Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    5.200

    VA-News - InSync: Frame-Rate-Converter Plug-in für Premiere Pro und Final Cut

    Entwickler InSync Technology stellt mit dem „FrameFormer Frame Rate Converter Plug-in“ eine Programmerweiterung für Premiere Pro CC und Final Cut Pro X vor, mit der sich Videomaterial schnell in beliebige Bildwiederholraten konvertieren lassen soll.



  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    392
    Wenn das Qualitätsversprechen eingehalten wird, also wenn mindestens die Qualität der guten Hardware-Normwandler erreicht wird, könnte so eine Software für bestimmte Anwender durchaus interessant sein.
    Was ich in der Ankündigung allerdings nicht verstehe, sind die Aussagen über Eingangs- und Ausgangscodecs. Ich denke, es handelt sich um ein PlugIn? Da sollte den Import und Export doch das Host-Programm übernehmen?

    Ein guter Software-Normwandler zu einem erschwinglichen Preis (darüber kann man hier natürlich streiten) ist derzeit eine Marktlücke. Ich habe mich mal mit verschiedenen Optical-Flow-Programmen an einer Wandlung von 50p nach 60p versucht, und da kamen zum Teil wirklich üble Artefakte raus. Zwischen niedrigeren Frameraten (z. B. von 25p auf 30p) wird es noch schlimmer.
    Am ehesten brauchbar sind die Ergebnisse mit MV-Tools (AviSynth). Hingegen die entsprechenden Funktionen von Edius und DaVinci Resolve produzierten mit kritischem Material (überlappende Bewegungen etc.) viel Müll.

  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, Sony RX100 M1 FW 2.00, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth.
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 15.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.315
    Wieso überlappende Bewegungen, es geht doch auch mir dem vorhergehenden oder folgenden Bild um Frames von 25 auf 30 aufzufüllen statt dem unsäglichen Blending.
    Ich habe drei Videoaufnahmemöglichkeiten und die sind jeweils auf identische Frameraten eingestellt, habe also kein Problem damit!

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    05.09.2011
    Beiträge
    392
    Mit "überlappende" Bewegungen meinte ich, dass z. B. im Vordergrund ein Fahrrad von links nach rechts durchs Bild fährt, dahinter ein Fußgänger hin- und herläuft und noch weiter hinten Autos fahren oder große Maschinen laufen. Das sind Situationen, mit deren Zuordnung Optical-Flow-Systeme große Schwierigkeiten haben. Zum Beispiel DaVinci Resolve baut da kuriose Artefakte rein in Form von hüpfenden Fahrrad-Lenkstangen oder einem "animierten" Hintergrund.

    es geht doch auch mir dem vorhergehenden oder folgenden Bild um Frames von 25 auf 30 aufzufüllen statt dem unsäglichen Blending
    Das nennt man dann "Nächster Nachbar". Klar geht das, aber es ergibt eben keine perfekt fliesende Bewegung. Die kriegt man erst mit echter Frame-Interpolation.

    Ich habe drei Videoaufnahmemöglichkeiten und die sind jeweils auf identische Frameraten eingestellt, habe also kein Problem damit!
    Dann gehörst Du nicht zur Zielgruppe der neuen Software. ;)

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, Sony RX100 M1 FW 2.00, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth.
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 15.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.315
    Richtig, mit OF fliegen die Zaunlatte durch die Gegend, Hunde bekommen fünf Beine etc. …

    Diese perfekte Bewegungsauflösung wird es wohl nie geben, man muss ja mathematisch voraus prognostizieren
    ob der Hase auf "zick" oder "zack" läuft und welche mathematisch Gleichung kann das schon, vorauszuahnen
    wohin die Bewegungsvektoren sich ausrichten müssen. Bei einem Zug auf Schienen ist das einfach...

    Ich halte die Methode "vorherigens/folgendes" Frame als Verdoppelung zu nehmen für die bessere Methode...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein