Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

5.1 Tonformate beim Editieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    5.1 Tonformate beim Editieren

    Ich bin mir nicht sicher, ob das Thema besser bei Schnitt oder bei Ton aufgehoben ist, aber ich habe mich mal für Schnitt entschieden.
    Seit ich mir 2011 mal einen Camcorder mit 5.1 Ton gekauft hatte, habe ich auch immer den Videoschnitt mit Surround Sound gemacht, weil ich das eine nette Idee finde.
    Wenn ich das richtig verstehe, nutzt(e) Sony dafür Dolby.
    Solange ich meine Dateien in AVCHD ausgegeben habe, hat das auch funktioniert, allerdings gibt es für MP4 offenbar nur AAC 5.1 - also weder Dolby Digital noch DTS - was wiederum nicht von allen Abspielgeräten korrekt wiedergegeben werden kann.
    Keines meiner Programme (PowerDirector / VideoStudio) ist dazu in der Lage, eine MP4-Datei zu erzeugen, die dann einfach den Ton wie er von der Kamera kommt, weitergibt.

    Macht noch jemand etwas mit 5.1 Ton beim Schnitt, und wenn ja, weiß jemand, wie man dieses Problem löst?

    #2
    Ich habe eine Sony Nex VG 20 als Kamera, Audioaufnahme ebenfalls in 5.1. Geschnitten und exportiert wird von mir mit Magix ProX. Dort ist je nach Encoder, Codec und Ausgabeformat das Audio in Dolby oder AAC sowohl in Stereo als auch in 5.1 möglich. Manchmal ein wenig knifflig, die passende Kombination heraus zu bekommen.
    Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
    BS: Win 7 64 Bit Ultimate

    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
    Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
    DJI Mavic Pro

    Kommentar


      #3
      Danke für den Hinweis. Dann werde ich mir das Programm mal ansehen.

      Kommentar


        #4

        Betrifft. PowerDirector 18/354

        Für die Freunde des 5.1 Dolby Digital Ton, ergeben sich einige Änderungen

        Durch Änderungen der Vereinbarungen, bei Dolby, besteht in PDR18/365, keine Möglichkeit ein Projekt in Dolby Digital 5.1 auszugeben. Dieses trifft auch auf andere Wettbewerber zu (Pinnacle, Adobe.usw).
        PDR18 benutzt nun den Windows Inbox Codecs um weiterhin eine Ausgabe in 5.1 zu ermöglichen, wobei es aber einige Einschränkungen hinsichtlich des verwendeten Betriebssystem ergibt.

        Die Funktion Dolby-Audio (Decode/Encode) ist nun in den neuesten Versionen des Windows-Betriebssystems (Windows 8.1 und Windows 10) enthalten. PowerDirector 18, AudioDirector 10, ColorDirector 8 und höher sowie die 365 Abonnementversionen nutzen nun die Technologie des Betriebssystems, um die Dolby Audio*-Funktion (Importieren/Exportieren von Videodateien mit Dolby-Audio) zu unterstützen.
        Windows 7-Plattformen unterstützen die Dolby-Audiofunktion nicht. Wenn Sie die Bedingung stellen, dass Dolby-Dateien nach dem Import in Director Suite-Programme unter Windows 7 keinen Ton haben, wird empfohlen, Ihr Betriebssystem auf die neueste Version von Windows 8.1/10 zu aktualisieren, um die Kompatibilität mit der neuesten Multimedia-Bearbeitung zu gewährleisten.
        Die Dolby-Audioexportfunktion wird für AVCHD/Blu-ray/DVD-Video-Discs nicht mehr unterstützt. Es wird empfohlen, das Audio als LPCM-Format für Videodiscs zu exportieren. Für Videodateien können Sie das Audio als Dolby Digital Format auf 2 Kanälen exportieren.

        Gruß Bernd
        Zuletzt geändert von Bernd; In den letzten 3 Wochen.
        Gruß Bernd

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X