Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 25

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    9

    Welches Videoprogramm ist gegenüber Pinnacle 15 eine deutliche Verbesserung?


    Welche Version nach Version 15 ist zu empfehlen?

    von Bernd-63 » Samstag, 05. Januar 2019, 13:53:03
    Hallo,
    ich suche eine sinnvolle Version nach der 15 mit wichtigen Bedingungen. Version 15 schien die letzte Version zu sein, die in WinXP läuft. Wenn nicht, ist die Frage, ob es eine neuere gäbe, die das auch kann? Die 15 lief bisher insgesamt sehr zufriedenstellend und die qualität wie die komprimierte Dateigröße war sehr gut gelungen.

    Nun kann es aber durchaus Verbesserungen geben.

    Insgesamt nutze ich das System Virtualbox und muss derzeit leider nur mit der 32-Bit Variante arbeiten, hab dort aber wenigstens Win7, obwohl WinXP jeher schlanker war und schneller lief. Manches läuft auch auf VBOX nicht.

    Zumindest braucht es eine verbessernde Version, zwischen Pinnacle 16 und 21, (22 nur 64bit) , welche sich deutlich von der 15 unterscheidet, aber so wenig wie möglich Bugfixe und Fehlprogrammierungen enthält. Jeher hat jede Software mal Jahre, wo der Teufel drin ist. Auf derart Nervenklau mag ich aber verzichten.
    Brauch die Software eigentlich nicht mit allem Firlefanz. Was sie aber hat(te) und andere nicht, sind die Varianten, den Stream auf 500 statt auf 6000 stellen zu können, was nämlich dann egal ist, wenn man eine Diavorschau macht, wo es nur ein Bild für Minuten braucht und die datei aber sehr klein wird. 30MB statt 100MG sind da ein Unterschied.

    Bei Amazon wird auf manchen Versionen schwer rumgehackt. Stimmt aber, denn viele Programmierer können nicht gut intuitiv logisch denken. Siehe auch den anderen Kram an Videosoftware. Bei den einen bekomm man ein Echo in den Ton, bei den anderen kann man das Ausgabeformat nur grob währen und nicht so wie das eigene Urlaubsbild ist, als wenn alles exakt Fernsehformat haben müsste. Bei manchen werden die farben der Bilder versaut oder mit HD-Bilerdn sind andere völlig überfordert. 6 andere Programme, keins ging wie es soll. Viele haben keine Einstellungen wie genau das Bildformat, das Audioformat usw. in der Ausgabe umgerechnet werden soll. Nervig.



    Welche ist denn eine, die auch zuverlässig laufen könnte?

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    ganz einfach, aber etwas teurer!:
    Edius 8.5

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    422
    Edius ist mittlerweile bei 9.31

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    Zitat Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Edius ist mittlerweile bei 9.31
    ich wollte ihn nicht gleich mit der teureren Version schockieren und natürlich weiss ich, dass Edius schon bei 9.31 ist. Ich bleibe bei meinem 8.5!

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    422
    Ich bleibe bei meinem 8.5!
    Und ich bei meinem 6.08. Das macht, was es soll.

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    Zitat Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Und ich bei meinem 6.08. Das macht, was es soll.
    ich hatte nur wegen den XAVC Dateien meiner Sony 6300 upgegradet, sonst hätte mir die Version 6.5 noch lange gereicht!

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    9
    Das mit dem festgelegten Format ist nicht ganz richtig, nämlich wenn man Diavorschauen mit eigenen "Urlaubsbildern" in Youtube als Film hochladen will und die eben kein Fernsehformat haben. Schon die als Fernsehformat zum AVI gemacht, dann bekamen die alle einen nutzlosen hässlichen speicherfressenden schwarzen Rand. Genau dem beugt man vor, wenn man eben nur 1300x1000 zum video macht als Beispiel.

    übrigens ist derart Aussage genau das, auf das ich Wert legte und ich seit knapp 30 Jahren PC kenne: (s.o.)

    "Ich arbeite z.T selbst damit, neben Pinn. 15 bis 22
    (bin selbst Forums-Moderator in einem anderen Forum, deshalb alle Studio-Versionen )
    Meine bevorzugte Version ist dzt. PS 20.6, weil sowohl 21 , als auch 22 noch Fehler haben.
    PS21 wird sicher auch nicht mehr korrigiert."

