Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Videoprogramm ist gegenüber Pinnacle 15 eine deutliche Verbesserung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches Videoprogramm ist gegenüber Pinnacle 15 eine deutliche Verbesserung?


    Welche Version nach Version 15 ist zu empfehlen?

    von Bernd-63 » Samstag, 05. Januar 2019, 13:53:03
    Hallo,
    ich suche eine sinnvolle Version nach der 15 mit wichtigen Bedingungen. Version 15 schien die letzte Version zu sein, die in WinXP läuft. Wenn nicht, ist die Frage, ob es eine neuere gäbe, die das auch kann? Die 15 lief bisher insgesamt sehr zufriedenstellend und die qualität wie die komprimierte Dateigröße war sehr gut gelungen.

    Nun kann es aber durchaus Verbesserungen geben.

    Insgesamt nutze ich das System Virtualbox und muss derzeit leider nur mit der 32-Bit Variante arbeiten, hab dort aber wenigstens Win7, obwohl WinXP jeher schlanker war und schneller lief. Manches läuft auch auf VBOX nicht.

    Zumindest braucht es eine verbessernde Version, zwischen Pinnacle 16 und 21, (22 nur 64bit) , welche sich deutlich von der 15 unterscheidet, aber so wenig wie möglich Bugfixe und Fehlprogrammierungen enthält. Jeher hat jede Software mal Jahre, wo der Teufel drin ist. Auf derart Nervenklau mag ich aber verzichten.
    Brauch die Software eigentlich nicht mit allem Firlefanz. Was sie aber hat(te) und andere nicht, sind die Varianten, den Stream auf 500 statt auf 6000 stellen zu können, was nämlich dann egal ist, wenn man eine Diavorschau macht, wo es nur ein Bild für Minuten braucht und die datei aber sehr klein wird. 30MB statt 100MG sind da ein Unterschied.

    Bei Amazon wird auf manchen Versionen schwer rumgehackt. Stimmt aber, denn viele Programmierer können nicht gut intuitiv logisch denken. Siehe auch den anderen Kram an Videosoftware. Bei den einen bekomm man ein Echo in den Ton, bei den anderen kann man das Ausgabeformat nur grob währen und nicht so wie das eigene Urlaubsbild ist, als wenn alles exakt Fernsehformat haben müsste. Bei manchen werden die farben der Bilder versaut oder mit HD-Bilerdn sind andere völlig überfordert. 6 andere Programme, keins ging wie es soll. Viele haben keine Einstellungen wie genau das Bildformat, das Audioformat usw. in der Ausgabe umgerechnet werden soll. Nervig.



    Welche ist denn eine, die auch zuverlässig laufen könnte?

    #2
    ganz einfach, aber etwas teurer!:
    Edius 8.5

    Kommentar


      #3
      Edius ist mittlerweile bei 9.31

      Kommentar


        #4
        Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
        Edius ist mittlerweile bei 9.31
        ich wollte ihn nicht gleich mit der teureren Version schockieren und natürlich weiss ich, dass Edius schon bei 9.31 ist. Ich bleibe bei meinem 8.5!:)

        Kommentar


          #5
          Ich bleibe bei meinem 8.5!
          Und ich bei meinem 6.08. Das macht, was es soll.:)

          Kommentar


            #6
            Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
            Und ich bei meinem 6.08. Das macht, was es soll.:)
            ich hatte nur wegen den XAVC Dateien meiner Sony 6300 upgegradet, sonst hätte mir die Version 6.5 noch lange gereicht!

            Kommentar


              #7
              Nachfolger Pinnacle 15

              Hallo Bernd-63,

              bitte vergiß diese Idee möglichst schnell.

              Ps15 , so nett es damals war, ist "Schnee von vorgestern".
              Die heutigen Versionen sind nicht für WinXP geeignet und schon gar nicht für deinen beschriebenen PC.
              Und WIN-32 Bit reicht auch nicht wirklich aus, da du ja nur 3,5 GB an Speicher adressieren kannst, eine vernünftige Videomaschine hat aber min. 16 GB Seicher und zumindest 3 Festplatten,
              davon eine ( System) SSD.

              Zumindest braucht es eine verbessernde Version, zwischen Pinnacle 16 und 21, (22 nur 64bit) , welche sich deutlich von der 15 unterscheidet, aber so wenig wie möglich Bugfixe und Fehlprogrammierungen enthält. Jeher hat jede Software mal Jahre, wo der Teufel drin ist. Auf derart Nervenklau mag ich aber verzichten.
              Hier findest du ( aber auch schon wieder ein wenig überholt ) einen Systemvorschlag,
              damit Du eine Vorstellung davon bekommst, was derzeit für neuere Versionen eines NLEs
              benötigt wird . http://forum.pinnacle-studio.help/index.php?topic=247.0

              Auch hier nochmals ein Artikel ( übrigens ein Link zu Video-Aktiv ), der auch dieses
              Thema behandelt.
              http://forum.pinnacle-studio.help/in...sg2925#msg2925

              Nochmals, ist nicht böse gemeint, aber bitte denk daran, daß sich Zeiten und Dinge eben ändern.

              "Zur Software, wo der Teufel drin ist" .... Programmierer sind keine Exorzisten, machen aber Fehler, weil MENSCHEN eben Fehler machen. Und eine derart komplexe Software, wie ein NLE eben ist, hat eben IMMER Fehler.
              Du wirst vergeblich suchen, eine "fehlerfreie Software" GIBT ES NICHT !

              Brauch die Software eigentlich nicht mit allem Firlefanz. Was sie aber hat(te) und andere nicht, sind die Varianten, den Stream auf 500 statt auf 6000 stellen zu können, was nämlich dann egal ist, wenn man eine Diavorschau macht, wo es nur ein Bild für Minuten braucht und die datei aber sehr klein wird. 30MB statt 100MG sind da ein Unterschied.
              Verzeihung, was ich jetzt schreibe .... Wir sind im 21. Jhdt und nicht im Mittelalter der Datenverarbeitung.:rotfl:
              Und deine Vorstellung von Qualität ist nicht ganz das, was heute "State of the Art" ist.

              Lade dir irgendein GRATIS-Programm für eine DIA-Show runter und gut ist's.
              Eine heutzutage üblich Bitrate liegt so um die 20 000, und da kreischen schon die Meisten, daß das zuwenig ist. Heutige Cams filmen z.T. schon mit 100 000

              Ich möchte Dir auch nicht nahetreten, aber die Idee einiger Foren-Schreiber vergiß bitt auch recht schnell, nämlich EDIUS. Aus deinen Zeilen schließe ich, daß das Ding für Dich um 3 Nummern zu groß ist.
              EDIUS ist wirklich ein SEHR gutes Programm, braucht aber den entsprechenden Rechner und
              vor Allem eine sehr lange Einarbeitszeit. Ich arbeite z.T selbst damit, neben Pinn. 15 bis 22
              (bin selbst Forums-Moderator in einem anderen Forum, deshalb alle Studio-Versionen )
              Meine bevorzugte Version ist dzt. PS 20.6, weil sowohl 21 , als auch 22 noch Fehler haben.
              PS21 wird sicher auch nicht mehr korrigiert.

              Also nochmals, ich will Dich sicher nicht kränken oder gar beleidigen, aber BITTE komm langsam
              ins 21. Jhdt.

              Lg, Helmut
              Zuletzt geändert von Helmut42; 06.01.2019, 12:30.
              Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
              Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
              Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
              Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

              Kommentar


                #8
                Hallo Bernd,
                noch ein Nachtrag .... Du schreibst:
                ..kann man das Ausgabeformat nur grob währen und nicht so wie das eigene Urlaubsbild ist, als wenn alles exakt Fernsehformat haben müsste. Bei manchen werden die farben der Bilder versaut oder mit HD-Bilerdn sind andere völlig überfordert. 6 andere Programme, keins ging wie es soll. Viele haben keine Einstellungen wie genau das Bildformat .....
                Was meinst du DAMIT ?

                Ein Fernseher hat nun mal ein bestimmtes Format und das muß eingehalten werden.
                Und Videoformate sind eben NORMIERT und werden sich sicher nicht an Deine Vorstellungen
                von Bildformat anpassen.
                EINSTELLEN kann man in jedem vernünftigen NLE ( fast ) alle gängigen genormten Formate !
                Natürlich muß man dabei in Kauf nehmen, da am Rand halt schwarze Streifen entstehen,
                wenn die Bilder unterschiedliche Formate haben oder zoomen, wobei halt ein wenig vom
                Bild beschnitten wird.

                Zu "versauten Farben" ; die kannst du in jedem Programm individuell einstellen,
                weil auch die Kameras nicht immer den gleichen Farbraum verwenden.
                Und Audio gibt es in Fotos wohl eher keines.

                Lg, Helmut
                Zuletzt geändert von Helmut42; 06.01.2019, 10:15.
                Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                Kommentar


                  #9
                  Das mit dem festgelegten Format ist nicht ganz richtig, nämlich wenn man Diavorschauen mit eigenen "Urlaubsbildern" in Youtube als Film hochladen will und die eben kein Fernsehformat haben. Schon die als Fernsehformat zum AVI gemacht, dann bekamen die alle einen nutzlosen hässlichen speicherfressenden schwarzen Rand. Genau dem beugt man vor, wenn man eben nur 1300x1000 zum video macht als Beispiel.

                  übrigens ist derart Aussage genau das, auf das ich Wert legte und ich seit knapp 30 Jahren PC kenne: (s.o.)

                  "Ich arbeite z.T selbst damit, neben Pinn. 15 bis 22
                  (bin selbst Forums-Moderator in einem anderen Forum, deshalb alle Studio-Versionen )
                  Meine bevorzugte Version ist dzt. PS 20.6, weil sowohl 21 , als auch 22 noch Fehler haben.
                  PS21 wird sicher auch nicht mehr korrigiert."

                  Das wollte ich wissen. Danke.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Bernd-63 Beitrag anzeigen
                    Das mit dem festgelegten Format ist nicht ganz richtig, nämlich wenn man Diavorschauen mit eigenen "Urlaubsbildern" in Youtube als Film hochladen will und die eben kein Fernsehformat haben. Schon die als Fernsehformat zum AVI gemacht, dann bekamen die alle einen nutzlosen hässlichen speicherfressenden schwarzen Rand. Genau dem beugt man vor, wenn man eben nur 1300x1000 zum video macht als Beispiel.
                    Hallo Bernd-63,

                    Deine kryptische Aussage mag verstehen wer will, ich kann es nicht.
                    Wenn Bild ein anderes Format hat, als das auszugebende Video, dann ist es vollkommen klar,
                    daß es am Rand Streifen geben MUSS.
                    Wenn Du das nicht willst, dann mußt du das Bild eben aufzoomen, das geht sogar schon in PS15.
                    Und was Du dauernd mit deinen "Speicherfressenden Probleme" aufführst, ist auch
                    vollkommen unverständlich.
                    Speicher kosten heutzutage fast nichts mehr, was soll also der Unsinn.
                    Und wenn es mit deiner Kiste nicht geht, dann kauf Dir eben eine Neue... oder lass es einfach sein.
                    Oder fährst du auch noch mit einem Auto aus den 30-er Jahren ????
                    Die Dinge ändern sich eben, wer nicht mitziehen will ( oder kann ), muß es eben lassen . Sorry.

                    Zu den Normen :
                    Ich frage ich mich schön langsam,

                    - WILLST Du es nicht verstehen oder
                    - KANNST du es nicht verstehen.

                    Es gibt INTERNATIONAL festgelegte Normen und an die haben sich alle Hersteller
                    von Schnittsoftware zu halten.
                    Wenn du unbedingt ein Format von 1300 / 1000 willst, dann mußt du
                    Systemprogrammierung lernen ( bezweifle ich einigermaßen ) und einen
                    eigenen Codec und ein eigenes Format entwickeln.
                    Dann mußt du deinen Fernseher umbauen, damit er das auch versteht.
                    Und last , but not least noch ein
                    Schnittprogramm entwickeln
                    , das diesen Exoten auch versteht.
                    Da das wohl reine Utopie ist, wirst du mit den bestehenden Normen eben leben müssen ...
                    ...oder das Videoschneiden aufgeben ( es gibt noch andere Hobbies, die weniger anspruchsvoll sind)
                    Tut mir sehr leid, daß ich jetzt etwas deutlicher werden mußte, aber dieses sinnlose Geschwätz
                    über "eigene Videoformate für EINE Person" ging mir langsam auf die Nerven.

                    Lg, Helmut
                    Zuletzt geändert von Helmut42; 07.01.2019, 08:57.
                    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
                      Wenn du unbedingt ein Format von 1300 / 1000 willst, dann mußt du
                      Systemprogrammierung lernen ( bezweifle ich einigermaßen ) und einen
                      eigenen Codec und ein eigenes Format entwickeln.
                      Sorry, aber das ist doch Quatsch.
                      Wenn ich dieses Format haben will, dann stelle ich z.B. in Premiere Pro die Sequenz eben so ein und exportiere dann auch so.
                      Da gibt es im Video keinen und auch z.B. auf YouTube keinen schwarzen Rand.
                      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man das in anderen Schnittprogrammen nicht genau so machen kann.
                      Vielleicht geht das in den ganz günstigen nicht, da kenne ich mich aber nicht aus und kann das nicht sagen.
                      Zuletzt geändert von Hans-Jürgen; 07.01.2019, 11:43.
                      Gruß

                      Hans-Jürgen

                      Kommentar


                        #12
                        In Magix habe ich auch keine Mühe ein solches Format zu erzeugen
                        man lernt nie aus...:good:

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Bernd,
                          um Derine Frage kurz zu beantworten: Jedes Programm ist gegenüber PI 15 eine deutliche Verbesserung, aber wenn Du z.B. gleich den Hersteller mit wechseln willst, kann ich Dir Cyberlink PowerDirectro empfehlen: Schnell, zuverlässig und (im Gegensatz zu selbst aktuellen Pinnacle-Produkten) braucht man keine "Baustein-Methode", wenn man mal einen längeren Film rendern will. Ich habe mit dem PowerDirector schon einstündige Filme ohne Abstürze und dergleichen fertig gestellt. Vor einigen Jahren bin ich selbst von Pinnacle zu CyberLink gewechselt - und das habe ich noch nie bereut.
                          Grüße aus dem Ahrtal!

                          Michael

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo lieber Hans-Jürgen,

                            soferne du so ein Format für den Export überhaupt einstellen kannst,
                            was sagt denn dein Fernseher ( oder Beamer ) dazu ?

                            Im neuen Studio22 kann man zwar einige unübliche Einstellungen beim Export machen,
                            aber eine "freie Einstellmöglichkeit", so wie der gute Bernd glaubt, gibt es nicht.
                            Und ich kann mir ( trotzdem ich @wabu gelesen habe ) das auch nicht bei Magix vorstellen.
                            Ich hab leider keine Testversion und um so einen Unsinn zu TESTEN, ist mir schade um die Zeit.

                            Abgesehen davon, was glaubt ihr, was bei einer Pixelumrechnung in einem vollkommen
                            freien Format passiert? --- > Breitmaul-Frösche und / oder Bohnenstangen.

                            Lassen wir lieber die Kirche im Dorf und verwenden DAS, was ( fast ) alle Geräte können.

                            Lg, Helmut
                            Zuletzt geändert von Helmut42; 07.01.2019, 13:54.
                            Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                            Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                            Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                            Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                            Kommentar


                              #15
                              Lieber Michael, zu deiner Aussage :
                              ..Schnell, zuverlässig und (im Gegensatz zu selbst aktuellen Pinnacle-Produkten) braucht man keine "Baustein-Methode", wenn man mal einen längeren Film rendern will...
                              Die Baustein-Methode ist zwar eine Methode, um bei schwachen Maschinen Probleme zu vermeiden, aber ....
                              der WESENTLICHE PUNKT ist, daß die notwendigen Arbeitszeiten dadurch KLEINER werden,
                              auch wenn Du es vielleicht nicht glaubst.
                              Ich arbeite schon sehr vielen Jahren ( und nicht nur mit Pinnacle ) mit dieser Methode,
                              weil sie mir unheimlich viel Zeit für kleine Korrekturen ( egal ob Bild oder Ton )
                              bei Schnittfehlern erspart. DAS ist der wichtige Grund für Teilprojekte.

                              Siehe auch entsprechende Erklärung / Anleitung hier :
                              http://forum.pinnacle-studio.help/in...sg2676#msg2676

                              Übrigens.... ich habe ALLE Versionen von Studio auf meinen Rechnern und könnte auf Grund der entsprechenden Konfiguration
                              auf zweien davon ein 1,5 Stunden-Projekt OHNE PROBLEME machen.
                              Ich tu es aber nicht, warum ... siehe oben.

                              Lg, Helmut
                              Zuletzt geändert von Helmut42; 07.01.2019, 14:04.
                              Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                              Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                              Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                              Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X