Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 36 von 37
  1. #25
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    @TomTurbo,

    Da Du tapfer durchhältst und obwohl ich nicht recht weiss, ob Du mit meinen vorherigen Programmtipps etwas anfangen konntest, hier aufs Geratewohl noch ein Zusatztipp:

    Ich habe - eigentlich Mac User - früher meine DVDs am liebsten mit einem Windows-Programm namens DVDAuthor (es war zuletzt die Version 1.6 ...) zusammengestellt und gebrannt. Dieses Programm gibt es nicht mehr, aber die Firma Pegasys (aka TMPGEnc) bietet als Nachfolger ein Tool namens TMPGEnc Authoring Works 6 an.

    Ich kenne es nicht, der Download beträgt 893 MB, was für mich eher verdächtig als erfreulich ist (aber vielleicht sind ja jede Menge Design-Vorlagen inbegriffen) und ich lese auf der Webseite noch Folgendes:

    - Windows 10
    - Windows 8.1 Update
    - Windows 7 SP1

    30 Tage Testversion, Internetverbindung nach Installation nötig zur Demo-Aktivierung

    http://tmpgenc.pegasys-inc.com/de/product/taw6.html


    Wenn das auch nichts für Dich ist, bleibt wohl nur, sämtliche "übrigen Verdächtigen" mal systematisch durchzutesten (es gibt darüber hinaus noch Editing Freeware namens OpenShot und Shotcut - keine Ahnung, ob die auch DVDs erzeugen können).

    Viel Erfolg bei der Suche und hoffentlich Findung der passenden All-In-One-Software !

  2. #26
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    21
    Hallo Skeptiker,

    danke für Deine aufmunternden Worte.
    Ich habe die All-in-one Lösung schon fast verworfen, da diese Gesamtlösungen derartig umfangreich sind, dass sie einen fast erschlagen.

    Zufällig bin ich in einem anderen Forum auf VideoPad V6.26 gestossen, welches einfach gebaut ist und sehr intuitiv bedienbar ist - leider ohne DVD Menü-Programm.

    Sollte ich nichts passendes finden, ist es derzeit meine erste Wahl.

    Meine Bedenken gehen allmählich aber dahin, dass ich nach den ganzen Installationsversuchen den PC komplett versaut haben werde und das Backup von 2017 wieder ausgraben muss.

    Schönen Abend und danke für den Tip (TMPGEnc - kommt als nächstes)

  3. #27
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von TomTurbo Beitrag anzeigen

    .... Zufällig bin ich in einem anderen Forum auf VideoPad V6.26 gestossen ...

    ... Meine Bedenken gehen allmählich aber dahin, dass ich nach den ganzen Installationsversuchen den PC komplett versaut haben werde und das Backup von 2017 wieder ausgraben muss ...
    VideoPad habe ich auch mal probeweise installiert (hoffentlich mit System-Rückstellungs-Punkt -> siehe unten!) - ich wage ab und zu auch mal einen Versuch, die ultimative, intuitiv bedienbare, absolut übersichtliche und funktionell gerade genügende, einfach gehaltene Idealsoftware für den schnellen Videoschnitt zwischendurch zu finden.

    Hat mich nicht recht begeistert - zu starre Oberfläche und Bedienung (in meiner Erinnerung)!

    Apropos "Windows neu aufsetzen": Auf chip.de gibt's ein paar warnende Worte zum Installer von VideoPad ! :-(
    https://www.chip.de/downloads/VideoP..._58118118.html
    Geändert von Skeptiker (28.01.2019 um 22:39 Uhr)

  4. #28
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    21

    Videoschnitt & DVD Erstellung mit 32-bit System

    Guten Morgen,

    meine Recherchen haben zu dem Ergebniss geführt, daß ich das Thema einschränken muss, da es sich bei mir eigentlich mehr um das Problem meines 32-bit Betriebssystems handelt, denn es gibt in diesem Bereich fast keine Anbieter mehr. In einem Forum habe ich gelesen, das man mit der gleichen Widows Lizenz auch ein 64-bit Windows installieren kann. Stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand lohnt, den ganzen Rechner "umzustricken".
    (da fällt mir gleich der Treiber zu meinem alten Canon Scanner ein)

    Zum Thema:
    - Pinnacle Studio und Power Director hat nur mehr 64-bit Programme
    Dazu habe ich leider auch keine älteren 32-bit Testversionen gefunden
    - TMPGEnc :
    Version 6 gibt es nur in 64-bit, allerdings habe ich eine Testversion Version 5 gefunden und ausprobiert:
    allein bis zum Start des Programmes vergeht mind. 1 Minute.

    Die Version 5 bietet im Prinzip nur die Möglichkeit Track für Track einzeln zu schneiden. Die Tracks sind sozusagen gestapelt und müssen einzeln in der Timeline bearbeitet werden.
    Hier gibt es die Möglichkeiten: vorne oder hinten zu kürzen, und zu teilen. Das Teilen ( wenn man in der Mitte etwas ausschneiden will, ist etwas verzwickt, weil mir die weitere Stapellogik der Tracks dann nicht ganz klar war ( der ausgeschnittene Track klebte am Ursprungstrack). Wie man später Tracks verschieben kann wurde mir nicht klar. Der Track kann mit "Untertiteln" versehen werden, ich denke pro Track nur mit 1 (und wenig intuitiv).

    Es stehen ein Vielzahl von Blenden zur Verfügung ( meiner Meinung nach unnötigerweise), dies kann auf alle Tracks oder einzeln angewendet werden.
    Das Brennen auf DVD bietet ebenso eine Vielzahl von Vorlagen an, bei der Erstellung des Menüs bin ich aber endgültig gescheitert:
    der Track wurde als einzelnes Kapitel angeführt und ich war leider nicht im Stande, die 18 Tracks ( ca. 35 min Material) auf 2 Themen (= Kapitel) zu kürzen, weil mir ein Löschen der Kapitel im Menü nicht möglich war. Vielleicht hätte ich die einzelnen Tracks vorher "verschmelzen" müssen - mir ist die Philosophie dahinter nicht klar.

    In Summe eine Gesamtlösung, leider für mich unübersichtlich ( obwohl wenige Features zur Verfügung stehen) und das Ergebnis unbefriedigend.
    Schade, den auf den ersten Blick mutet es sich simpel an.

    LG Thomas

  5. #29
    Foren-Profi
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    333
    Angaben zu deinem PC habe ich nicht gesehen (eventl. übersehen)
    Vermute mal, dass es sich hier um ein älteres Modell handelt.
    Ist dann auch die Frage ob dein PC für 64 Bit geeignet ist.

    Eventl. wäre hierfür Corel Video Studio 2018 (wird wohl demnächst eine neue Version erscheinen) noch eine Alternative.
    Diese funktioniert, mit ein paar Einschränkungen auch unter Win 32 Bit

  6. #30
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    07.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    495
    Bei Ebay kannst du sehr günstig ältere Versionen für 32 bit erwerben.
    Solange dir die Funktionen - die du nicht brauchst - nicht im Weg stehen, kannst du die ja ignorieren
    man lernt nie aus...

  7. #31
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    21
    Danke für die Tips, ich werde mir mal Corel anschauen....
    Leider bin ich noch nicht beim Erwerb angelangt, da ich noch nichts brauchbares gefunden habe, aber Ebay ist sicher eine Option.

    LG Thomas

  8. #32
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    21
    Hat von Euch schon jemand einmal Software von "Wondershare" probiert ?
    Wondershare Software Video Editor 7.5
    https://wondershare-video-editor-win.de.softonic.com/

    Wondershare DVD SLideshowbuilder 6.1
    https://www.wondershare.com/de/produ...eo-deluxe.html

    Scheint irgendwie ein Ableger von Softonic zu sein.
    Die Beschreibungen der Homepage schauen ja sehr vielversprechend aus.

