Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das beste und sicherste Speichermedium für digitales Videomaterial

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das beste und sicherste Speichermedium für digitales Videomaterial

    Hallo in die Runde!

    Jahrzente lang wurden Filme und Bilder auf Zelluloid aufgenommen und gespeichert. Dann kam das analoge Videoband und jetzt die digitalen Speichermedien vom Chips bis zur Festplatte.
    Aber welches Medium ist sicher und übersteht mehrere Jahre oder sogar Jahrzente.Filme können vergilben und ihre Farbe verlieren, Magnetbänder verlieren die Magnetisierung und wie steht es mit moderen Datenspeichern? Das digitale Videoarchiov eines deutschen Senders wurde beinahe durch einen Virus fast völlig vernichtet.

    Soll man dazu übergehen seine wertvollen Filme auch auf mehreren unterschiedlichen Medien abspeichern?
    Welche Erfahrungen haben Sie damit gemacht?

    Gruß

    Max

    #2
    Also ich verwende BluRay Discs zur Speicherung meiner Chipkarten. Das geht ganz gut, allerdings fehlt mir die Langzeiterfahrung. Angeblich wurde BluRay ja auch gleich als Aufzeichnungsformat entwickelt (ganz im Gegensatz zu CD und DVD) und soll daher viel besser als seine Vorgänger sein. Schaun' mer' mal...
    --------------------------------------------------------------------
    http://www.martin-doppelbauer.de

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      wir haben zu diesem Beitrag schon einen Ratgeber veröffentlicht, der erklärt wir ein Sicherungskonzept aussehen könnte und wie man es richtig macht. http://www.videoaktiv.de/Praxis+Tech...d-sichern.html
      Viele Grüße
      Joachim Sauer

      Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Max Weihönig Beitrag anzeigen
        ...Soll man dazu übergehen seine wertvollen Filme auch auf mehreren unterschiedlichen Medien abspeichern?...
        Das dürfte unabhängig von den verwendeten Medien der sicherste Weg sein, denn für sich allein betrachtet ist kein Speichermedium zu 100 Prozent sicher. Beliebt ist zum Beispiel das Archivieren auf zwei Festplatten (die man sogar an unterschiedlichen Orten aufbewahren kann, um auch einen Totalverlust durch Brand oder Diebstahl auszuschließen). Wobei man diese Platten natürlich regelmäßig auf ihre Funktion hin überprüfen und alle paar Jahre durch neue ersetzen sollte. Wer bereits auf XDCAM HD dreht, der kann sich auch diese der Blu-ray ähnlichen Sony-Scheiben ins Regal stellen - genauso wie man es mit Bändern auch machen würde. Ist das Aufnahmemedium aber zu teuer, um ins Archiv zu wandern (P2-Karten zum Beispiel), dann bleibt einem nichts anderes übrig als auszuweichen auf alternative Datenträger. Neben Festplatte, DVD und Blu-ray wären auch DLT-Bänder eine Möglichkeit. Diese wurden zwar speziell für die Langzeitarchivierung von Daten konzipiert, sind aber sicher nicht die billigste Lösung.

        Kommentar


          #5
          Hallo Bernd,
          da stimme ich dir vollkommen zu, die sichersten Medien sollen Bänder sein. Nicht ohne Grund werden sie ja auch in der Server-Verwaltung häufig als Sicherungsmedium für Backups genutzt. Wobei sie immer mehr durch Festplatten ersetzt werden, das hat aber mehr mit dem Preis pro GB zu tun.
          Auch Karten haben eine hohe Lebensdauer, ob nun P2, SD, SSD, wegen der fehlenden mechanischen Teile. Dieses ist aber auch die preislich teure Variante. Also Festplatte nehmen, gut behandeln und verwahren, empfohlen wird alles 5 Jahre austauschen. Auf Bluray würde ich nicht setzen, da die angegeben Lebenszeiten im Labor gemessen werden. Da habe ich schon bei DVD einiges erlebt, die sollten auch lange halten. Bei einigen Modellen löste sich nach 5 Jahren die obere Silberschicht, dass wars mit den Daten.

          Kommentar


            #6
            Ich habe einen persönlichen Langzeittest mit CD Rohlimgen gemacht, hier ein kleiner Auszug, der Test war nicht repräsentativ, ich hatte ihn nur für mich aus selbstinteresse gemacht.
            Alle CD Rohlinge wurden mit 500MB verschiedener Daten bespiel und 1x im Monat ausgelesen
            Die Rohlinge waren Verbatim CD-R 4x, ge,essen wurde der Zeitpunkt bis zum ersten Kopierfehler unter Wimdos
            - Rohling auf der Fensterbank 4 Monate
            - Rohling im CD Regal tw Sonne 5 Jahre 3 Monate
            - Rohlimg im Schrank keine Sonne 8 Jahre 4 Monate
            - Rohling in Abschließbarer CD-Box, Rrocken relativ Luftdicht, keine Sonne bisher keine Fehler nach nun 11Jahren jedoch leicht vergilbter Rohling

            Nichtsdestotrotz halte ich die folgende Methode aktuell!!! für die Sicherste
            - Raid 5 Verbund im Rechner oder NAS mit Austausch der Festplatten alle 3-4 Jahre
            - Backup der Daten 1x alle 3 Monate auf externe HDD, welche im Schrank, geschützt vor Staub, Licht, Feuchtigkeit gelagert wird, Räumlich getrennt in einem anderen Haus.
            Altwrnativ Backup auf Band, jedoch erst bei größen über 4-6 TB lohnenswert oder bei Backups bei denen der alte Stand notwendig ist.

            Ich habe im Rechner ein Raud 5 mit 6TB und 2x2TB als 2. Backup im Schrank.
            Alle 3. Monate wird es abgeglichen, nach 5Jahren (wg. Garantie) werden die Platten ausgetauscht.

            Arthur

            Kommentar


              #7
              Hallo Arthur,

              deine Methode ist zwar sehr sicher aber doch sehr aufwendig und auch nicht gerade preisgünstig. Auf alle Fälle ist eine digitale Speicherung auf Band sicherer als die analoge. Leider haben die Hersteller ja auch noch keine Langzeituntersuchungen ihrer Speichermedien über 30, 50 oder 10 Jahre.

              Gruß

              Max

              Kommentar


                #8
                Ich speichere meine Daten auf externe Festplatten und im PC habe ich eine 2 Terrbyte drin die kontinuirlich sichert. Bei Bedarf tausche ich sie aus. ABER, ich habe bereits an die 20 Fetplatten mit filmen voll und es werden immer mehr.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von vw570 Beitrag anzeigen
                  Ich speichere meine Daten auf externe Festplatten und im PC habe ich eine 2 Terrbyte drin die kontinuirlich sichert.
                  Was bedeutet denn, "kontinuierlich sichert"? Meinst Du dass sie via RAID immer die Daten spiegelt? Denn sichern kann ich ja mit jeder HD kontinuierlich.
                  Salutos, videospeed

                  Kommentar


                    #10
                    20 Festplatten :-)
                    Wieviel TB hast du insgesamt?

                    Ich habe ja schon echt viel Fotos (RAW + JPEG) und viele Videos aber alles passt auf ca. 4TB, wie kann man da 20 Festplatten voll machen?

                    Arthur

                    Kommentar


                      #11
                      Grins, nein.
                      Ich habe das Programm ACRONIS gekauft. Die Software läuft im Hintergrund und sichert die voreingestellten Dateien. Ändern sich die Dateien wird sofort ein Backup auf die externe Festplatte übertragen. Bin sehr zufrieden mit dem Programm denn es hat mich schon einige male gerettet. Kostet nicht viel und ist sicher. Ich sichere damit schon seit 4 Jahren und habe bis heute noch keinen datenverlust gehabt, nicht einmal ein Bild ist abhanden gekommen.

                      Kommentar


                        #12
                        Das Hauptproblem das ich sehe: laufen die 20 Platten immer mal wieder regelmäßig? Denn nichts schadet ihnen mehr als (möglichst noch Hochkant oder verkehrt herrum) gelagert zu werden. Die Lager sitzen dann gerne fest und dann ist alles futsch. HD als Langzeitspeicher macht nur sinn wenn die Daten retundant vorgehalten und regelmäßig überprüft werden.
                        Salutos, videospeed

                        Kommentar


                          #13
                          Na ja, bei 80 bis 120 Hochzeiten im Jahr und Aufnahmen mit bis zu 3 Kameras kommen da schon etliches an Daten zusammen. Ich speichere die Rohdaten und den fertigen Film. Bei einer russischen Hochzeit mit 3 Kameras kommen da schnell 150GB zusammen. Rechne es Dir selbst aus!
                          Wir machen auch Bilder, pro Hochzeit ca. 1000 und alle im RAW Format, WAS denkst Du was da an Daten zusammen kommen?

                          Kommentar


                            #14
                            Ja, die FP's laufen regelmäßig, da passe ich schon auf. Die liegen auch nicht Hochkant sondern werden flach gelagert. Die liegen auch nicht so rum sondern sind sehr gut verstaut und auch verpackt. Ist zwar ein rießiger Aufwand aber er rentiert sich.

                            Kommentar


                              #15
                              Hut ab, das klingt sehr professionell und durchdacht!
                              Salutos, videospeed

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X