Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

High-Speed-Aufnahme langsam im Schnittprogramm abspielen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    High-Speed-Aufnahme langsam im Schnittprogramm abspielen

    Mein Sony Camcorder kann High-Speed-Aufnahmen mit 100 Frames/s erstellen. Lade ich so eine Datei in mein Schnittprogramm Magix Video Pro X, wird nicht die Einzelbildrate berücksicht, sonder die Cliplänge. Bei der Gewindigkeitsreduzierung um den Faktor 0.50 im Schnittprogramm bin ich mir nicht sicher, ob wirklich die Einzelbilder verwendet oder neue Bilder berechnet werden. Somit gibt die Funktion High-Speed-Aufnahme des Camcorder keinen Sinn.

    Wie verhalten sich andere Schnittprogramme (Premiere, Edius, ...), wenn man in ein Projekt mit 50 Frames/s einen Clip mit 100 Frames/s lädt? Verdoppelt sich dann die Länge und wird aus 100 Bilder/Sekunde 50 Bilder/Sekunde? Oder gibt es ein Programm, welches so etwas ausführt?

    #2
    Wenn du einen Clip mit 100 Frames/s in ein Projekt mit 50 Frames/s legst wird normalerweise jedes 2. Bild weggelassen. Wenn man in Premiere Pro alle Frames sehen will, muss man den Clip neu interpretieren.

    Zeichnet deine Kamera denn wirklich 100 f/s auf oder macht sie daraus gleich eine Zeitlupe und gibt 25 oder 50 f/s aus?
    Gruß

    Hans-Jürgen

    Kommentar


      #3
      Ich habe die Sony FDR-AX53 gekauft. Sie kann 4K mit maximal 30 Bildern/Sekunde und High-Speed-Aufnahmen in dem XAVC S HD Sony-MP4-Format mit 100 Bildern/Sekunde. Dafür notwendig ist eine UHS-1 Speicherkarte (60 MB/s Schreibgeschwindigkeit).

      Ich dachte, ich importiere den 100 Bildern/Sekunde Clip in das Magix Video Pro X und erhalte automatisch eine Zeitlupe. Funktioniert aber so nicht. Bei Magix gibt es auch keine Möglichkeit, den Clip neu zu interpretieren.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        zum AX53:

        Du hast 2 Möglichkeiten mit 100p aufzunehmen:

        1. als High Speed Aufnahme. Dann wird der Clip in Magix ersteinmal so wiedergegeben wie es Hans-Jürgen beschrieben hat.
        2. als Slowmotion Aufnahme. Dann wird die Zeitlupe im AX53 direkt erzeugt. Davon würde ich aber abraten, weil die Aufnahme mit einer geringeren Auflösung aufgenommen wird und damit eine schlechtere Qualität hat als bei der Aufnahme als High Speed.

        Die Auswahl findest du auf dem Bildschirm unten rechts unter "Mode".

        Zu Magix:

        Unter Effekte-Videofunktion-Geschwindigkeit kannst du die 100p Aufnahme wie gewünscht verlangsamen.

        Gruß Manfred
        Zuletzt geändert von make; 28.09.2019, 13:13.

        Kommentar


          #5
          Danke Manfred. Die Bedienung des AX 53 und von Magix sind bekannt. Ich war mir nur nicht sicher, ob Magix bei einem Geschwindigkeitsfaktor von 0,50 auch wirklich alle Bilder behält. In einem anderen Forum wurde ich belehrt, dass Magix hier an der Qualität nichts manipuliert.

          Gruß Peter

          Kommentar


            #6
            Hallo Peter,

            im Magix-Forum "wünscht" du dir, dass das Program sofort eine Zeitlupe von 100 auf 50p erzeugt. Das erscheint auf dem ersten Blick durchaus sinnvoll. Aber woher soll das Program denn wissen, dass eine 2-fach Zeitlupe erzeugt werden soll? Andere wollen z. B. nur eine 1,5-fache Zeitlupe. Wieder andere möchten eine Verlängerung von 8 auf 10s Cliplänge.
            Ich meine, die aktuelle Lösung ist die Beste, da sie jedem alle Möglichkeiten offen lässt.

            Gruß Manfred

            Kommentar


              #7
              Ja, das Interpretieren macht in den meissten Fällen Sinn. Auch wenn du mit einer Kamera bspw. mit 30p und mit der anderen mit 25p gefilmt hast.
              Hier ein paar Bilder aus Premiere:
              videoproduktion greenlightvision filmmaterial interpretieren.jpgvideoproduktion greenlightvision filmmaterial interpretieren dialogfenster.jpg
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von JonasGreuter; 13.05.2020, 11:54.

              Kommentar


                #8
                Wenn du bei Magix eine Filmeinstellung von 25fps hast und hast eine Aufnahme mit 100fps gemacht, dann will Magix zu erst die Aufnahmezeit als Masstab nehmen. Das hat Sinn weil ja Kameras sehr unterschiedlich sein können.
                In deinem Fall, deiner Frage musst du einfach 100 fps eintragen oder auf 0,25 stellen. In diesen beiden Fällen werden alle Frames verwendet.
                Würdest du die Geschwindigkeit nur halbieren, wird jeder zweite Frame verwendet und in der Normalgeschwindigkeit eben nur jeder 4.

                Hier ein paar Basics:
                https://www.magix.info/de/tutorials/...dl-mx--778238/

                Magix fragt nach Anpassung nur wenn das Format beim Import anders als die Filmeinstellung ist.
                Bei einer Einstellung auf 25fps oder 50 fps können nur alle Frames genutzt werden, wenn die Geschwindigkeit entsprechend gewählt wird.
                Bei einer Zeitlupe umgekehrt : also die Aufnahme mit 25 fps soll auf das 4fache verlangsamt werden, werder Frames verdoppelt oder auch mehr. Da gibt es ein paar Programme die diese Zwischenbilder berechnen.
                Aber seitdem
                https://www.magix.info/de/forum/high...elen--1231031/
                hat sich nichts verändert
                Zuletzt geändert von wabu; 13.05.2020, 20:21.
                man lernt nie aus...:good:

                Kommentar

                Sky1

                Einklappen

                Sky2

                Einklappen
                Lädt...
                X