    Das wollte ich wissen. Danke.

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    271
    Zitat Zitat von Bernd-63 Beitrag anzeigen
    Das mit dem festgelegten Format ist nicht ganz richtig, nämlich wenn man Diavorschauen mit eigenen "Urlaubsbildern" in Youtube als Film hochladen will und die eben kein Fernsehformat haben. Schon die als Fernsehformat zum AVI gemacht, dann bekamen die alle einen nutzlosen hässlichen speicherfressenden schwarzen Rand. Genau dem beugt man vor, wenn man eben nur 1300x1000 zum video macht als Beispiel.
    Hallo Bernd-63,

    Deine kryptische Aussage mag verstehen wer will, ich kann es nicht.
    Wenn Bild ein anderes Format hat, als das auszugebende Video, dann ist es vollkommen klar,
    daß es am Rand Streifen geben MUSS.
    Wenn Du das nicht willst, dann mußt du das Bild eben aufzoomen, das geht sogar schon in PS15.
    Und was Du dauernd mit deinen "Speicherfressenden Probleme" aufführst, ist auch
    vollkommen unverständlich.
    Speicher kosten heutzutage fast nichts mehr, was soll also der Unsinn.
    Und wenn es mit deiner Kiste nicht geht, dann kauf Dir eben eine Neue... oder lass es einfach sein.
    Oder fährst du auch noch mit einem Auto aus den 30-er Jahren ????
    Die Dinge ändern sich eben, wer nicht mitziehen will ( oder kann ), muß es eben lassen . Sorry.

    Zu den Normen :
    Ich frage ich mich schön langsam,

    - WILLST Du es nicht verstehen oder
    - KANNST du es nicht verstehen.

    Es gibt INTERNATIONAL festgelegte Normen und an die haben sich alle Hersteller
    von Schnittsoftware zu halten.
    Wenn du unbedingt ein Format von 1300 / 1000 willst, dann mußt du
    Systemprogrammierung lernen ( bezweifle ich einigermaßen ) und einen
    eigenen Codec und ein eigenes Format entwickeln.
    Dann mußt du deinen Fernseher umbauen, damit er das auch versteht.
    Und last , but not least noch ein
    Schnittprogramm entwickeln
    , das diesen Exoten auch versteht.
    Da das wohl reine Utopie ist, wirst du mit den bestehenden Normen eben leben müssen ...
    ...oder das Videoschneiden aufgeben ( es gibt noch andere Hobbies, die weniger anspruchsvoll sind)
    Tut mir sehr leid, daß ich jetzt etwas deutlicher werden mußte, aber dieses sinnlose Geschwätz
    über "eigene Videoformate für EINE Person" ging mir langsam auf die Nerven.

    Lg, Helmut
    Geändert von Helmut42 (07.01.2019 um 08:57 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.225
    Zitat Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
    Wenn du unbedingt ein Format von 1300 / 1000 willst, dann mußt du
    Systemprogrammierung lernen ( bezweifle ich einigermaßen ) und einen
    eigenen Codec und ein eigenes Format entwickeln.
    Sorry, aber das ist doch Quatsch.
    Wenn ich dieses Format haben will, dann stelle ich z.B. in Premiere Pro die Sequenz eben so ein und exportiere dann auch so.
    Da gibt es im Video keinen und auch z.B. auf YouTube keinen schwarzen Rand.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man das in anderen Schnittprogrammen nicht genau so machen kann.
    Vielleicht geht das in den ganz günstigen nicht, da kenne ich mich aber nicht aus und kann das nicht sagen.
    Geändert von Hans-Jürgen (07.01.2019 um 11:43 Uhr)
    Gruß

    Hans-Jürgen

  10. #10
    Neu hier
    Registriert seit
    05.01.2019
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
    Hallo Bernd-63,

    ... Speicher kosten heutzutage fast nichts mehr, was soll also der Unsinn.
    Und wenn es mit deiner Kiste nicht geht, dann kauf Dir eben eine Neue... oder lass es einfach sein.
    Oder fährst du auch noch mit einem Auto aus den 30-er Jahren ????
    Die Dinge ändern sich eben, wer nicht mitziehen will ( oder kann ), muß es eben lassen . Sorry.

    Zu den Normen :
    Ich frage ich mich schön langsam,

    - WILLST Du es nicht verstehen oder
    - KANNST du es nicht verstehen.

    Lg, Helmut
    Die erste Vorraussetung bei "gesunder"Kommunikatuin ist die Vorraussetzung, dass der Gegenüber erkennt, was man will. Kann er das nicht, ist er unfähig. Wenn man speziele Wünsche hat, muss es einen grund geben, denn muss ich auch nicht genau auf den Millimeter hier ein schreiben, denn och bleibt das Anliegen bestehen. Von allein sich und seinen belangen auszugehen, sich nicht bei amderen reinzufühlen, was die meisten heute sowieso völlig verlernt haben, kommt zu nutzlosen Antworten.

    Wenn man z.B. als eine Variante, Videos per email schiclen will, 2min Länge 3MB Größe, dann ist das schon entscheidend, ob das 80MB wären und ein Email derart gar nicht geht, weil "Speicher ja so billig sei" und man damit das Thema nicht beantworten kann, verschwenderisch umgehen zu können, man am Thema vorbeiredet. Dann zoomt man einerseits ewas raus, schneidet den Rest ab und packt den Rest mit 800kB-Stream, statt mit 6.000. Das das aber klappt, brauchts eben spezielle passende tools, denn viiele Programmierer liegen im denken auch völlig daneben. Nicht umsonst haben alle Vorlieben ihrer Software, weil die anderen irgendwo doch schräg sind.

    Selbständige, die Firmen auf die beine stellen konnten, weil sie überduchschnittlich wach sind, sind da einfach fixer und richtigliegender im Denken , denn es gilt das Ziel zu erreichen, nichts anderes

  11. #11
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    271
    Hallo Bernd-63

    eigentlich wollte ich zu diesem ( aus meiner Sicht ) unsinnigen Wünschen / Forderungen, die Du da diskutieren willst,
    GAR NICHTS mehr schreiben . Schade um die Zeit, unbelehrbare Menschen KANN man nicht überzeugen.

    Ob nun das Eine oder Andere Programm eine "freie" Format-Einstellung erlaubt oder nicht,
    ist eigentlich gar nicht die wesentliche Frage.
    Mit "Trick 17 bis Trick 55" kann man vielleicht die Software überlisten, was dabei rauskommt ,
    ist eine andere Frage. ( siehe Eingriff in "ini-Steuerungsdateien ).
    Wenn dann Adobe Pro ins Treffen geführt wird, das Ding kostet das Vielfache von Studio15 und Nachfolger.

    Aber, ich möchte Deine Angriffe nicht undiskutiert lassen, weil ja auch andere Menschen das Forum lesen.

    Die erste Vorraussetzung bei "gesunder" Kommunikatuin ist die Vorraussetzung, dass DAS Gegenüber erkennt,
    was man will. Kann er das nicht, ist er unfähig.
    Das ist deine Ansicht, hast du schon überlegt, daß deine Forderungen / Wünsche vielleicht
    unsinnig sind, eher Traumvorstellungen, die absolut unrealistisch sind ?
    Ich habe auch deinen Beitrag in einem anderen Forum betr. "eigene Programmiersprache" für
    "Text to Speech" gelesen, auch dort nur Traumvorstellungen.
    Wer sollte sowas PROGRAMMIEREN und vor Allem wer WILL das ANWENDEN ( außer Dir ) ?

    Wenn man spezielle Wünsche hat, muss es einen grund geben, denn muss ich auch nicht genau auf den Millimeter hier ein schreiben, ( ??? ) dennoch bleibt das Anliegen bestehen.
    Von allein sich und seinen belangen auszugehen, sich nicht bei amderen reinzufühlen, was die meisten heute sowieso völlig verlernt haben, kommt zu nutzlosen Antworten.
    Spezielle Wünsche sind ja schön und gut, wenn sie aber genau entgegengesetzt zu allen üblichen
    Entwicklungen und Trends sind, dann sollte man sich schon fragen, ob dieser Wunsch
    eine Utopie / Wunschdenken ist.
    Und wenn dann das Gegenüber darauf hinweist, daß der Wunsch unrealistisch ist,
    dann kann sich der " halt nicht "einfühlen. Schuld ist immer "der Andere"
    Du bist nicht der Nabel der Welt, und wenn die gesamte Entwicklung beim Videoschnitt, Videoexport
    und Veröffentlichung in Richtung Normen ( sonst gibts nur Chaos, das sieht man ja beim "Handy-Filmen" )
    und zu immer besserer Auflösung, Bitraten und Bildraten tendiert, dann sollte man in sich gehen und nachdenken, ob die eigene Forderung wirklich sinnvoll ist.
    Wenn du meine Antwort als "nutzlos" ansiehst, dann ist Dir wirklich nicht mehr zu helfen.

    Wenn man z.B. als eine Variante, Videos per email schiclen will, 2min Länge 3MB Größe, dann ist das schon entscheidend, ob das 80MB wären und ein Email derart gar nicht geht, weil "Speicher ja so billig sei" und man damit das Thema nicht beantworten kann, verschwenderisch umgehen zu können, man am Thema vorbeiredet.
    Einen Film per EMail zu senden, ist normalerweise vollkommen sinnlos, weil die meisten EMail-Anbieter
    ( es darf ja nix kosten ) bereits bei 2MB Anhängen "abdrehen"
    Nur Bezahl-Email-Dienste erlauben größere Anhänge.
    Videos veröffentlicht man üblicherweise in Youtube oder ähnlichen Plattformen,
    vielleicht hast Du schon mal davon gehört.
    Und für die eigene Maschine bleibt meine Aussage aufrecht, daß heutzutage 1 TERABYTE Speicher so um die 50,-- EUR kostet.
    Das hat also ( quod erat demonstrandum ) nicht mit "am Thema vorbeireden" zu tun.

    Dann zoomt man einerseits ewas raus, schneidet den Rest ab und packt den Rest mit 800kB-Stream, statt mit 6.000.
    Wenn man mit dieser Bitrate exportiert, dann ist jeder Film aus der Stummfilmzeit dagegen ein Traum ...

    Dasß das aber klappt, brauchts eben spezielle passende tools, denn viele Programmierer liegen im denken auch völlig daneben. Nicht umsonst haben alle Vorlieben ihrer Software, weil die anderen irgendwo doch schräg sind.
    Kein vernünftiger Mensch und auch keine Firma wird so ein "Tool" schreiben, nur weil es sich EIN einzelner Mensch wünscht.
    Die Leute LEBEN davon, daß möglichst viele das Programm kaufen... und so was wie Du Dir vorstellst, will NIEMAND außer Dir.

    Selbständige, die Firmen auf die beine stellen konnten, weil sie überduchschnittlich wach sind, sind da einfach fixer und richtigliegender im Denken , denn es gilt das Ziel zu erreichen, nichts anderes
    Selbständige, die so etwas "verbrechen" würden, sind todsicher innerhalb eines halben Jahres in Konkurs.

    Denk mal darüber nach, Helmut
    Geändert von Helmut42 (12.01.2019 um 09:09 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  12. #12
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.528
    Zitat Zitat von Bernd-63 Beitrag anzeigen
    Die erste Vorraussetung bei "gesunder"Kommunikatuin ist die Vorraussetzung, dass der Gegenüber erkennt, was man will. Kann er das nicht, ist er unfähig.
    Wenn der Empfänger die Botschaft nicht richtig versteht, kann es auch daran liegen, dass der Absender sie unklar formuliert hat.

    Zitat Zitat von Bernd-63 Beitrag anzeigen
    Wenn man...Videos per email schiclen will...dann ist das schon entscheidend, ob das 80MB wären und ein Email derart gar nicht geht
    Woran liegt's, dass eine so kleine Datei ein Problem darstellt? Falls eine Größenbegrenzung des Mail-Programms der Flaschenhals ist, dann verschick dein Video besser mit WeTransfer. Das geht extrem einfach, ist kostenlos und erlaubt den Versand von Dateien bis 2GB Größe. Vielleicht löst dieser Weg ja bereits einen Teil deiner Schwierigkeiten?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.12.2017, 19:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 01:01
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2014, 01:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 11:00
  5. Sony NX 70 und welches Mikro für eine Reportage
    Von Andreas K im Forum Sound-Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 18:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein