Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

EILT: DVD mit Magix gebrannt nicht abspielbar

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TomStg
    antwortet
    Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    Hoffe halt, dass in den Unternehmen nicht ganz realitätsferne, multimediaresistente BWLer sitzen
    Falls Du das tatsächlich hoffst - was durch berechtigt ist -, dann vergiss die Nummer mit der DVD gleich wieder.

    Wir haben das Jahr 2017, in dem bei den Entscheidungsträgern für Sponsoring so gut wie niemand mehr dieses Medium benutzt. Miese Bildqualität, umständliches Handling, kaum Abspielmöglichkeiten an aktuellen Laptops/Notebooks/Desktoprechnern.

    Es macht wesentlich mehr Sinn, den Film in FHD-Qualität mit einem Passwort auf YouTube oder Vimeo hochzuladen, dort einen erläuternden schriftlichen Kommentar zu platzieren und den Link dorthin mit einer E-Mail zu versenden. Die anzusprechenden Personen können sich mit einem einfachen Click einen schnellen Eindruck verschaffen, ob Sponsoring des Themas für Sie interessant ist oder nicht. Dazu reicht eine Clipdauer von max. 1-2 Minuten, länger schaut dort niemand hin.

    Dieses Vorgehen macht bei den entscheidenden Personen sofort einen adressat-orientierten Eindruck der Anfrage, der allein schon ein bestimmtes Wohlwollen erzeugt, im Gegensatz zu Deiner Erwartung, dass sich jemand die Mühe machen soll, für eine DVD einen passenden Player zu suchen und dann noch 4-5 Minuten den Film anzusehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Hallo Michel,

    Falls Du ein einfaches Menü voranstellen möchtest:

    a) Du kannst als Hintergrund vermutlich auch ein Standbild (manchmal auch eine kurze Clipsequenz) aus dem Video wählen (evtl. direkt, oder es muss vorher als JPEG abgespeichert und dann re-importiert werden).

    b) Du kannst vermutlich irgendwo einstellen, wie es nach dem Abspielen des Videos weitergehen soll. Dann ist oft ein Sprung zurück ins Haupt-Menü nützlich - für den Fall, dass jemand so begeistert ist, dass er/sie das Video gleich nochmals ansehen will!

    Viel Erfolg!
    Skeptiker

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiGGe97
    antwortet
    Skeptiker, den VLC Player nutze ich selbst schon seit meinem ersten Rechner (bin erst 20) und finde den total geil. Hoffe halt, dass in den Unternehmen nicht ganz realitätsferne, multimediaresistente BWLer sitzen :D Ich mache noch mal eine mit Menü und dann schicke ich die zwei mal an den Kumpel und er soll entscheiden, was es nun schlussendlich wird.

    Gruß Michel

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    ... Das mit dem Menü wäre auch eine Überlegung von mir, aber würde dann die DVD nicht trotzdem nicht automatisch starten, wenn der PC das verhindert?
    Ich denke, dass die Autostart-Funktion eigentlich für Hardware-DVD-Spieler gedacht war, die zum Fernseher gehören.

    Und dass man die Funktion am PC wohl nicht erzwingen kann, wenn dort Autostart (vielleicht aus Sicherheitsgründen, siehe Torchwoods Beitrag) deaktiviert ist.

    Man kommt also u. U. nicht darum herum, der DVD noch einen Tipp beizulegen, wie man sie am Computer startet.
    Und evtl. sogar einen Link auf ein Abspiel-Programm, falls keines (oder kein mit DVD funktionierendes) vorhanden ist.

    Ein Beispiel (ohne Gewähr) wäre der VLC Media Player in der 'Portable'-Version (benötigt keine Installation und sollte auch keine Registry-Einträger vornehmen), der auf dem CHIP-Server auch virengeprüft ist:

    http://www.chip.de/downloads/VLC-med..._19470463.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiGGe97
    antwortet
    Also kurz um auf alle angesprochenen Punkte einzugehen:

    Die Idee hinter der DVD mit Autostart ist folgende: Die DVD sieht bedruckbar wesentlich schöner und professioneller aus, als ein USB-Stick, eine Mail mit Link etc. und der Autostart soll dazu dienen, dass die angesprochenen Unternehmen das Video sehen und nicht direkt nach dem Einlegen Frust haben, da sie die DVD nicht abspielen können und sie dementsprechend ignorieren.

    Das mit dem Menü wäre auch eine Überlegung von mir, aber würde dann die DVD nicht trotzdem nicht automatisch starten, wenn der PC das verhindert?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Torchwood
    antwortet
    DVDs die sofort starten sind fast so gefährlich wie USB Sticks, mit dem Unterschied dass bei USB Sticks die Schadsoftware auch in der Firmware und nicht nur in den Dateien stecken kann, das geht bei DVDs natürlich nicht. Aktuell werden auch kaum noch Rechner mit DVD/Blu-Ray Laufwerken ausgeliefert.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    .. Gibt es da Möglichkeiten, den Autostart so einzustellen,d ass es (egal was unter Automatische Wiedergabe am PC eingestellt wurde) an jeden PC funktioniert? ..
    Da bin ich überfragt.
    Aber vermutlich hat die Einstellung am Computer Priorität.

    Ob ein einfaches Menu, auf das man zum Starten des DVD-Inhalts draufklicken könnte, etwas ändern würde ??
    Aber selbst dann müsste man Windows wohl mitteilen, mit welchem Programm abgespielt werden soll.

    Ich weiss, dass man beim kostenlosen VLC PLayer (Alles-Abspieler) einfach den VIDEO_TS Ordner auf das Programm-Icon ziehen kann, um das DVD-Video zu starten. Ob das aber mit dem Laufwerks-Symbol der DVD ebenfalls ginge, müsste ich ausprobieren.
    Das alles ist aber keine echte Alternative zum Auto-Play.

    Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    .. Selbst in der Testversion ohne Wasserzeichen o.Ä. und ein echt übersichtliches Programm. Das ist echt ne Überlegung wert für 45€...
    Angeblich kommt nach 7 Tagen dann ein Wasserzeichen hinzu.


    Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Da es hier vermutlich um Unternehmen geht .. (ist die) .. DVD sicherer und unverdächtig.
    Berechtigter Einwand!
    Zuletzt geändert von Skeptiker; 11.10.2017, 12:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernd E.
    antwortet
    Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Ich frage mich gerade, ob es nicht sinnvoller wäre, nach einem...USB-Stick...Ausschau zu halten.
    Da es hier vermutlich um Unternehmen geht, würde ich vom USB-Stick abraten, denn wegen der Gefahr von Schadsoftware werden viele Empfänger davor zurückschrecken, solche Datenträger mit einem Firmenrechner zu verbinden. Die DVD ist sicherer und unverdächtig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiGGe97
    antwortet
    So, kurze Neuigkeiten: Das Programm funktioniert in der 7 Tage Testversion. Und ich habe bisher eine DVD erstellt, die auf meinem Rechner wieder direkt anspringt, aber bei anderen erst im Explorer über Wiedergabe mit... gestartet werden muss. Gibt es da Möglichkeiten, den Autostart so einzustellen,d ass es (egal was unter Automatische Wiedergabe am PC eingestellt wurde) an jeden PC funktioniert?
    Selbst in der Testversion ohne Wasserzeichen o.Ä. und ein echt übersichtliches Programm. Das ist echt ne Überlegung wert für 45€...

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiGGe97
    antwortet
    Hallo Matthes, das war nur die Datei, die dem Ganzen zu Grunde lag. Es wurde natürlich runtergerendert.
    @Skeptiker: Beides gute Ideen. DIe DVDs kann man halt bedrucken, was noch mal cooler wirkt, aber die Idee mit den USB STicks ist super, sollte es absolut nicht klappen! Danke!
    Ich werde als erstes mal die Testversion von VSOConvertXtoDVD probieren und eine Probe DVD an den Kumpel schicken :)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Ich frage mich gerade, ob es nicht sinnvoller wäre, nach einem tiefpreisigen USB-Stick (max. 5 EUR oder so, vielleicht besonders flach zum Versenden) Ausschau zu halten und, falls fündig, 20 Stück davon zu kaufen und das bereits geschnittene Original-HD-Video darauf zu speichern,, evtl. samt Abspiel-Programm (evtl. installationsfreie Portable-Version, wenn möglich).
    Dann hätten die Empfänger das passende HD-Format für ihren Computer oder Fernseher mit USB-Anschluss anstelle des DVD-Formats, das am TV zu Full HD aufgeblasen leider nicht mehr sehr ansehnlich ist.
    Zuletzt geändert von Skeptiker; 10.10.2017, 20:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Skeptiker
    antwortet
    Es gibt ein Programm, das darauf spezialisiert ist, aus praktisch jedem Quellvideo eine DVD zu erzeugen und, falls gewünscht, auch gleich zu brennen:
    VSO ConvertXtoDVD

    In der einfachsten Bedienungsvariante importiert man die Videodatei und klickt auf "Konvertieren" (sozusagen).

