering ist, habe ich verschiedene Zelte und Pavillions aufgestellt. Ich möchte jetzt zum einem das Bild von der Band in die anderen Zelte übertragen, zum anderen aber auch alles zur Erinnerung aufnehmen. Jetzt die entscheidende Frage: Welche Kamera verwendet man dafür. Webcam, Actioncam, Handycam oder ähnliches. Ich habe mir bereits eine Sony FDR-AX 53 gekauft. Evtl. geht es aber besser. Ich müsste die Sony mit einer selbstgebauten Halterung an die Decke schrauben. Nur das geht wegen des Platzes. Das Bild müsste ich sodann per HDMI weiter übertragen. Es gäbe ja auch HDMI Splitter, die mir das dann auf zwei Monitore übertragen. Fraglich ist jedoch immer noch, ob ich gleichzeitig zur Übertragung auf der Kamera aufzeichnen kann. Die Kamera hat natürlich den Vorteil 4K und optischer Zoom. Ginge das Ganze auch mit einer Überwachungskamera? Vermutlich nein da auch kein Zoom. Wie würdet ihr mein "Problem" lösen.
    Danke vorab.

    VG
    Thomas

  2. #2
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    139
    Die Lösung für Dein Vorhaben ist aufwendiger, als Du vermutlich glaubst.

    Mit HDMI kommst Du nicht weit - und zwar buchstäblich. Denn ein HDMI-Signal kannst Du mit Kabel maximal ca 5-10m weit übertragen.Diese Entfernung dürfte für Deinen Bedarf zu kurz sein. Um ein FHD-Signal über längere Strecken übertragen zu können, brauchst Du entweder eine Videofunkstrecke oder SDI-Kabel mit Wandlern. Ersteres wird recht teuer. Deshalb bleibt für Deinen Fall wohl nur SDI-Kabel.

    Prüfe zuerst an Deinem Fernseher, ob der Camcorder bei laufender FHD-Aufnahme das Signal auch am HDMI-Ausgang bereitstellt. Falls nein, brauchst Du eine andere Kamera. Falls ja, kannst Du mit dem AX53 weitermachen. An dem AX53 brauchst Du dann als erstes einen Converter, der das HDMI-Signal zu SDI wandelt. Das SDI-Signal wird dann über ein geeignetes SDI-Kabel zum Monitor geleitet. Diese SDI-Strecke kann bis zu ca 60-80 Meter lang sein. Handelt es sich beim Monitor um einen üblichen TV, der kein SDI versteht, brauchst Du einen weiteren Converter, der von SDI zurück nach HDMI wandelt.

    Je nach ausgewähltem Converter-Hersteller kannst Du mit dessen passenden Convertern Deinen konkreten Bedarf mit mehreren angeschlossenen Monitoren gestalten. Blackmagic ist dafür die erste Adresse: https://www.blackmagicdesign.com/de/...icroconverters
    Deren Converter „HDMI zu SDI“ wandelt das HDMI-Signal in zwei SDI-Ausgänge. Für die Rückwandlung des SDI-Signals brauchst Du je angeschlossenen TV einen weiteren Converter „SDI zu HDMI“. Dieser Converter schleift das SDI-Signal durch, so dass es von dort zum nächsten Monitor weitergeleitet werden kann.

    Die Preise dieser Converter sind recht günstig. Etwas teurer werden die Kabel, die für FHD-Signale der Kamera geeignet sein müssen. Rechne mit ca 1,5Euro/Meter. Die Monitoren sollten groß genug sein, damit man darauf etwas erkennt, dh ab ca 65Zoll aufwärts. Diese kannst Du auch ausleihen.
    Geändert von TomStg (15.06.2019 um 09:05 Uhr)

