Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Philipp Mohaupt
    Registriert seit
    23.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Was in der Redaktion so zum Testen eintrudelt!
    Rechner:
    AMD Phenom II X4, 3,2 GHz, 8 GB DDR3 Ram, ATI Radeon HD 6870, Windows 7, 3 Terabyte HDD
    Film-Genre:
    Im Heimkino: Action, Horror, Fantasy

    Beiträge
    392

    CES 2012: Panasonic VW-CLT2 - Neue 3D-Vorsatzoptik

    thumb_Panasonic_VW_CLT2_web_kl.jpgPanasonic zeigt zur CES auch eine neue Version seiner 3D-Optik VW-CLT für stereoskopische Aufnahmen. Der Nachfolger, VW-CLT2, trägt die "Zwei" im Namen, fällt kleiner aus und verzichtet auf ein Schraubgewinde. Stattdessen setzt Panasonic auf einen komfortablen Schnellverschluss mit Einrast-Funktion.
    Kommt der VW-CLT1 noch auf Maße von 78 x 59 x 97 mm, hat Panasonic diese beim VW-CLT2 auf ...

    Weiterlesen
    Geändert von Philipp Mohaupt (13.01.2012 um 14:33 Uhr)

  2. #2
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HG21 (AVC-HD)
    Schnittsoftware:
    Magix Video deluxe 17 Premium HD
    Rechner:
    Nexoc E712, 4x Intel R Core TM2 Quad Q9100 2,26 GHz, BR-Brenner Optiarc 57305
    Film-Genre:
    Natur

    Beiträge
    19
    Dieser neue verbesserte 3D-Vorsatz könnte für Filmer interessant sein, die in das 3D-Filmen einsteigen möchten, ohne gleich zum Überflieger Z10000 zu greifen, zumal der bislang nicht
    unter der UVP von 3.500 € zu haben ist. Außer einem Nachfolger für Sonys TD10 (uninteressant, da kein Sucher), gab es auf der CES absolut nichts Neues. Verwunderlich ist vor allem, dass Canon dieses Segment weiterhin ignoriert. Da könnte Panasonics neues Consumer-Flagschiff HC-X900m mit guter Ausstattung und Bildqualität und dem CLT2 eine
    überlegenswerte Alternative sein. Die Frage ist allerdings, was es mit dem versprochenen
    3-D Full-HD auf sich hat. Irgendwo ist zu lesen, das mit einer Technik namens Pixel-Shift das Bild je Kanal zunächst die doppelte HD-Auflösung erhält, damit am Ende 3D-Full-Hd herauskommt. Ist das dann wirklich 3D in echter voller HD-Auflösung oder hat man es hier mit einer Art Hochskalierung ähnlich wie SD zu HD zu tun? Wie auch immer, entscheidend ist die 3D-Qualität, die unter dem Strich herauskommt. Der Vorankündigung des aktuellen Heftes nach ist die HC-X900m im nächsten Heft im Test dabei, wahrscheinlich aber noch ohne 3D-Option (?). Kommt aber sicher auch noch. Ich bin gespannt.

    mfrgr

    rkleinatland

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 14:52
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 11:25
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 12:10
  4. VA-News - Panasonic AG-AC160: neue Firmware ab 2012
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2011, 14:29
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 12:09

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein