Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neu hier Avatar von Cortus
    Registriert seit
    27.09.2018
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HC-V777 Zoom H2 Handy Recorder Samsung Galaxy S5 Mini
    Schnittsoftware:
    Magix Video Deluxe 2014 Premium, InShot (App für Android)
    Rechner:
    ARLT Mr. Whisper Compact / Intel Core i3 / 8GB / SSD / UHD630 Mix-ID
    Film-Genre:
    youtube, instagram

    Beiträge
    3

    Videos für Instagram mit Magix VD 2014 Premium

    Hey,

    Ich habe zu dem Thema schon in einem anderen Thread gelesen, es aber leider nicht ganz verstanden, da ich mich wirklich gar nicht mit Videoformaten auskenne. Daher:

    Ich will Videos, die ich mit meiner Panasonic HC-V777 aufgenommen habe oder mit meinem Galaxy S5 Mini am PC bearbeiten (vor allem wegen der Tonqualität (externes Mikro)). Leider kann ich es dann nicht auf Instagram hochladen, da ich irgendetwas beim Export falsch einstelle.
    Diese Möglichkeiten zeigt es mir an.

    Unbenannt.jpgUnbenannt 2.png

    Kann mir jemand sagen, was ich bei den Vor -und Exporteinstellungen (siehe Bild) einstellen muss, dass ich das Video über mein Galaxy S5 Mini hochladen kann?

    Ich wäre so dankbar, wenn mir jemand helfen könnte!

    Liebe Grüße,
    Cortus

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.545
    Ich nutze weder Instagram noch Magix, deshalb nur zwei Gedanken:

    Onlineportale, auf die man Videos hochladen kann, besitzen üblicherweise eine Support-Webseite, auf der nachzulesen ist, welche Anforderungen die Filme im Blick auf Codec, Auflösung usw. zu erfüllen haben. Gibt es das bei Instagram nicht?

    Warum willst du vom Smartphone aus hochladen, wenn du den fertigen Film bereits auf dem Rechner hast? Ist das nicht ein zusätzlicher und damit überflüssiger Arbeitsschritt, ihn dann erst wieder auf das Handy zu kopieren?

  3. #3
    Neu hier Avatar von Cortus
    Registriert seit
    27.09.2018
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HC-V777 Zoom H2 Handy Recorder Samsung Galaxy S5 Mini
    Schnittsoftware:
    Magix Video Deluxe 2014 Premium, InShot (App für Android)
    Rechner:
    ARLT Mr. Whisper Compact / Intel Core i3 / 8GB / SSD / UHD630 Mix-ID
    Film-Genre:
    youtube, instagram

    Beiträge
    3
    Danke für deine Antwort! Leider hilft es mir noch nicht so richtig weiter.
    Das hier habe ich gefunden zu den Anforderungen:
    "Composition Size: maximum width 1080 pixels (height anything, although within the same ratios as images)Frame Rate 29.96 frames per second (max 30fps, but should be fixed, not variable)
    H.264 codec / MP4
    5,500 kbps video bitrate (although Instagram may reduce this to 3,500kbps when we post it)
    AAC audio codec at 44.1 kHz mono (up to 128kbps)"

    Aber ich weiß nicht so richtig, was ich dann beim Export alles einstellen muss (siehe Bilder) !? Wäre gut, wenn mir jemand helfen könnte.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von Cortus Beitrag anzeigen
    ... "Composition Size: maximum width 1080 pixels (height anything, although within the same ratios as images)Frame Rate 29.96 frames per second (max 30fps, but should be fixed, not variable)
    H.264 codec / MP4
    5,500 kbps video bitrate (although Instagram may reduce this to 3,500kbps when we post it)
    AAC audio codec at 44.1 kHz mono (up to 128kbps)" ...
    Also, ich versuche es mal (ohne zusätzlich auf irgendeiner Instagram-Webseite gewesen zu sein):


    maximum width 1080 pixels (height anything,
    although within the same ratios as images)

    "width" heisst "Breite".
    Bei 1920 x 1080 (Full HD) ist 1080 aber die Höhe des Formats!

    Wenn man von Videos mit Standard-Seitenverhältnis (B : H) 16:9 ausgeht, dann wären die also 1080 breit und 1080 / 16 x 9 hoch = 1080 Pixel x 607.5 Pixel.
    Wenn man als Höhe 603 Pixel nimmt (aufgrund Quersumme durch 9 teilbar), wären es in der Breite dann 1072 Pixel.

    Kommt mir alles etwas seltsam vor, aber ich kenne Instagram auch nicht ! ;-)



    Frame Rate 29.96 frames per second (max 30fps, but should be fixed, not variable)

    Das wäre NTSC-Standard mit konstanter Bildrate (constant frame rate - CFR). Das betrifft vor allem auch die Smartphone-Aufnahmen, dort ist leider oft eine variable Bildrate (VFR, nicht zu verwechseln mit Bit-Rate = Datenrate!) vorhanden, die Abspieler und Schnittprogramme durcheinander bringen kann (umrechnen der Bildrate von variabel nach konstant geht z. B. mit der Freeware HandBrake).


    5,500 kbps video bitrate (although Instagram may reduce this to 3,500kbps when we post it)


    Also einerseits ist von einer Datenrate von 5500 Kilobit/Sek. (5500 kbps) die Rede, das wären dann 5.5 Megabit/s - das ist nicht viel (AVCHD-Video mit 25 oder 30 Bildern pro Sek. in Full HD hat als Standard max. 24 Mbit/s, allerdings auch rund 3.2x mehr Pixel).

    Und das Ganze wird nach Upload dann möglicherweise nur in 3.5 Mbit/s online gestellt.


    AAC audio codec at 44.1 kHz mono (up to 128kbps)

    AAC ist der Standard-Codec für MP4-Video (nicht zu verwechseln mit ac-3 = Dolby Digital).
    Die Abtastrate (sampling frequency) ist hier nicht 48 KHz, wie sonst für Film-Audio üblich, sondern 44 KHz (das ist CD-Standard)!
    Die maximale Bitrate ist 128 Kilobit/s (kbps) - das entspricht auch mp3-Stereo-Standard für gute Audio-Qualität.

    Ich hoffe, das hilft etwas weiter - wünsche viel Erfolg!

    Geändert von Skeptiker (01.10.2018 um 22:05 Uhr) Grund: Fehler-Korr.: "Umrechnen der Bildrate (nicht Bitrate!) z. B. mit HandBrake möglich" + CFR & VFR

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.545
    Das sind in der Tat eigenartige Vorgaben von Instagram, wobei ich ein Problem vor allem bei den 44,1 kHz sehe. Die sind im Videobereich sonst völlig unüblich und sorgen gern für asynchrone Wiedergabe. Und auch dass Instagram nur 30p annimmt und nicht die weiterverbreiteten 25p, wie sie die europäischen Kameras nutzen, birgt für Filmer hierzulande ein gewisses Risikopotenzial. Aber gut, das werden wir von hier aus nicht ändern können. Vielleicht gleicht das bei der Normwandlung erzeugte Bildruckeln ja den asynchronen Ton wieder aus ;-)

    Immerhin sind jetzt dank Skeptikers Eräuterungen alle Einstellungen bekannt, die man beim Export aus dem Schnittprogramm zu machen hat, wenn ein Hochladen zu Instagram geplant ist.

  6. #6
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.07.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony AX100, A6300 und RX100 M4
    Schnittsoftware:
    Power Director 16 Ultra, Pinnacle Studio 18 und 12 Ultimate
    Rechner:
    AMD FX8350, AMD HD7970, 16 GB RAM
    Film-Genre:
    Tanzfilme, Urlaub, TV-Vorstellung

    Beiträge
    118
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Warum willst du vom Smartphone aus hochladen, wenn du den fertigen Film bereits auf dem Rechner hast? Ist das nicht ein zusätzlicher und damit überflüssiger Arbeitsschritt, ihn dann erst wieder auf das Handy zu kopieren?
    Soweit ich weiß, kannst du zwar vom PC aus auf Instagram Einblick nehmen, aber nur vom Handy aus hochladen. Jedenfalls war das bei Fotos so, als ich das mal vor einiger Zeit vergeblich vom PC aus versucht habe. Das würde auch die 30p erklären. Keins der mir bekannten Smartphones arbeitet mit 25p.

    Nach dieser Erfahrung ist das Portal für mich als so eine Art Ramschladen für Smartphone Junkies gestorben. Ob Videos da besser aussehen als auf Facebook, wo die Datenrate meist gnadenlos in den Keller gefahren wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.545
    Zitat Zitat von sunday Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, kannst du zwar vom PC aus auf Instagram Einblick nehmen, aber nur vom Handy aus hochladen.
    Eine Bekannte von mir lädt ihre Fotos vom Laptop aus zu Instagram hoch, so dass das schon irgendwie zu gehen scheint. Deshalb nahm ich an, dass es mit Videos auch funktioniert, aber falls nicht, dann führt am Smartphone natürlich kein Weg vorbei.

  8. #8
    Neu hier Avatar von Cortus
    Registriert seit
    27.09.2018
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HC-V777 Zoom H2 Handy Recorder Samsung Galaxy S5 Mini
    Schnittsoftware:
    Magix Video Deluxe 2014 Premium, InShot (App für Android)
    Rechner:
    ARLT Mr. Whisper Compact / Intel Core i3 / 8GB / SSD / UHD630 Mix-ID
    Film-Genre:
    youtube, instagram

    Beiträge
    3
    Vielen Dank für eure Tipps! Ich werde es mal mit Skeptikers Einstellungen versuchen

Ähnliche Themen

  1. Magix | Welches Videoformat für Instagram?
    Von Schorsch0815 im Forum Einsteiger
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.02.2018, 21:48
  2. Magix VdL 2014 Premium -> Video exportieren
    Von GeriS76 im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2015, 14:32
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2014, 12:31
  4. Neuer Patch Magix VDL 2014 Plus/Premium
    Von fubal147 im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2013, 11:09
  5. Magix VDL 2014 Plus/Premium
    Von fubal147 im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2013, 10:34

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein