Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Firewire und Pinnacle MovieBox

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Wir freuen uns, wenn Sie auf unsere Moviebox-App zugreifen. Wir stellen Ihnen täglich die besten Filme zur Verfügung. Sie können es kostenlos anzeigen und herunterladen. Details zu unserer Moviebox Profession-Anwendung finden Sie auf der offiziellen Website: https://movieboxprofession.com/
    Zuletzt geändert von MovieboxProfession; 13.05.2019, 11:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • JMM
    antwortet
    Anfrage

    Guten Tag,
    ich möchte mich im Nachtrag zu diesem Thread an alle wenden, die noch eine Pinnacle Moviebox Ultimate (Firewire) besitzen. Der letzte Eintrag ist schon eine Zeit her, hoffentlich liest das noch jemand. Da die Moviebox nur noch sehr schwer auf dem Markt erhältlich ist, wäre ich interessiert, das Gerät von Privat für etwa eine Woche zu mieten und freue mich auf etwaige Angebote. Danke im Voraus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Was geschehen ist:

    Ich habe die Entschuldigung von Pinnacle angenommen, darauf hin erhielt ich folgende Nachricht am 21.02.2014:

    Hello ...


    My apologies for the response in English. Our support team will contact you on Monday. Our support office is closed for the weekend.


    Thank you for your patience!


    Pinnacle PR

    Passiert ist bis heute allerdings nichts!

    Na ja dann..., Servus für immer!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Vielen Dank Herr Sauer für Ihren Einsatz!
    Ich habe ja den Pi-Support um Kontaktherstellung mit der Führungsebene gebeten,
    schließlich hatte ich ja ein Corel-Supportticket für das Gesamtprodukt. Der Support stellte sich aber
    quer und lehnte Hilfeleistung ab.
    Wenn Pinnacle jetzt wirklich an Wiedergutmachung denkt, dann sollte man mir testweise das Paket nochmal
    schicken mit funktionierenden Gerätetreiber für W7-64Bit. Das Paket aus der Erstlieferung habe ich nicht mehr.
    Das mein Desktop-PC mit einem Video-Grabber funktioniert, hat die Fa. Magix bewiesen, sowohl der Grabber als auch die Software harmonieren und arbeiten zusammen wie ich es erwarte.

    Also liebe Fa. Pinnacle, strengt Euch mal an, wenn Ihr wirklich Vertrauen zurückgewinnen wollt!

    Das wäre eine "bärige Sache"!
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 21.02.2014, 18:22.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    Heute habe ich nun eine offizielle Auskunft von Corel bezüglich der Pinnacle-Produkte erhalten, die ich hiermit übernehme:

    Die Aussage unseres Support Mitarbeiters war falsch und wir entschuldigen uns dafür vielmals. Der Sache wurde intern nachgegangen, so dass eine Falschauskunft in Zukunft nicht mehr vorkommen sollte.

    Es ist richtig, dass wir keinen Support fuer Pinnacle Studio 15 anbieten, wenn es als alleiniges Produkt gekauft wird. Wir bieten jedoch Support an, wenn Pinnacle Studio 15 als Teil eines Hardware-Bundles wie etwa Dazzle oder MovieBox gekauft wird. Eine Auflistung aller Pinnacle Produkte, die wir unterstuetzen finden Sie hier: http://corel.force.com/pinnacle/arti...nacle-Products

    So, wie auf der Verpackung der MovieBox beschrieben, wurde MovieBox fuer folgende Betriebssysteme konzipiert: Windows 7, Windows Vista und Windows XP


    Corels Pressesprecher hat mit gegenüber zudem betont, dass man gerne bereit ist noch mal Support bei diesem Fall zu leisten und hat mir eine Emailadresse mitgeteilt, die ich per PN an Video&Bild senden werde - für den Fall dass hier noch Interesse besteht doch noch einmal einen Versuch zu wagen. "Das Feedback von Kunden ist uns sehr wichtig und wir würden uns sehr freuen, das Vertrauen des Kunden wiederzugewinnen.n"
    Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 21.02.2014, 16:16.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    Leider derzeit noch gar nichts - ich habe es angesprochen und noch mal den Link hier ins Forum hinterher geschickt. Derzeit gibt es keine offizielle Aussage - ich gehe aber davon aus, dass da noch was kommt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Mittlerweile capture ich mit dem Magix-USB-Wandler per VirtualDub. Die Videokodierung erfolgt hierbei mit dem HQX-Codec von Grass Valley. Editing, Authoring und Disk-Erstellung erfolgt mit EDIUS Pro 7.

    Bei geringeren Ansprüchen funktioniert das System von Magix bestehend aus USB-Wandler plus Video easy V 7 ebenfalls auf meinem Desktop-PC mit W7-64Bit , allerdings nur in MPEG2-Kodierung.

    :coffee:

    Herr Sauer, was hat das Interview nun in der Angelegenheit Pinnacle MovieBox plus Studio 15 HD gebracht?
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 16.02.2014, 14:24.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Pearl und Amazon z.B. verkaufen die Box mit S15 derzeit massenweise. Auf der Verpackung ist kein Hinweis zu finden, dass kein Support zu S15 geleistet wird. W7, W-Vista und W-XP werden explizid als Voraussetzung auf der Verpackung genannt! Eine Beschreibung über S14 wird mitgeliefert statt für S15!

    Der Support teilte mir zuerst mit:

    Die Box ist unterstützt und wurde korrekt installiert und daher auch erkannt. Das Problem liegt an der Software und diese ist nicht länger unterstützt.
    Heute zusätzlich:

    Wie schon mitgeteilt, besteht für Ihr Produkt leider keine Unterstützung mehr. Die Box funktioniert und die ist offensichtlich mit Studio 15 kompatibel, sonst würden diese auf Ihrem Notebook nicht laufen. Wir können aber nicht garantieren, dass Studio 16 oder 17 auf dem Desktop PC funktionieren wird.
    Meine Ausrüstung:
    1. Desktop mit W7-64Bit
    2. Notebook mit W7-32Bit (hier klappt das Capturing!)

    Habe Pinnacle endgültig für mich jetzt abgeschrieben!
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 10.02.2014, 14:08.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    So unschön diese Art ist, Produkte zu verkaufen, für die es keinen Support mehr gibt, so habe ich dennoch ein gewisses Maß an Verständnis: Pinnacle Studio 15 ist das Vorgängerprodukt mit komplett anderem Sourcecode vom heutigen Pinnacle Studio und wurde noch unter der Regie von Avid eingestellt. Mit höchster Wahrscheinlichkeit ist heute bei Pinnacle-Hotline unter der neuen Regie von Corel noch nicht mal mehr das Wissen zur alten Schnittsoftware vorhanden.

    Jetzt kann man über Corel/Pinnacle schimpfen - oder aber eben Verständnis zeigen. Doch in jedem Fall muss sich das Management die kritische Frage gefallen lassen: Warum hat man bis vor kurzem noch offensiv versucht die alten Movie Box zu verkaufen, wenn man kein Support leisten kann oder will. Ich habe morgen ein Interview mit Corel (wenn auch zu einem ganz anderen Thema) - da werde ich aber versuchen diese Frage unter zubekommen.
    Zuletzt geändert von Joachim Sauer; 11.02.2014, 19:21.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Nach dem der Pinnacle-Support es abgelehnt hat für die beigelegte Software Studio 15 Support zu leisten im Zusammenhang mit der der Funktion der MovieBoxHD auf einem W7-64Bit-System, gebe ich die komplette Lieferung zurück an den Händler!

    Damit ist für mich die Sache erledigt!
    Zuletzt geändert von Video&Bild; 10.02.2014, 11:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Vielen Dank für die Diskussion!

    Zwischenzeitlich habe ich die komplette Installation auf meinem Notebook durchgeführt unter W7-32Bit HP...

    Ergebnis:

    Hier funktioniert alles wie es soll!

    Was ist dann nur auf menem Desktop-Videoschnitt-PC (W7-64Bit HP) loß?

    Habe dort zwischenzeitlich den Grafikkartentreiber erneuert, das hat aber nichts gebracht!

    Auf der Box-Verpackung wird Windows 7 als Betriebssystem gefordert. Ob 32- oder 64Bit ist offensichtlich egal.
    In der gedruckten Installationsanleitung wird W-XP oder W-Vista vorausgesetzt.

    Ferner hat man die Schnellstartanleitung von Studio 14 beigelegt, obwohl auf der Installationsdisk Studio 15 geliefert wird.

    Dubios, was da Pinnacle macht... :doctor:

    Einen Kommentar schreiben:


  • slaty
    antwortet
    Hallo Video&Bild,

    habe das der MovieBox beiliegende Pinnacle StudioHD 15 auf meinem Win7 64 Bit-Rechner installiert, freigeschaltet und soweit ich mich erinnern kann, einen Update durchgeführt. Jedenfalls zeigt StudioHD die Version 15.0.0.7593 an. Nach dem Anklicken von "1. Importieren" wird ein großes mit zwei kleinen Fenster geöffnet. Im ersten Fenster "Importieren von" wird unter anderem die MovieBox angezeigt, falls sie über USB angeschlossen ist. Mit dem Pfeil nach rechts wählt man zum Beispiel den Eingang aus (z. B. S-Video). Mehr kann ich momentan nicht dazu sagen, weil ich die MovieBox gerade ausgeliehen habe. Aber ich konnte viele Stunden VHS- und SVHSC-Kassetten über die Hosiden- (S-Video) und Audio-Buchsen einlesen.

    Nach meiner Information wurde die Pinnacle MovieBox von AVID übernommen. Jedenfalls habe ich im Februar 2012 mehrere Mails an diese Firma wegen einem angeblichen Garantiefall geschrieben und bis heute keine Antwort bekommen. Es gab auch damals keine Service-Adresse für die Box.

    Der angebliche Garantiefall waren übrigens die Störstreifen am unteren Bildrand bei analogen Aufnahmen (VHS und SVHS). Früher habe ich mit meinem alten XP-PC mittels einer DV-Card von Electronic Design (gekauft 2000, Firma gibt es schon lange nicht mehr) die Videos ohne Störstreifen gespeichert. Der Nachteil war, dass die zugehörige Software (VideoCockpit) nur kleine Dateien angelegt hat und beim Dateiwechsel einige Bilder verloren hatte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Video&Bild
    antwortet
    Habe tatsächlich die Pinnacle MovieBox HD mit Studio 15 bei Amazon gekauft.
    Brauche einfach eine zweite Capturingmöglichkeit für VHS-Bänder. Meine bisherige
    Lösung mit dem A/D-Wandler der Canon HV30 Handycam klappt prima.

    Die MovieBox ist von W7-64Bit erkannt worden. Capturing mit P15 ist aber nicht möglich.
    Support: "Das Problem liegt an der Software und diese ist nicht länger unterstützt."

    Nanü..., wird mit der Box eine Software entsorgt die nicht mehr unterstützt wird obwohl ich
    ein Unterstützungs-Ticket von Corel besitze?

    Bin gespannt wie Corel/Pinnacle das Problem jetzt lösen werden, auf meinem Rücken?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Helmut42
    antwortet
    Movie Box von Pinnacle

    Hallo slaty,

    daß die Movie Box mit Pinnacle 15 mit Deinem alten Rechner nicht läuft,
    verstehe ich vollkommen.
    Pinnacle 15 ( und natürlich auch Pinnacle 16 ) verlangen eine sehr
    leistungsfähige Hardware ( Speicher min. 8GB, Intel i7 und SEHR gute Graphikkarte)
    und Windows7 ( von W 8 würde ich vorläufig die Hände weg lassen)

    Dies gilt auch dann, wenn auf der Schachtel wesentlich geringere Anforderungen
    drauf stehen, die Praxis sieht anders aus.

    Andernfalls gibt es immer wieder Probleme, also spar bei Deinem neuen Rechner nicht.
    Mit dem neuen System wird P15 mit der Movie Box problemlos laufen und Du brauchst
    zum Schneiden dann auch kein Magix mehr.

    Ob die Box unter Magix erkannt wird, weiß ich nicht, bezweifle dies aber.
    Im Übrigen haben auch moderne Rechner noch Fire-Wire, wir verkaufen
    speziell für Videoschnitt gefertigte Rechner und da ist immer noch Fire-Wire drin.
    Gibt ja noch genug Leute mit Band-Kameras.

    Zur Technik:
    Das Wandeln von Analog auf Digital macht die Box, Die Ausgabe der AVI- bzw. MPEG-Dateien
    macht die Software.

    Liebe Grüße Helmut42

    Einen Kommentar schreiben:


  • slaty
    antwortet
    Hallo Helmut42,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Um meine (vielleicht verwirrenden) Fragen zu verstehen, muss ich etwas ausholen:

    Ich habe momentan einen alten PC mit einem Pentium 4 und 2 GB RAM mit Windows XP. Zum Digitalisieren meiner alten Videos (VHS und SVHS-C) verwende ich die über 12 Jahre alte DV-Card Pro von electronic-design (Firma gibt es schon lange nicht mehr). Die Hardware digitalisiert die analogen Video-Signale. Zur Übertragung von DV-Video hat das Motherboard des Rechners (sowie die DV-Card) Firewire-Anschlüsse. Die analogen Videos lese ich mit dem Programm VideoCockpit (von electronic-design) ein und habe sie früher mit MediaStudio Pro (von Ulead) bearbeitet. Heute bearbeite ich sowohl die analogen wie digitalen Videos mit Video deluxe von MAGIX.

    Spätestens bis Ende des Jahres will ich mir jedoch einen neuen PC kaufen. Die meisten aktuellen Motherboards haben jedoch keine Firewire-Anschlüsse mehr. Außerdem läuft meine alte DV-Card mit Kontakten für einen PCI-Slot sicher nicht in einem neuen PC unter Windows 7 oder 8. Als Lösung habe ich mir die Pinnacle MovieBox (mit analogen und DV-Eingang) vorgestellt. Daher die Fragen.

    Inzwischen habe ich mir die Pinnacle MovieBox gekauft und mit meinem alten PC getestet. Dieses Gerät benutzt natürlich keine Hardware zum Wandeln der analogen Signale, sondern das Erzeugen der MPEG-Dateien erfolgt durch die Software. Und damit hat mein alter PC mit dem Pentium 4 Probleme. Beim Capturen der Videos mit dem mitgelieferten Pinnacle Studio HD V15 gehen dermaßen viele Bilder verloren, dass die MPEG-Dateien nicht zu gebrauchen sind. Auch mit meinem Video deluxe, auf dem ich besser eingearbeitet bin, klappt es genau so nicht. Ich werde nicht weiter probieren, denn die MovieBox habe ich mir ja für den neuen - noch zu kaufenden - Rechner angeschafft. Und da hoffe ich, dass sie funktioniert.

    Viele Grüße
    slaty

    Einen Kommentar schreiben:

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X