Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche PC Konfiguration für AVCHD Videoschnitt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche PC Konfiguration für AVCHD Videoschnitt

    Wer hat Erfahrung auf diesem Bereich und kann
    mir ein Konfigurationsempfehlung geben, danke im Voraus.

    #2
    Hallo,

    Schau mal ein bisschen hier im Forum rum. Dieses Thema gab es schon ein paar mal. Wichtig ist, sich zu überlegen, was genau man will. Man kann vermutlich mit jedem halbwegs aktuellen Rechner und der passenden Software dank Proxy-Schnitt auch AVCHD schneiden. Willst du aber FullHD mit den Orginaldaten schneiden und dabei zig Spuren verwenden sind die Anforderungen ganz anders. Am besten ist immer, sich zuerst die Systemvoraussetzungen der Wunschsoftware anzuschauen und sich dann ggf. gezielt nochmal zu dieser Software und den eigenen Ansprüchen kundig zu machen.
    Grüße,
    Ingmar

    Kommentar


      #3
      Je nach Budget natürlich - ansonsten würde ich ohne Budgetbegrenzung Folgendes empfehlen:

      Günstige Alternativen stehen hierbei in Klammern.
      CPU: i7-2600K (i5-2500K)
      Board: ASUS P8P67 Rev 3.1 (ASRock Z68 Pro3 (B3))
      GPU: relativ egal, außer du willst GPU-Beschleunigung beim Rendern nutzen. Dann bspw eine NVidia GTX560/GTX570 (besonders leise sind die Asus DirectCU II Modelle).
      RAM: 8-16GB, beispielsweise Corsair ValueRAM

      Der Rest ist ja frei wählbar, eine SSD (beispielsweise eine Crucial M4) kannst du je nach Budget dazukaufen. Dazu dann 2-4TB für die Videos (auf die SSD dann System+Schnittprogramm) und los geht's. Case und Laufwerke natürlich nicht vergessen :)

      Kommentar


        #4
        Ich habe die CPU und das Board wie Willy es angegeben hat. Ist schon recht flott.
        Für AVCHD braucht man halt das Schnellste.
        Wenn man die teuren SSD Platten nicht investieren will sollte man auf jeden Fall ein RAID System wählen.
        Aber nicht nur der Rechner ist ausschlaggebend. Wichtig ist auch die Richtige Wahl des Schnittsystems.
        Gruss, Dietmar

        Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


        Kommentar


          #5
          Hallo,
          die Ausstattung sollte entsprechend Budget möglichst gut sein. Habe ähnliches Problem, mit möglichst hoher Qualität schneiden zu wollen, d.h. mit 50P.
          Nach den mir bekannten Ausführungen in Videoaktiv gibt es da z.Zt. Probleme auch mit der hardware (mit cuda Störung bei Ausgabe, keine Bearbeitung mit 64bit-Version). Ich warte da noch auf Klärung, bevor ich doch viel Geld für einen Schnittcomputer und Schnittprogramm ausgebe.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Berloh Beitrag anzeigen
            Hallo,
            die Ausstattung sollte entsprechend Budget möglichst gut sein. Habe ähnliches Problem, mit möglichst hoher Qualität schneiden zu wollen, d.h. mit 50P.
            Nach den mir bekannten Ausführungen in Videoaktiv gibt es da z.Zt. Probleme auch mit der hardware (mit cuda Störung bei Ausgabe, keine Bearbeitung mit 64bit-Version). Ich warte da noch auf Klärung, bevor ich doch viel Geld für einen Schnittcomputer und Schnittprogramm ausgebe.
            Etwaige Probleme hängen aber nur von der verwendeten Schnittsoftware ab - und wenn die nicht geht, muss man halt eine andere nehmen die geht. Selbst mit meinem alten Q6600 und z.B. Vegas Pro 10/11 64 bit kann ich 1080 50p unter Win 7 64 bit absolut problemlos schneiden, mit dem i7 2600K ist und der richtigen Software ist das absolut kein Thema. Auch Vegas Moviestudio, Edius oder Neo sind verwendbar.
            Lieben Gruß,
            Wolfgang
            http://videotreffpunkt.com

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X