    Aber von Softonic habe ich einmal relativ wertlose Shareware installiert.

  9. #33
    Foren-Profi
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    333
    Cyberlink Power Director müsste auch unter Win 32 Bit laufen.

  10. #34
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    277
    Zitat Zitat von TomTurbo Beitrag anzeigen
    Danke für die Tips, ich werde mir mal Corel anschauen....
    Leider bin ich noch nicht beim Erwerb angelangt, da ich noch nichts brauchbares gefunden habe, aber Ebay ist sicher eine Option.
    LG Thomas
    Hallo Thomas,

    auch wenn Dir meine Meinung nicht gefällt, aber ...

    ich halte es für sinnlos, weiter auf deinem Uralt-System mit 32-Bit herumzureiten.
    Mit diesem System kannst du nur ca. 3,5 GB deines Speichers verwenden, egal wie groß der sein mag.
    Heutige Programme brauchen eben mehr Speicher und alte Krücken zu kaufen, ist absolut verfehlt.

    Letzendlich gibst du nur sinnlos Geld aus und landest schlußendlich doch bei einem neuen PC
    mit 64-Bit Betriebssystem und Software.
    Und bei Ebay geistert derart viel Schrott herum, den irgendwer loswerden will, sinnlose Geldverschwendung.

    Alle "gutgemeinten Ratschläge" in Ehren, aber LÖSUNG ist das jedenfalls keine.
    Alte Bauernregel : "Gut gemeint" ist das Gegenteil von "GUT"

    Und dann noch was, du schreibst irgendwo, daß du deine Sicherung aus 2017 rücksichern mußt,
    weil dein System schon so "versaut" ist.
    Hast Du denn VOR deinen Experimenten keine Vollsicherung gemacht ??
    DAS wäre dann wirklich sträflicher Leichtsinn !

    Ich kann nur wiederholen:
    Eine gute Lösung ist ein 64-Bit-System mit mind. 3 Festplatten, einem modernen i7 und vernünftiger Graphik,
    dazu die zwar ausgelaufenen Pinnacle-Studioversion 20 ( gibts bei Pearl ), weil die relativ stabil ist
    und keine extrem hohen Anforderungen ( wie PS 21 und 22 ) stellt.

    Zu Pinnacle Studio gibt es außerdem jede Menge an Lehrgängen, sowohl in Youtube, als auch in meinem Forum.

    Lg, Helmut
    Geändert von Helmut42 (01.02.2019 um 12:37 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  11. #35
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    24.01.2019
    Beiträge
    21
    Ich habe nun ausführliche Test mit Corel VideoStudio gemacht und habe leider noch immer nicht "mein" Programm gefunden:
    - die Oberfläche von Corel ist ansprechend und es gibt wirklich viele Möglichkeiten
    - Multicam war sehr spannend zu probieren
    - leider ist Corel sehr wählerisch, was Videoformate angeht: einzig mpeg-4 konnte fehlerfrei geladen werden
    (mpeg, mpeg-2 , mov wollten einfach nicht)
    - da Corel scheinbar sehr viele Systemresourcen benötigt ( es hackt immer wieder bei der Wiedergabe),
    ist mein Rechner scheinbar zu schwach dafür (Helmut, bitte keinen Kommentar)

    LG Thomas

  12. #36
    Neu hier
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    4
    Ich nutze Magix Video Pro X und bin ganz zufrieden damit. Ist nicht allzu teuer und macht alles was es soll.

Ähnliche Themen

  1. Videoschnittprogramm für Hp Z240
    Von Markus Meidl im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2018, 16:56
  2. Videoschnittprogramm
    Von daspaddy im Forum Einsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2017, 14:15
  3. Welches Programm zur DVD Erstellung
    Von neolein im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 21:25
  4. suche gutes absturzfreies Videoschnittprogramm
    Von Schnippi10 im Forum Einsteiger
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 15:23
  5. suche gutes absturzfreies Videoschnittprogramm
    Von Schnippi10 im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 19:20

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein