Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bedrucken von DVD-Rohlingen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bedrucken von DVD-Rohlingen

    Hallo,

    nachdem im Laufe der Zeit die Qualität meiner Filme immer besser geworden ist, gebe ich gebrannte DVDs immer noch in Form von Eddingstift-beschriebenen Scheiben weiter. DVD-Cover kann ich mit Hilfe meines Farblaserdruckers und entsprechender Leercover und Einlagen inzwischen professionell bedrucken, nur bei den DVDs bin ich meilenweit von einer ansprechenden Optik entfernt. Versuche mit Light Scribe waren eine nette Spielerei. Es dauert aber zu lange und das Ergebnis ist eher bescheiden.

    Nach einigen Recherchen ist für die Klein(st)serie wohl der Tintenstrahldirektdruck das Mittel der Wahl und erbringt gute Ergebnisse. Leider habe ich beim Googlen nur ältere Testberichte und Fachforenbeiträge gefunden, so dass es die dort empfohlenen Druckertypen inzwischen nicht mehr gibt.

    Daher meine Frage: Wer bedruckt seine DVDs per Ink-Jet-Technik und welchen aktuellen Drucker kann man empfehlen ?

    Viele Grüße,
    Torsten

    #2
    Wie groß soll denn die Serie werden?

    Wenn es nur ein paar sind, bin ich bisher mit einem normalen Canon Drucker gut gefahren.
    Für 100€ bekommt man da schon was richtig gutes. Selbst damit habe ich schon 1000 DVDs auf einmal bedruckt ;)

    Ich benutze immer Rohlinge von Verbatim - schaut dann richtig gut aus :)
    Es grüßt aus dem schönen Schwarzwald:

    << Fennek >>
    Der Wüstenfuchs

    Kommentar


      #3
      Ich benutze den Canon Pixma 4700 mit gutem Ergebnis.
      Gruß Bernd

      Kommentar


        #4
        Ich kann nur auf ältere Erfahrungen zurückgreifen. Ich halte Canon auch für eine gute Wahl. Wichtiger jedoch als die Wahl des Druckers ist meines Erachtens jedoch die Kombination aus Tinte und Rohling. Besonders um keine verlaufenden Farben zu haben und ein schnelles Verblassen des Drucks zu vermeiden. Auch das Experimentieren mit entsprechenden UV-Schutzlacken ist sinnvoll.

        Kommentar


          #5
          Also ich habe damals jede Menge ausprobiert. Auch die UV-Lack Geschichte.. die war aber ein großer Reinfall.
          Es grüßt aus dem schönen Schwarzwald:

          << Fennek >>
          Der Wüstenfuchs

          Kommentar


            #6
            Hallo Torsten,

            mit dem Pixma 4500 habe ich gute Erfahrungen gemacht, ein Programm zum Layout für den DVD-Bedruck war dabei. Schau' mal nach dem aktuellen Nachfolgemodell. Du gibst doch wahrscheinlich die DVDs wie ich in einer (undurchsichtigen) Hülle weiter - in diesem Fall halte ich nach meinen Erfahrungen einen UV-Schutzlack nicht für nötig. Mit bedruckbaren Verbatim-Rohlingen bin ich bisher gut gefahren.

            Grüßle
            phronopulax

            Kommentar


              #7
              Zur Zeit ist der Canon Pixma 4850 noch aktuell. Beste Qualität. In den nächsten Tagen folgt dann wie in jedem Jahr auch das neue Model. Für den alten spricht aber, das man jetzt auch wieder Fremdpatronen mit Chip für deutlich weniger als die Originalpatronen erhalten kann, sowie der zur Zeit günstige Preis von um die 60€ statt sonst um 100€. Das neue Model ist dann der PIXMA iP4950.
              :film: Klappe 5 die 7 und Action :curl-lip:

              Bernd Riechers

              Video Aktive Gifhorn e.V
              http://www.videoaktive.de

              Kommentar


                #8
                Hallo Bernd und Artur,

                vielen Dank für die Hinweise. Evtl. hole ich mir noch den "alten" Canon 4850, da ich drucktechnisch fürs Büro eigentlich gut ausgerüstet bin und ihn nur für die Scheibenbedruckung benötige. Und bei meinen Kleinserien von 5-10 Stück reicht das dann auch völlig aus.

                Bernd,
                tolle Homepage von eurem Verein - schade, dass Gifhorn hier nicht um die Ecke liegt - aber Videovereine wird es auch hier in Oberbayern geben. Ich mach mich gleich mal auf die Suche...

                Viele Grüße,
                Torsten

                Kommentar


                  #9
                  Hallo thorsten

                  vielen Dank und viel Glück bei der Suche
                  :film: Klappe 5 die 7 und Action :curl-lip:

                  Bernd Riechers

                  Video Aktive Gifhorn e.V
                  http://www.videoaktive.de

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Torsten
                    Schau dir mal das an.
                    http://primera.eu/de/pages/disc-publisher-se.html
                    Ich habe mir das zugelegt um kleine serien zu machen.
                    Gruss aus der Schweiz
                    mags
                    Kaum macht man es richtig schon klappt alles.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo mags,

                      danke für den Hinweis. Ich hatte mir vorher auch schon ein ähnliches Gerät von Epson (Epson Discproducer PP-50) angeschaut, welches Kleinserien automatisch herstellt. Allerdings ist mir für meine "Produktionsmenge" von 5-10 Stück pro Film der Preis von >1000 € bzw. >2000 € zu hoch. Ich weiß auch nicht, ob ich damit AVCHD-DVDs bzw. BluRay problemlos brennen kann. Ich habe mir inzwischen den neuen Canon 4950 bestellt. Damit werde ich meinen Kleinbedarf abdecken können.

                      Viele Grüße,
                      Torsten

                      Kommentar


                        #12
                        Ich habe den PP 100 zur Zeit im Einsatz. Damit kann ich den Katalog meiner Firma auf CD machen und gleichzeitig meine Filme von den Seminaren schön beschriften.
                        Kaum macht man es richtig schon klappt alles.

                        Kommentar

                        Sky1

                        Einklappen

                        Sky2

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X