Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schnitt mit Laptop

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schnitt mit Laptop

    Hallo in die Runde!

    Wer hat Erfahrung mi Vitdeoschnitt auf dem Laptop?

    Gruß Max

    #2
    Für einen guten Freund haben wir zusammen den Dell XPC 17"
    Hier ein Test:
    http://www.notebookjournal.de/tests/...x-3d-nkrt-1380
    Dell hatte ein Paar gute Rabattaktionen und so hat er "nur" 1050,- EUR gekostet.
    Wir haben nur noch 2x 4GB Ram dazu geholt nun hat das Notebook 12GB RAM.

    Schnitt wird da mit Adobe Premiere gemacht und als Quellmaterial Videos von der Canon 5D MK II. Die Verarbeitung läuft sehr gut und flüssig. Mit einem kleinen Trick ließ sich Adobe auch überreden die GPU unterstützung zu aktivieren.
    Einziger Nachteil bei Vollast wird das Notebook etwas laut und im Schnitt kann das ja schon mal länger dauern.
    Ansonsten sehe ich keine Schwierigkeit.

    Gruß
    Arthur

    Kommentar


      #3
      Hallo Max,

      ich habe mir kürzlich einen Laptop gekauft für den Videoschnitt mit Edius 6.1 und der funktioniert perfekt! Auch mit AVCHD läuft er problemlos und ohne Ruckeln!

      Der Laptop kommt von Acer. Typ: Aspire 7750G Core i5 mit 6GB DDR3 RAM und 500GB Festplatte. Preis: 730Euro
      hier: http://www.google.de/products/catalo...ed=0CH0Q8wIwBQ
      Gruss, Paul
      Zuletzt geändert von Jack; 04.10.2011, 17:10.

      Kommentar


        #4
        ich habe einen Sony Vaio i7 16" FullHD und der läuft mit EDIUS,MagixProX3 und VDL17 einwandfrei...
        Nicht so geschmeidig wie mein MacBookpro17 2011 unter Lion und FCProX aber trotzdem passts...

        Kommentar


          #5
          Mein Acer Aspire 8530G eignet sich nicht für Videoschnitt, wurde extra mir empfohlen.

          Kommentar


            #6
            Hallo trainmovie,

            vielleicht liegt es an der Schnittsoftware. Sehr haufig kann es zum Beispiel mit Adobe Premiere Schwierigkeiten geben. Daher geben Entwickler von Profi-Software eine genaueKonfigeration der Hardware vor.

            Gruß Max

            Kommentar


              #7
              Zitat von trainmovie Beitrag anzeigen
              Mein Acer Aspire 8530G eignet sich nicht für Videoschnitt, wurde extra mir empfohlen.
              Eher nicht für AVCHD Bearbeitung, der AMD X2 RM 72 Prozessor ist eher ein lahmer seiner Art, ein älterer mittlerer Intel Core Prozessor ist noch deutlich leistungsfähiger und der ist die Mindestanforderung für AVCHD Schnitt.

              Ich möchte jetzt AMD Prozessoren nicht schlecht machen, aber der da von 2008 ist eher befriedigend.

              Teste halt mal verschiedene Software (Testversion) oder schneide lieber mit einem Intermediate Codec.

              VG
              Jan

              Kommentar


                #8
                Hier gibt's ein paar ganz interessante Tipps und Empfehlungen zu Schnitt-Laptops.

                Kommentar


                  #9
                  schau mal, hier habe einen kleinen Test auf einem Sony Vaio i7 BJ2010 gefahren

                  Kommentar


                    #10
                    Ich benutze Final Cut Pro X auf meinem MacBook Pro.
                    Ich empfehle aber, einen externen Monitor zu verwenden, da der relativ kleine Bildschirm eines Laptops für die Videobearbeitung nicht geeignet ist.
                    Ich habe sehr gute Erfahrung damit, aber man sollte nicht knausern, was den Preis eines Notebooks angeht, man hat später nur Probleme damit.
                    MfG

                    Kommentar

                    Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X