    In der fortschrittlicheren Variante hat man die Gelegenheit, alle möglichen Einstellungen vorzunehmen, wie z.B. Menü ja/nein, Autostart ja/nein, Konvertierungs-Qualität, Sprungmarken setzen, DVD-Grösse vorwählen, Brennen ja/nein, PAL/NTSC etc. etc.

    Ich kenne die aktuelle Version nicht, es scheint aber eine 7-Tage Testversion zu geben. Falls die voll funktionsfähig wäre (scheint mir eher unwahrscheinlich), könntest Du damit probeweise mal eine gültige DVD erzeugen.

    Wenn Du das Programm ausprobieren möchtest, empfehle ich, vor der Installation einen Windows-Systemrückstellungspunkt zu setzen. Der Grund: Es werden auch Treiber zum DVD-Brennen installiert, die evtl. Deinen bereits installierten in die Quere kommen können (muss nicht so sein).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Matthes
    antwortet
    Wenn ich das dem Screenshot richtig entnehme, hat die Videodatei eine Auflösung von 1920 x 1080.
    Das ist KEIN DVD-Standard!!!
    Wenn Du in Magix eine DVD erstellen möchtest, gehe bitte von der Timeline aus oben rechts mit einem Klick auf das DVD-Symbol in die Brennoberfläche. Dort kannst Du nochmals letzte Änderungen (falls gewünscht) für Menü und Intro setzten. Dann auf das "Brennen"-Symbol im rechten Teil des Bildschirms und im nächsten Bildschirm das gewünschte Medium auswählen.
    In Deinem Fall klickst Du bitte auf "DVD" - Rohling einlegen, Brenner auswählen, ggf. Qualität einstellen und dann brennen.

    Wenn Du eine größere Anzahl von DVDs erstellen musst, empfehle ich, als Brenner den Image-Recorder auszuwählen und eine ISO-Datei zu erstellen, die Du dann in beliebiger Anzahl mit einem alternativen Brennprogramm (NERO, Ashampoo ...) vervielfältigen kannst. Den Image-Recorder gibt es bei Magix NICHT in der "normalen" Version, sondern nur in der Plus- oder Premium-Variante!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiGGe97
    hat ein Thema erstellt EILT: DVD mit Magix gebrannt nicht abspielbar.

    EILT: DVD mit Magix gebrannt nicht abspielbar

    Moin Leute,

    ich bin leider am Wochenende wirklich in die ... getreten.
    Ich habe für einen befreundeten Rallyefahrer ein von meinem Kumpel, mit dem ich den Youtubekanal betreibe, geschnittenes Sponsoring-Video mit Magix Video Deluxe 2015.

    Das Ganze sollte auf bedruckte DVDs (habe ich bedruckt) und beim Einlegen in den PC sofort starten, um mögliche Sponsoren direkt anzusprechen. Das Video hat ca 4:30min und ich im Original round about 300mb (Details hänge ich als Foto an).

    Das Video habe ich per WeTransfer von dem Kumpel, ders geschnitten hat, bekommen und in Magix gepackt, um es zu brennen.
    Damit potentielle Sponsoren die DVD nicht beiseite legen, sollte das Video als Autostart laufen.
    Also habe ich, um die Gefahr auszuschließen, dass Firmen mit älteren Rechnern ohne HD arbeiten und HD-DVDs nicht abspielen können, die normale DVD Vorlage von Magix genommen und bei Qualität "besser" genommen und nichts weiter geändert an Bitrate oder so.
    Danach habe ich das Menü entfernt, um den Start des Vdieos bei Einlegen in den PC zu erreichen.
    Bei mir lief das einwandfrei, jedoch funktioniert weder bei dem Fahrer privat, in der Firma, noch bei Kumpels vom Fahrer eine der DVDs...
    Ich muss aber bis spätestens nächsten Samstag 20 gebrannte und bedruckte DVDs haben, die funktionieren:sweat:

    Ich weiß, dass Ferndiagnose immer schwierig ist, aber hoffe doch, dass mir jemand einen Tipp geben kann...
    Ansonsten bleibt mir nur der Versuch, ein Menü einzufügen...

    Gruß Michel

    konni.PNG

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X