+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    08.11.2018
    Beiträge
    2

    Was sind eure Favoriten Effekte, Filter, Übergänge bei Pinnacle Studio 22 - ultimate?

    Hallo liebe Videofreunde,

    was sind eure Favoriten in PS 22?
    Bei mehr als 2000 Filtern, Effekten und Übergängen brauche ich eure Tipps, was wirklich funktioniert - gut kommt.

    Hab das Proggi seit gestern am Laufen und bin von der Auswahl überwältigt.

    Ich freue mich schon auf eure Favoriten
    Gruß
    vegaax

  2. #2
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    16.12.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD30
    Schnittsoftware:
    Powerdirector
    Rechner:
    Win10
    Film-Genre:
    Reisen, Tiere

    Beiträge
    103
    Wie berate ich meinen Verkäufer?

    Also, beim letzten Update fühlte ich mich betrogen. Ich hatte nicht mit einem Downgrade gerechnet und leichtfertig auf mein Verbraucherrecht verzichtet. Dann kam der Reinfall von Schaffhausen. Leider konnten keine MVC-Dateien mehr verarbeitet werden. Ein paar Blenden waren abgespeckt worden. Und die 3D-Schriften waren in Wirklichkeit gar keine. Darüber hinaus muss man dem Verkäufer sicher nicht sagen, dass es sich bei den meisten Effekten um Presets handelt, die man auch selbst einstellen kann.

    Zum Trost ist dafür Video DeLuxe 2016 billig geworden. Zwar gibt's das Programm bereits für 9,90 Euro. Aber ich empfehle die Premium-Version wegen des Stabilisators Mercalli 4. Die Installation kann mit Überraschungen aufwarten. Und auch die Einarbeitung ist nicht ganz intuitiv. Dennoch empfehle ich noch ein Upgrade durch den 3DMaker:

    Mit unter 50 Euro ist das nicht geschenkt, aber zum fairen Preis gekauft.

    Mein aktuelles Video habe ich übrigens auf dem Powerdirector ( Preis-Leistungs-Sieger ) geschnitten.
    Geändert von Philipp Mohaupt (vor 5 Tagen um 09:58 Uhr) Grund: Links entfernt

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.170
    Fängt der Bellmann nun auch schon an zu Spammen?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  4. #4
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    192
    Hallo @vegaax

    verzeih doch diesem Bellmann seine unpassenden Kommentare....
    Daß seine Filme , na sagen wir mal ... eher untere Unterklasse sind, ist schlimm genug,
    aber daß er auch nicht lesen kann, ist schon bedenklich .

    Zu deiner Frage....

    Laß dich bitte nicht von den 2000 Übergängen beeindrucken, in der Praxis braucht man
    max. 10 davon.

    Ein guter Film besticht durch
    - seinen Inhalt
    - einer guten Kameraführung
    - einen Schnitt, der das wesentliche betont und eine vernünftige Handlung aufweist

    aber GANZ SICHER NICHT durch eine Unzahl von Effekten und Übergängen.

    In der Praxis verwendet man 80 - 90 % harten Schnitt ( also gar keinen Übergang )
    ca.10-15 % einfache weiche Blende und HIN - und WIEDER einen speziellen Effekt,
    der auch eine Aussage beinhalten sollte.
    ( z.B. Zeitsprünge in der Handlung, Ortswechsel z.B. bei Rundfahrten )
    Dazu findest du in meinem Forum ( wenn die Wartung beendet ist ) einen Kurzlehrgang
    mit dem Titel "Filmen, aber wie" , der dir sicher interessante Tips geben kann.

    forum.pinnacle-studio.help

    Wenn dich also jemand bei der Vorführung deines Filmes fragt, wieviele Übergänge dein Schnittprogramm eigentlich kann, dann ist was falsch gelaufen.
    Ein Film besteht aus HANDLUNG und nicht aus möglichst vielen Übergängen !
    Die beste Lösung ist jene, bei denen ein Übergang überhaupt nicht auffällt, sondern
    sich harmonisch in den Schnitt , die Musik und die Handlung einfügt.

    Wähle also max. 10 verschiedene Übergänge, die du FALLWEISE verwenden willst, stelle sie in eine eigene Kollektion, damit du nicht immer danach suchen mußt und verwende diese SEHR SPARSAM.
    Ansonst lasse die Handlung und einen passenden Schnitt, sowie entsprechende Hintergrundmusik sprechen. Deine Zuseher werden es dir danken.

    @Bellmann .... mein Deutschprofessor hätte bei deiner Antwort gesagt:
    "Glattes nichtgenügend, weil Thema verfehlt."

    Lg, Helmut
    Geändert von Helmut42 (vor 6 Tagen um 16:11 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  5. #5
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.669
    Ich finde es sehr schade, dass gerade hier im Forum immer wieder die Provokation vorherrscht. Etwas weniger Polemik und Profilierungssucht und etwas mehr Tolleranz mit den Eigenheiten der Mitmenschen... Das tut nicht nur der eigenen Gesundheit gut.

    Zur eigentlichen Frage des Threads:
    Es gilt ganz eindeutig: Weniger ist mehr. Harte Schnitte sind gold, Blenden silber und wenn man dann sich noch als Gestaltungsmittel für ganz spezielle und knifflige Stellen einen Effekt aussucht, dann bitte so, dass es kein "Hingucker" ist. Kaum Zuschauer freut sich über Wow-Effekte - es kann ein klasse Effekt sein, doch er muss halt inhaltlich passen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    08.11.2018
    Beiträge
    2

    Danke

    @Helmut42
    @Joachim Sauer

    Danke für eure hilfreichen Kommentare. Das Tutorial werde ich mir gerne nach der Wartung ansehen.

    Das habe ich nicht gedacht, dass man mit nur bis zu 10 Übergängen zurechtkommt.

    Softe Übergänge habe ich mir ein paar rausgesucht.
    Kreuzblende
    CPU (gibt es hier überhaupt einen Unterschied zur Kreuzblende?)
    Sanft auflösen
    Ein-/Ausblenden
    Schiebeeffekt links/rechts

    Könnt ihr mir noch weitere empfehlen?

    Liebe Grüße
    vegaax

  7. #7
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    192
    Hallo @veega

    zur "weichen Blende" ...
    das geschieht am einfachsten durch Ziehen eines "eselsohres" am re / li. oberen Ende
    des Clips ( auf der Timeline ) mit der Maus
    ( entspricht im Ergebnis der Kreuzblende oder Blende CPU )

    die zweite Möglichkeit dazu ....
    re.Maus am Clip in der Timeline / Eingangs- oder Ausgangsüberblendung / Blende CPU
    dadurch wird eine mittige Überblendung (50:50 anteil beider Clips ) erstellt.
    ( das ist ein derzeitiger Fehler im Programm )
    Durch Verschieben der Blende in der Timeline ( weiße Umrandung ) kann man den Anteil verändern bzw. ein vollkommene Eingangs/Ausgangsüberblendung ) erzeugen.

    Sonstige ( aus meiner Sicht ) sinnvolle Blenden ....
    Kreisblende, Diagonal unten links, Wischblende Siprale fein, Torbogen ( für Eintritt in gebäude ),Uhreffekt, Sternenhimmel, Gleiteffekt rechts.
    Natürlich können da noch ein paar ( aber nicht zu viele ) dazukommen, entsprechend
    deinem Geschmack.
    Du kannst dir jeden Effekt ansehen, durch Clicken auf das kleine Dreieck innehalb des Icons in der Bibliothek. siehe untenstehendes Bild

    Übrigens Forum ist wieder offen , siehe Beitrag :
    http://forum.pinnacle-studio.help/in....msg234#msg234

    Das ist ein Kapitel des Lehrgangs " Filmen aber wie ?"

    Vielleicht hilft dir das etwas.

    Liebe Grüße, Helmut
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Helmut42 (vor 5 Tagen um 12:47 Uhr)
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein