Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mediaplayer zum Abspielen von AVIs am TV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    mediaplayer zum Abspielen von AVIs am TV

    *.AVI contra Videocontainer: *.AVI

    Als Videograf alter Schule befinden sich auf einer meiner externen Festplatten noch sehr viele Videos im Format *.AVI (*. avi). Das ist ein weitverbreitetes Format aus einer Zeit, als man noch auf Kassetten, z.B. mini- DV, aufzeichnete.

    Nun stehe ich vor der Frage, mit welchem Player, der an einen TV per HDMI anzuschließen ist, diese Videos angeschaut werden können. Mit einem Media-Player von WD TV live oder einem anderen Player klappt das nicht, weil das Format *.AVI nicht unterstützt wird. Offensichtlich hat dieses Format keine Lobby, dafür das Format Videocontainer:*AVI. Verwechslung ausgeschlossen? Sei' s drum.

    Kennt jemand einen Player, mit dem das Abspielen von *.AVI s am TV möglich ist? Ich habe nämlich weder Zeit noch Lust zum Konvertieren.

    Danke.

    #2
    Habe gerade in der Anleitung zu meinem WD TV Live HD Media Player (schrecklicher Name für ein gutes Gerät!) nachgesehen:

    Im AVI Container spielt er folgende Codecs ab: Xvid, AVC, MPEG1/2/4.
    Es kommt also darauf an, welches Format (welcher Codec) in dem AVI drin ist!

    Vermutlich enthält Dein AVI einen DV Codec (Du schreibst 'Mini-DV').
    Den leider kein mir bekannter Hardware Player abspielen kann (ich kenne allerdings längst nicht alle!).
    Eigentlich seltsam für ein früher so weit verbreitetes Videoformat.

    Das hiesse dann, entweder

    a) Von der Kamera abspielen, die mit dem TV verbunden ist
    b) Mit einem Software Player (z. B. QuickTime, VLC) abspielen. Dazu müsste der Computer mit dem Fernseher verbunden werden.

    Kommentar


      #3
      Die Sache ist so, wie von Skeptiker beschrieben: Deine Videos liegen in DV-AVI vor (wovon es zwei Typen gibt), und ein Mediaplayer, der diese abspielen kann, ist mir bisher auch noch nicht begegnet. Die fehlende Unterstützung begründet sich wahrscheinlich darin, dass so ein Abspieler nicht zum Sichten von Rohmaterial gedacht ist, sondern für das Betrachten fertig bearbeiteter Filme, und die hat man auch in DV-Zeiten bestenfalls als Archivmaster in 1:1-Qualität wieder auf Band überspielt, denn Festplattenplatz war damals deutlich teurer als heute. Zum Anschauen hat man sie in höherkomprimierende Formate wie MPEG2 zum Beispiel für eine Video-DVD gewandelt.
      All diese Formate, in denen fertige Filme üblicherweise vorliegen, sollte ein Mediaplayer wiedergeben können, was dir freilich nichts hilft, wenn du DV-AVI hast und es nicht konvertieren möchtest. Die anderweitig möglichen Lösungen hat Skeptiker aufgezeigt, aber für einen DV-AVI-fähigen Mediaplayer gilt höchstwahrscheinlich das Motto des Einzelhandels: "Haben wir nicht, kriegen wir nicht rein, gibt's nicht!"

      Kommentar


        #4
        Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
        Die Sache ist so, wie von Skeptiker beschrieben: Deine Videos liegen in DV-AVI vor (wovon es zwei Typen gibt), und ein Mediaplayer, der diese abspielen kann, ist mir bisher auch noch nicht begegnet. Die fehlende Unterstützung begründet sich wahrscheinlich darin, dass so ein Abspieler nicht zum Sichten von Rohmaterial gedacht ist, sondern für das Betrachten fertig bearbeiteter Filme, und die hat man auch in DV-Zeiten bestenfalls als Archivmaster in 1:1-Qualität wieder auf Band überspielt, denn Festplattenplatz war damals deutlich teurer als heute. Zum Anschauen hat man sie in höherkomprimierende Formate wie MPEG2 zum Beispiel für eine Video-DVD gewandelt.
        All diese Formate, in denen fertige Filme üblicherweise vorliegen, sollte ein Mediaplayer wiedergeben können, was dir freilich nichts hilft, wenn du DV-AVI hast und es nicht konvertieren möchtest. Die anderweitig möglichen Lösungen hat Skeptiker aufgezeigt, aber für einen DV-AVI-fähigen Mediaplayer gilt höchstwahrscheinlich das Motto des Einzelhandels: "Haben wir nicht, kriegen wir nicht rein, gibt's nicht!"
        Aktuell brauchen Sie noch keine andere Software, um die Konvertierung zu erstellen. Danach können Sie auch die AVI-Dateien auf dem Mac abspielen.

        Kommentar


          #5
          Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
          *.AVI contra Videocontainer: *.AVI

          Als Videograf alter Schule befinden sich auf einer meiner externen Festplatten noch sehr viele Videos im Format *.AVI (*. avi). Das ist ein weitverbreitetes Format aus einer Zeit, als man noch auf Kassetten, z.B. mini- DV, aufzeichnete.
          Da ich schon seit dem Jahre 1988 Videos mache ( damals noch mit VHS-Cams ) und später dann mit DV bzw. HDV -Cams
          habe ich ebenfalls noch sehr viele ( unbearbeitete ) Videos auf meiner NAS liegen.
          Da schön langsam auch dort der Platz für diese Speicher-Monster eng wird ( auch 16 TB sind mal aus ), habe ich mir angewöhnt,
          diese Dinger zu konvertieren und dabei gleichzeitig ein wenig aufzumotzen.
          Das geht mit dem kostenlosen Programm VReveal3 , das zwar nicht mehr lieferbar ist, aber im Netz gratis heruntergeladen werden kann. Dabei schlage ich zwei Fliegen mit einem Schlag, die Qualität wird besser und der Platzverbrauch wird geringer.
          Soviel zum Konvertieren.


          Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
          Nun stehe ich vor der Frage, mit welchem Player, der an einen TV per HDMI anzuschließen ist, diese Videos angeschaut werden können. Mit einem Media-Player von WD TV live oder einem anderen Player klappt das nicht, weil das Format *.AVI nicht unterstützt wird. Offensichtlich hat dieses Format keine Lobby, dafür das Format Videocontainer:*AVI. Verwechslung ausgeschlossen? Sei' s drum.
          Also mal zur Klarstellung : AVI ist überhaupt kein "Format" sondern lediglich ein "Container", in dem verschiedene Codecs enthalten sein können. Davon hängt es auch ab, ab solche Videos verarbeitbar und/oder abspielbar sind..

          Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
          Kennt jemand einen Player, mit dem das Abspielen von *.AVI s am TV möglich ist? Ich habe nämlich weder Zeit noch Lust zum Konvertieren.
          Einen Player, der einen AVI-Container abspielen kann, gibt es derzeit meines Wissens nicht ( mehr ), da offenbar kein Mensch Lust hat, sinnlos Speicher zu verbraten, wenn es auch anders geht.
          Was die ZEIT zum Konvertieren anbetrifft, die ist gleich NULL, da man ja nicht dabei sitzenbleiben muß.

          Einfach die zu konvertierenden Dateine in die Batchliste ( das können fast alle Konverter ) stellen, Start drücken und weggehen.

          Die zweite Lösung wäre, den Rechner HDMI-Ausgang ( wenn er sowas hat ) direkt an den TV zustecken und über den VLC-Mediplayer abzuspielen. Der kann auch noch diese alten Monster.
          Ein dritte Lösung ( wenn der TV das kann ) diesen ins Netzwerk zu hängen und vom TV dann von diesem auf das jeweilige Laufwerk zuzugreifen.
          Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
          Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
          Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
          Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

          Kommentar


            #6
            Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
            *.AVI contra Videocontainer: *.AVI

            Als Videograf alter Schule befinden sich auf einer meiner externen Festplatten noch sehr viele Videos im Format *.AVI (*. avi). Das ist ein weitverbreitetes Format aus einer Zeit, als man noch auf Kassetten, z.B. mini- DV, aufzeichnete.
            Da ich schon seit dem Jahre 1988 Videos mache ( damals noch mit VHS-Cams ) und später dann mit DV bzw. HDV -Cams habe ich ebenfalls noch sehr viele ( unbearbeitete ) Videos auf meiner NAS liegen.Da schön langsam auch dort der Platz für diese Speicher-Monster eng wird ( auch 16 TB sind mal aus ), habe ich mir angewöhnt,
            diese Dinger zu konvertieren und dabei gleichzeitig ein wenig aufzumotzen.
            Das geht mit dem kostenlosen Programm VReveal3 , das zwar nicht mehr lieferbar ist, aber im Netz gratis heruntergeladen werden kann. Dabei schlage ich zwei Fliegen mit einem Schlag, die Qualität wird besser und der Platzverbrauch wird geringer.
            Soviel zum Konvertieren.

            Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
            Nun stehe ich vor der Frage, mit welchem Player, der an einen TV per HDMI anzuschließen ist, diese Videos angeschaut werden können. Mit einem Media-Player von WD TV live oder einem anderen Player klappt das nicht, weil das Format *.AVI nicht unterstützt wird. Offensichtlich hat dieses Format keine Lobby, dafür das Format Videocontainer:*AVI. Verwechslung ausgeschlossen? Sei' s drum.
            Also mal zur Klarstellung : AVI ist überhaupt kein "Format" sondern lediglich ein "Container", in dem verschiedene Codecs enthalten sein können. Davon hängt es ab, ab solche Videos verarbeitbar und/oder abspielbar sind.
            Das gilt auch für viele Video-Schnittprogramme, die auch nicht jedes AVI-Video ( aus dem gleichen Grund ) verarbeiten können.


            Zitat von H.-D. P. Beitrag anzeigen
            Kennt jemand einen Player, mit dem das Abspielen von *.AVI s am TV möglich ist? Ich habe nämlich weder Zeit noch Lust zum Konvertieren.
            Einen Player, der einen AVI-Container abspielen kann, gibt es derzeit meines Wissens nicht ( mehr ),
            da offenbar kein Mensch Lust hat, sinnlos Speicher zu verbraten, wenn es auch anders geht.
            Was die ZEIT zum Konvertieren anbetrifft, die ist gleich NULL, da man ja nicht dabei sitzenbleiben muß.
            Einfach die zu konvertierenden Dateien in die Batchliste ( das können fast alle Konverter ) stellen, Start drücken und weggehen. Oder einfach schlafen gehen, wenn es viele Dateien sind.

            Die zweite Lösung wäre, den Rechner HDMI-Ausgang ( wenn er sowas hat ) direkt an den TV zustecken und über den VLC-Mediaplayer abzuspielen. Der kann auch noch diese alten Monster.

            Ein dritte Lösung ( wenn der TV das kann ) diesen ins Netzwerk zu hängen und vom TV dann von auf das jeweilige Laufwerk zuzugreifen.
            Zuletzt geändert von Helmut42; 30.05.2018, 17:36.
            Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
            Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
            Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
            Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X