Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    240

    Luftflirren nachträglich entfernen

    In sehr warmen Gegenden – Temperatur >= 35°C - z.B. im Dezember im südlichen Afrika, kommt es bei Teleaufnahmen immer wieder zu Luftflirren.
    Meine Frage ist, gibt es eine Möglichkeit das in der Nachbearbeitung zu minimieren (entfernen)?
    Wenn ja, wie heißen die FX Filter?
    Im Moment stehen mir VideoStudio X10 und PowerDirector 16 zur Verfügung. Mit Mercalli 4.0 habe ich keine Verbesserung gesehen.

    Besten Dank im Voraus
    MfG
    A-Wolf

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    Hm...da gibt es wahrscheinlich nichts! Aber Luftflirren kann doch in gewissen Situationen sehr interessant ausschauen!

  3. #3
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    240
    Ja, das habe ich befürchtet, habe auch nichts im WWW gefinden. Interessant, schon möglich, aber nicht wenn ich Löwen, oder ähnliches filmen möchte.
    MfG
    A-Wolf

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    ok, bei Tieren kann es natürlich schon störend wirken, aber unnatürlich auf keinen Fall, denn wo es warm/heiss ist, flimmert die Luft eben

  5. #5
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    240
    Also da bin ich sehr beruhigt, dass es „natürlich“ ist wenn man (frau) überspitzt ausgedrückt nicht erkennt, ob es ein Elefant oder ein Löffelhund ist.
    Ich danke dir für deine sehr informative Postings, in der Schule hätte man (frau) früher gesagt sehr gut setzen nicht genügend – Thema verfehlt.
    Die Frage war (ist):
    Meine Frage ist, gibt es eine Möglichkeit das in der Nachbearbeitung zu minimieren (entfernen)?
    Lesen und verstehen ist leider aus der Mode gekommen.

    MfG
    A-Wolf

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.535
    Meines Erachtens hat dir Jack die richtige Antwort bereits gegeben: Nein, nachträglich lässt sich da nichts mehr machen. Und auch bei der Aufnahme helfen bestenfalls eine andere Position, eine kürzere Brennweite oder eine andere Tageszeit. Dieses Problem tritt ja nicht nur in der Hitze Afrikas auf, sondern ist auch hierzulande das ganze Jahr über zu beobachten. Die Physik ist weltweit dieselbe.

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens hat dir Jack die richtige Antwort bereits gegeben: .
    danke Bernd

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.230
    Ich könnte da auch nichts anderes antworten als Jack.
    Das flimmern müsste ja komplett herausgerechnet werden und woher soll ein Programm wissen, was sich tatsächlich hinter dem Flimmern verbirgt?
    Da käme vermutlich in vielen Fällen sonderbares dabei heraus, denn wie willst du dem Programm sagen es soll einen Elefanten abbilden und keinen Löffelhund?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  9. #9
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    240
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens hat dir Jack die richtige Antwort bereits gegeben: Nein, nachträglich lässt sich da nichts mehr machen. Und auch bei der Aufnahme helfen bestenfalls eine andere Position, eine kürzere Brennweite oder eine andere Tageszeit. Dieses Problem tritt ja nicht nur in der Hitze Afrikas auf, sondern ist auch hierzulande das ganze Jahr über zu beobachten. Die Physik ist weltweit dieselbe.
    Bei dir gilt eigentlich das Gleiche, Ich habe nicht nach einer Physik Nachhilfestunde gefragt, aber trotzdem vielen Dank dafür. Nur leider ist das „Problem“ im Moment in „meinen“ Breiten NICHT zu beobachten – nicht einmal auf die Physik ist mehr verlass.
    MfG
    A-Wolf
    PS: ein einfaches „nein gibt es nicht“ hätte gereicht.
    A-W

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    391
    A-Wolf, das du über deine Ergebnisse unzufrieden bist ist klar. Aber jeder hier versucht dir mit seinen Worten klar zu machen das es nichts gibt was dein Problem löst.
    Außer, näher ran ans Objekt der Begierde. Ich habe mehrfach Safaris mitgemacht und ich konnte auch manchmal den Fahrer überreden eine andere Position zu suchen. Geht allerdings nicht immer. Sorry, jetzt hab ich doch glatt das Thema verfehlt.

  11. #11
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    240
    Ich verbringe im Mittel ca. 42 Tage pro Jahr auf Safari (Selbstfahrer) und in diesen Parks ist es strickt verboten "off road" zu fahren, oder aussteigen darfst.
    Was mir noch als Ratschlag abgeht ist: zu einer anderen Zeit filmen, aber leider sind die Viecher nicht gut abgerichtet, sonst würden sie sich ja besser in Szene setze.
    MfG
    A-Wolf

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.05.2018, 15:29
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 20:17
  3. Nachträglich eingefügte Stellen erkennen/analysieren
    Von checkmaschin im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2017, 12:58
  4. Nachhall entfernen
    Von hulinz im Forum Sound-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2017, 19:51
  5. Blitzlichter aus Video entfernen?
    Von Andi im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 12:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein