Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die große Wollbiene

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die große Wollbiene

    Hallo,
    habe mal eine kleine Doku über diese Wildbiene gemacht.

    https://youtu.be/IpoAHIhy12A

    Gruß Manfred

    #2
    Klasse gemacht, deine Filme werden immer besser.
    Gruß

    Hans-Jürgen

    Kommentar


      #3
      Chapeau! Tolle Aufnahmen und gut geschnitten!
      Einziger "Kritikpunkt": ab 1:44 wird von den Brutzellen gesprochen,hier hätte ich mir Bilder von den Brutzellen gewünscht (falls möglich...)
      Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

      PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
      BS: Win 7 64 Bit Ultimate

      Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
      Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
      DJI Mavic Pro

      Kommentar


        #4
        Hans-Jürgen,

        danke für das Kompliment.

        Matthes:

        "hier hätte ich mir Bilder von den Brutzellen gewünscht"

        Das hätte ich mir auch gewünscht.

        Dazu einige Infos:

        An einem Abend sah ich die Biene in das Bohrloch fliegen. Kurz nachgesehen, das Video-Geraffel geholt und einige Aufnahmen gemacht. Am nächsten Morgen war das Loch leer und ich sah das “schwarze Etwas“ am Ende der Höhle. Deshalb dachte ich es wäre eine Bruthöhle. Nachdem ich die Bienenart bestimmen konnte, war aber klar, dass es ein Männchen ist und die verlassene Bruthöhle als Schlafraum nutzt.

        Eine echte Bruthöhle mit Wollnest konnte ich im Garten leider nicht finden.
        Nach ca. 1 Woche war das Wickenfeld (rosa Blüten) "abgeerntet" und die Wollbienen haben sich irgendwo ein neues Revier gesucht.


        Gruß Manfred

        Kommentar


          #5
          Was ähnliches habe ich mir gedacht, daher die Anmerkung "falls möglich" - Aber auch so ein ganz toller Film!
          Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2018 und Pro X

          PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
          BS: Win 7 64 Bit Ultimate

          Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm
          Nikon AW 300 (hauptsächlich für Tauchaufnahmen)
          DJI Mavic Pro

          Kommentar


            #6
            Wow, ich bin beeindruckt. Ganz tolle Aufnahmen und hoher Informationsgehalt.
            Gruss, Dietmar

            Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


            Kommentar


              #7
              Ein toller Film! Interessant und lehrrreich, dazu technisch super umgesetzt! Besser dürfte es für einen Nicht-Profi kaum möglich sein!
              Grüße aus dem Ahrtal!

              Michael

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                danke für die weiteren Kommentare.

                Für alle die es interessiert, hier mal 2 Fotos. Es ist der Aufbau für die Szenen in denen die Biene in die Höhle fliegt, und für die Innenaufnahmen.


                Gruß Manfred
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                  #9
                  Hey, du hast das 24mm Laowa, ich bin begeistert.
                  Bisher konnte ich mich noch nicht zum Kauf durchringen, war mir zu viel Geld für so ein spezielles Objektiv.
                  Aber gebrauchen könnte ich es gut.
                  Wie bist du damit zufrieden?
                  Gruß

                  Hans-Jürgen

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Hans-Jürgen,

                    ja das ist das Laowa 24mm.
                    Es ist schon sehr speziell. Für diese speziellen Anwendungen bin ich damit auch zufrieden.
                    Beim WB muss man schon aufpassen, dass man den richtig einstellt. Die internen LED´s haben leider einen Wert von nur 3000K. Bei Mischlicht kann es etwas kompliziert werden.
                    Die unteren Blendenwerte sollte man auch eher meiden, ich stelle meist bei 22 -32 ein.
                    Gut ist auch die Wasserdichtigkeit bis zum Stecker für die LED-Versorgung.
                    Allzu häufig setze ich es zwar nicht ein, aber wenn man so etwas benötigt ist man froh wenn man es hat.
                    Wenn es nur nicht so teuer wäre.

                    Gruß Manfred

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Manfred,
                      dein Film gefällt mir sehr gut! Technisch super umgesetzt und ich hab viel Neues erfahren.

                      Grüße,
                      Emma

                      Kommentar

                      Sky1

                      Einklappen

                      Sky2

                      Einklappen
                      Lädt...
                      X