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7
    Hallo!
    Das war jetzt schon mal ziemlich hilfreich. DANKE! Du behandelst in deiner Antwort eigentlich drei Komponenten. Die Kamera, die Übertragung und die Monitore.
    Ich bin mir bei HDMI nicht so sicher. Ja ich habe bereits zwei 10 m lange Kabel HDMI. Ich wollte sie über einen HDMI Repeater zusammenschließen. Meine Party ist ja jetzt nicht so groß, dass ich drei oder vier Monitore benötige. Das mit SDI ist schon mal hilfreich und schreckt mich bezüglich Preisen nicht total. Möchte aktuell einen 32 Zoll Monitor in einem Pavillion einsetzen.
    Ich beginne mit der Kamera: Ich habe mir eine sehr große SD Karte dafür gekauft. Also die Aufnahme würde wohl in jedem Fall funktionieren. Ich müsste ca. 5 Stunden. Derzeit schaue ich wegen einer geeigneten selbstgebastelten Halterung für die Decke. Die Kamera ist ca. 4 m weg vom Ort des Geschehens. Das heißt ich brauche vermutlich die Möglichkeit zu zoomen, damit man was sieht. Inzwischen bin ich natürlich auch darauf gekommen, dass es schön wäre die cam für den Handbetrieb zu haben. Daher ist natürlich auch die Frage, welche Kameraalternativen gegeben wären. Klar ich muss keine 4K Aufnahme haben aber full HD wäre natürlich schön. Es ist ja auch die Frage, wie die Tonaufzeichnung bei der Sony Kamera ist. Es sitzen viele Leute in diesem Bereich. Das bedeutet, dass das interne Mikrofon viele Nebengeräusche aufzeichnen würde. Die Kamera hat einen Mikro in. Evtl. kann ich da von der Band her anschließen. Klar Ton muss ja auch übertragen werden. Die Band hat leider kein Digitalsignal sondern kann mir einen einfachen Chinchausgang zur Verfügung stellen. Ob ich den an der Kamera so anstecken kann ist auch noch offen. Wenn ich eine andere Kamera nehme brauche ich natürlich ein Aufnahmemedium zusätzlich... WELCHES?
    Die Übertragung:
    Also das mit der SDI Strecke scheint ja wenig komplex zu sein. DA muss man scheinbar auch nichts programmieren sondern nur plug & play. Wollte mit dem HDMI Kabel auch den Ton in die andere Räumlichkeit übertragen. Bleibt das dann auf der Strecke oder ist der Ton im HDMI Signal trotzdem noch dabei? Hatte ja auch an Sonos Boxen gedacht. Da hat man aber immer die Verzögerung bei der analog-digital Wandlung, wobei ich die Sonos Play 5 beim Fernseher mit einem einfachen Klinkenanschluss verbinden könnte. Man sieht es soll halbprofessionell sein. Es ist keine Veranstaltung mit 1000 Menschen.
    Die Monitore:
    Ich verwende einen einfachen Fernseher und zusätzlich ggf. einen Computermonitor. Die HDMI Qualität sollte vermutlich nicht verloren gehen mit der SDI Übertragung.

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß
    THomas

  4. #4
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    139
    Vergiss am besten Deine HDMI-Kabel - das ist auf Deine Entfernungen sehr unsicher. Alles über 5m ist bei HDMI wackelig.
    Da Du Dich aber über die tatsächlichen Entfernungen, Anzahl der Gäste, Größe des Pavillons und Anzahl der benötigten Monitore ausschweigst, lässt sich dazu nichts weiteres sagen. Allerdings sind ein 32Zoll-TV oder ein Computer-Monitor wegen ihrer kleinen Bildschirmgröße mE eher lächerlich. Dafür musst Du den geplanten Aufwand nicht treiben.

    Beim Signalwandeln per Hardware mittels der Blackmagic-Converter geht bei Bild und Ton nichts verloren. HDMI aus dem AX53 überträgt auch den Ton, der auch beim Wandeln erhalten bleibt. Deshalb brauchst Du keine zusätzliche Hardware. Aber probiere auf jeden Fall aus, ob die Kamera bei laufender Aufnahme überhaupt ein Signal per HDMI-Ausgang wiedergibt. Ebenso musst Du mit der Kamera ausprobieren, ob der Ton der Band (von deren Mischpult?) alle Instrumente und den Gesang überträgt. Denn die Mischung der Band richtet sich immer nach den Räumlichkeiten. Dabei kann es sein, dass zB das Schlagzeug oder Bläser garnicht oder nur sehr leise in das Mischpult gehen. In einem solchen Fall ist ein externes Mikrofon direkt in die Kamera die bessere Lösung.

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    251
    Also ich würde das Ganze durch IP-Cam lösen. Durch PoE hast du auch keine Probleme mit dem Strom. Die Kameras übertragen auch Sound, an einen Rechner anschließen und über HDMI auf dem Monitor (Beamer) übertragen. Wenn du nur eine oder zwei IP-Cam angeschlossen hast, kannst du das auch mit einer „normalen“ Framerate übertragen. Ich verwende iSpy mit 33 Cams auf einem PC mit 4 Fips anzeige und 7 Fips Aufnahme. 4x33 Fips =132 FPS ausreichend für mind. 2 Cam.
    MfG
    A-Wolf

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7
    Hallo zusammen,
    vielen Dank nochmal für alle Antworten. Ok HDMI vergessen ist schwer aber natürlich jederzeit möglich. Die Entfernung von der Kamera bis zum anderen Zelt sind etwa 15 m. Diese Entfernung müssten wir also überbrücken. Bei dem Zelt handelt es sich um einen Partypavillion mit 6 x 3 m. Ich hätte daher mit dem 32 Zoll Fernseher gearbeitet, weil die Leute zum einen sehr nahe dran sitzen und zum anderen die Band eigentlich nur eine Unterhaltungsmusik sein soll. Es geht hier nicht um Party. Eher sagen wir mal Weinfest. Wo man sich freut, dass Musik spielt. Wenn die Band gut ist, halte ich mich ja sowieso dort auf, wo die Band auch spielt. Es kommen ca. 60 Leute und es handelt sich um eine Gartenparty, die in Freisitz, Haus, Balkon, Pavillions und Zelt stattfindet. Ich kann natürlich nicht überall Videoübertragung machen. Man soll ja nur sehen, dass die Musik auch live ist.
    Ich habe die große Befürchtung, dass die Sony nicht gleichzeitig aufnimmt und ein Bild überträgt. Dann hat sich alles erledigt. Außer ich nehme das ganze über den Computer. Das ist aber vermutlich kompliziert bei Laptops. Früher hatte man ja Desktop Rechner mit Videoschnittkarte und entsprechenden Eingang.
    Der zweite Vorschlag mit IP Cam hört sich natürlich sehr gut an. Ich befürchte, dass man dort aber einiges an Wissen mitbringen muss, um das zustande zu bringen. Man kann ja scheinbar auch die Fernseher oder Monitore mit Webserver ausstatten, dann braucht man keine Leitungen.... Mit der Sony Kamera habe ich den Vorteil, dass ich den optischen Zoom genauso einstellen kann, dass die Band in der benötigten Größe gezeigt ist. Eine IP Cam ist vermutlich ohne diese Möglichkeit. Ich benötige ja auch eigentlich nur eine dieser Kameras. Ist ja auch die Frage, wenn das Licht dunkler ist und die Band mit ihrem Licht da ist, ob die Fokusierung der Kamera mitmacht.... Sieht man noch was oder quasi nichts mehr. Kannst du mir vorschlagen, was für eine Cam nötig wäre?

    VG
    Thomas

  7. #7
    Foren-Profi Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    251
    Also spezielles Wissen ist nicht unbedingt notwendig. Meine Cam (neueren) nehmen in 1080 25p auf.
    Du brauchst „nur“ ein LAN Kabel – Entfernung bei mir bis zu 30 m – entweder mit einem POE Switch oder Injektor, oder du bringst auch noch einen Stromanschluss unter. Meine Cams gibt es bereits ab
    ~€40,- ein POE Hub kostet ~ €60,- (4x) ein Injektor ~ €20,-
    Ein Laptop der ein GLan hat kann sicher eine Cam aufnehmen und über HDMI ausgeben.
    iSpay ist kostenlos.
    MfG
    A-Wolf

  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7
    Ok danke für die Info. Dann werde ich mich erstmal bei der Sony Cam überzeugen, dass bei Aufnahme kein Bild kommt... Macht es Sinn für die IP Cam richtig viel Geld auszugeben?? Ich denke hald, dass ich schon etwas sehr hochwertiges brauche. Gibt es Beispiele aus jedem Segment?

  9. #9
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7
    Wäre das ein Beispiel für eine geeignete Kamera? Teuer aber vermutlich nicht so schlecht??
    https://www.ip-kameras.de/products/d...-Tag-und-.html

    Die Kamera sollte hald doch etwas können qualitativ.

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    251
    Deine Cam ist sicher geeignet, nur wäre sie mir für „einen“ Einsatz zu teuer.
    Die Frage ist, ob du eine derartige Auflösung brauchst.
    Habe einige „Links“ gesucht, die tlw. deutlich billiger sind.
    Du solltest nur darauf schauen, ob sie ONVIF beherrschen - Ein Standard für die Bildübertragung.
    Der „große Fluss“ hat den Vorteil, dass du die Cam ausprobieren kannst.

    https://videoueberwachung-set.de/de/...414856168.html

    https://www.amazon.de/Kamera-optisch...%2C171&sr=8-21

    https://www.amazon.de/Überwachungska...C4J8NWQSX9PZQ2
    MfG
    A-Wolf
    Geändert von A-Wolf (16.06.2019 um 03:53 Uhr)

  11. #11
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.750
    Zitat Zitat von TomStg Beitrag anzeigen
    Vergiss am besten Deine HDMI-Kabel - das ist auf Deine Entfernungen sehr unsicher. Alles über 5m ist bei HDMI wackelig.
    HDMI war tatsächlich nur für kurze Entfernungen gedacht - aber wie so häufig gibt es auch hier inzwischen eine ganz andere Realität: 10 Meter sind mit HDMI inzwischen (bei mir auch in der Praxis zigfach eingesetzt) überhaupt kein Problem. Selbst mit ganz billigen Kabeln. Auch 15 oder 20 Meter gehen in der Regel völlig stressfrei, wenn man hier gute Kabel hat. Inzwischen haben so viele Videomischer nur noch HDMI dass die Realtität hier einfach anders ist. Wobei ich jederzeit zugestehe, dass die Lösung mit SDI-Kabeln technisch gesehen besser ist.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  12. #12
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    7
    Ok sehr viele Informationen erneut. Also ich werde jetzt erst mal die Sony testen. Voraussichtlich werde ich da scheitern, weil die Kamera bei Aufnahme kein Bild ausgibt. Kommt mir auch entgegen, da diese Kamera dann für den Handbetrieb zur Verfügung steht. Nächster Schritt wäre dann wohl das Thema IP Kamera. Dann stellt sich auch die Frage mit SDI nicht mehr. Tendiere dabei stark zur

    https://www.amazon.de/Kamera-optisch...%2C171&sr=8-21

    Optischer Zoom 3 fach. 5MP und UHD Auflösung. Ob die Kamera dann bei den Lichtverhältnissen die man bei einer Band hat funktioniert steht dann auf einem anderen Blatt. Ist ja fahles Licht und auch mal ein Lichtblitz. Also eine alte Videokamera hatte damit vor 5 Jahren kein Problem. IP Kameras sind aber für sowas vermutlich nicht ausgelegt. Vielleicht sind sie dabei auch träger und ich habe auf den Monitoren nie ein vernünftiges Bild. Das werde ich aber testen, da ich eine solche Kamera ohnehin verbauen wollte. Monitore kann man doch vermutlich mit Netzwerkservern oder so ausstatten. Sprich das Bildsignal kommt über das Netzwerkkabel. Ton für die Übertragung würde ich vom Bandmischpult abzapfen. Dort wird mir Chinch angeboten. Ja ich habe die Hinweise gelesen, dass dort evtl. nicht alles ausgegeben wird. Schlagzeug hab ich keine Bedenken, da das durch die Elektronik kommt. Das muss ich dann vermutlich in den Computer einspeisen. Wird auch bei Laptops möglich sein. Ich werde euch wieder mit Fragen quälen, wenn ich getestet habe! Vielen vielen Dank an der Stelle!!!!

Ähnliche Themen

  1. Videoaufnahme mit Mehrkanalaudio
    Von pxl im Forum Sound-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2018, 12:24
  2. Grüne, vertikale Farbstreifen in Videoaufnahme
    Von james smith im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2018, 10:16
  3. Lange Videoaufnahme
    Von Thomas_68 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.08.2017, 20:24
  4. Grüne, vertikale Farbstreifen in Videoaufnahme
    Von Videofreund im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.12.2016, 18:38
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2014, 15:29

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein