Hallo Helmut,
vielen Dank für Deine Antwort und die Mühe. Du hast das Problem genau erkannt und natürlich hatte ich die falschen Dateien kopiert. Das Problem konnte ich jedoch nun schon selbst lösen. Nun ja, ich habe leider keine Ahnung von Videodateien!
Ich bin zwar älter, jedoch in EDV nicht unerfahren. Zu meiner Zeit, als ich beruflich bedingt damit begann, mussten Daten und Programm noch auf einem 5 1/4" Floppylaufwerk von 720 KB untergebracht werden. Heute hat mein kleiner Stick allein 32 GB, unglaublich !

Zwei Rechner (Windows 10) meldeten Probleme beim lesen des Chips, welche ich ignorierte da die Verzeichnisse angezeigt wurden. Das Verzeichnis DCIM wurde jedoch als leer angezeigt. Ich fand ein Verzeichnis, wo Dateien mit 0000.vpl bis 0276.vpl enthalten waren und diese habe ich dann mit dem bekannten Ergebnis kopiert.
Tasächlich legt die CAM von meinem Freund (Panasonic) offenbar zu jeder Sequenz verm. noch zusätzliche Info-Dateien mit *.vpl an.

Mittlerweile hatte ich meine Daten von vor zwei Jahren gefunden und festgestellt, dass die Dateiendung MTS lauten muß. Ein altes Notebook von mir (Windows 8) las den Chip ohne Probleme und das Verzeichnis DCIM war nun auch mit MTS Dateien gefüllt. Also kann ich nun arbeiten. Deine Hinweis wären jedoch entscheident gewesen und hätten mich auf den richtigen Pfad gebracht.

Vielen Dank für Deine Mühe und Verständnis.
LG Walter M.