Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    01.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HC - 1, Sony HC-3 und Sony FX 1000, Sony Recorder GV HD- 700; Panasonic NV-DV 2000
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 5
    Rechner:
    Werkstattbau 4 Kern Prozessor
    Film-Genre:
    Urlaubs- und Landschaftsfilm

    Beiträge
    1

    HDV Material auf BD Recorder JVC SR-HD 1500 sichern?

    Halle liebe User,

    ich bin neu hier im Forum, wünsche mir eine freundliche und sachlich fundierte Zusammenarbeit.
    Ich komme aus Schmalfilmzeiten und bin über alle Systeme nun seit einigen Jahren bei HDV-Band gelandet und gedenke dort auch zu bleiben.
    Ich schneide nicht alle Filme im Rechner und möchte daher Material auf Blu ray sichern. Im Netz habe ich den BD Recorder von JVC SR - HD 1500 entdeckt, der über Firewire Eingang verfügt. Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem Gerät ? Funktioniert die Ausspielung über i.Link(Firewire)auf den Recorder?
    Ich bin für jeden Hinweis sehr dankbar, weil ich einen Fehlkauf vermeiden möchte.
    Alles Gute im Neuen Jahr!

    Freundliche Grüße
    Peter

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Peter, wäre es nicht sinnvoller das HDV Material auf mehrere Festplatten zu sichern? Zwei unabhängige Platten? Vorteil für dich: du capturest heute einmal, hast das Material für einen späteren Schnitt relativ schnell griffbereit, und gehst auch nicht das Risiko ein dass die BD-Scheibe dann mal eingeht. Aber es gibt das Risiko dass Platten eingehen. Sollte mein Rat für dich interessant sein, nimm bitte zwei unabhängige SATA Platten.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    17

    Der wurde...

    ... in Ausgabe 5/2010 getestet.

    Wenn Sie schon einen PC haben, würde ich mich allerdings für einen internen Brenner entscheiden. Zur reinen Sicherung reicht es, eine BD-ROM zu erstellen. Für Markenware garantiert beispielsweise Panasonic eine Lebensdauer von 50 Jahren. Das ergänzt eine Sicherung auf Festplatte (grundsätzlich
    schließe ich mich "Videotreffpunkt" an), ersetzt sie aber nicht.

    Etwas komplizierter wird es meines Wissens, wenn die Blu-ray als standardgemäße Videoscheibe auf Blu-ray-Spielern laufen soll. Details hierzu müssten meine Kollegen (selbstverständlich auch andere Forumsbesucher!) beantworten - da fehlt mir die Detailkenntnis.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2019, 14:11
  2. Videoschnittrechner bis 1500 Euro
    Von Malli im Forum Profiklasse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 19:50
  3. Kaufberatung Preis 1500 bis 2500 lichtstark
    Von strombose im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 11:07
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 13:03
  5. Videoschnittrechner um 1500 Euro
    Von Joachim Sauer im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 20:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein