Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

x.v.Color

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    x.v.Color

    Ich habe mich noch nie - da kannste alt und grau werden - mit der Thematik x.v.Color auseinandergesetzt. Erst die Möglichkeit, diesen Modus bei der X700 einzustellen und die Tatsache, dass mein Epson Beamer dieses auch bearbeiten kann, haben mich sensibilisiert, dieses Thema aufzugreifen. Deshalb meine Frage: Was bringt es? Ich hoffe auf Eure Ratschläge.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

    #2
    Hallo,
    hier mal zwei Aussagen zu dem Thema.

    x.v.Color: x.v.Color ist ein Farbsystem, das einen weiteren Farbbereich als
    normal anzeigen kann. CyberLink PowerDirector kann einen x.v.Colorkonformen
    Stream erzeugen, welcher mit RGB-Anzeigen rückwärts
    kompatibel ist. Gleichzeitig erhalten Sie die Möglichkeit, eine bessere optische
    Qualität zu erzielen, wenn sich das Wiedergabeumfeld für x.v.Color eignet.
    Quelle: Handbuch PowerDirector10
    Im Netz findet man auch solche Aussagen

    Sony und Panasonic propagieren unter der Bezeichnung x.v.Colour (manchmal auch nur x.v.Color) die Umsetzung des erweiterten xvYCC-Farbraum. Gegenüber bislang verwendeter Standards wie sRGB findet bei x.v.Colour fast eine Verdopplung des sichtbaren Farbbereichs (Gamut) statt. Diese Vervielfältigung wird dadurch erreicht, dass erstmals die vollen 8 Bit der Farbkodierung ausgenutzt werden. Die Ursache dieser Problematik liegt noch in den analogen Ursprüngen der Farbdarstellung. Um möglichst kompatibel mit analogen Systemen zu arbeiten, nutzten die Hersteller vor Einführung von xvYCC nur 220 der 256 möglichen Quantisierungsstufen pro Farbkanal aus. Das bedeutete, dass man statt 16 Millionen (256^3) Farben nur ungefähr 9,6 Millionen (220^3) Farben darstellen konnte.

    Das Ergebnis von x.v.Colour ist neben einer deutlich umfangreicheren Anzahl an Farben ein viel größeres Detailreichtum und eine wesentlich bessere Genauigkeit bei der Darstellung der einzelnen Farben. Auf diese Weise können fast sämtliche natürlichen Farben dargestellt werden. Zum Verständnis muss man wissen, dass wir Menschen auch Farben wahrnehmen können, die heutige Wiedergabetechnik noch nicht erzeugen kann. Der Farbraum in der Videotechnik orientiert sich an den technischen Möglichkeiten und definiert ein Modell innerhalb der Grenzen, die ein Gerät darstellen kann.
    Quelle:http://www.bluray-disc.de/lexikon/xvcolour
    Gruß Bernd
    Gruß Bernd

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank, bis jetzt habe ich keinen Unterschied festgestellt. Ich muss noch prüfen, ob mein HDMI-Kabel zum Beamer HDMI 3-Norm beinhaltet.
      Liebe Grüße,

      Rüdiger

      Kommentar

      Sky1

      Einklappen

      Sky2

      Einklappen
      Lädt...
      X