Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

VA-News - DJI Osmo Pocket: Mini-Gimbal mit integrierter 4K-Kamera

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Durch den recht guten Stabilisator der Hero 7 Black ist sie schon irgendwo ein Konkurrent. Ich hatte ehrlich beim Erscheinen auch nur gelächelt über GoPro mit ihren "Gimbal Like". Aber der ist wirklich ziemlich gut, auch wenn nicht zu 100% so gut wie ein richtiges Gimbal, auch gibt es bei der Hero keine Objekt- oder Menschenverfolgung. Der Pocket würde sich deutlich besser verkaufen, wenn es die neue Hero 7 Black nicht gäbe. Ich habe beide Geräte im Laden, die Hero7 wird nun mal deutlich besser verkauft, sogar viel besser wie früher die Hero 5 oder 6.

    Kommentar


      #32
      .....und nun weiß unser Fachverkäufer ja auch, dass der Pocket einen einstellbaren Focus hat. Die Beratungsqualität hat sich somit dramatisch erhöht.:laugh:
      Liebe Grüße,

      Rüdiger

      Kommentar


        #33
        [QUOTE=Jan;42376]Aber der ist wirklich ziemlich gut, auch wenn nicht zu 100% so gut wie ein richtiges Gimbal, auch gibt es bei der Hero keine Objekt- oder Menschenverfolgung.

        Abgesehen davon. das ich keine Objekt- oder Menschenverfolgung durchführe, diese Option benötigt die Hero 7 nicht, es ist alles scharf auch bei einem "Selfie" bei ausgestreckter Hand gefilmt bis Unendlich.

        Kommentar


          #34
          Aber deine Hero 7 dreht sich nicht automatisch mit, wenn sie ein Objekt verfolgt, oder?
          Gruß

          Hans-Jürgen

          Kommentar


            #35
            Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
            Aber deine Hero 7 dreht sich nicht automatisch mit, wenn sie ein Objekt verfolgt, oder?
            Ich bin trotz hohen Alters noch beweglich genug um einem Objekt mit der Kamera zu folgen.
            Ich komme aus der alten Filmerschule, begonnen habe mit dem Filmen 1970.

            Ich bevorzuge die manuelle Objekt-Nachführung, die man beschleunigen, verzögern oder sanft an- und
            auslaufen lassen kann. :coffee:
            Zuletzt geändert von Video&Bild; 17.01.2019, 14:36.

            Kommentar


              #36
              Naja, es kommt halt immer darauf an, was man filmt.
              Wenn ich als Naturfilmer z.B. eine Blume (oder anderes) umkreisen möchte, dann finde ich es schon sehr vorteilhaft, wenn diese Blume immer zentriert im Bild stehen bleibt.
              Natürlich schafft man das auch alles manuell, aber in der Praxis ist das oft sehr schwierig und man braucht oftmals etliche Versuche.
              Da finde ich kleine elektronische Hilfen schon sehr von Vorteil.

              Aber wie gesagt, jeder hat halt seine Vorlieben.
              Gruß

              Hans-Jürgen

              Kommentar


                #37
                Ich bevorzuge den "Goldenen Schnitt" nicht die Zentrierung...

                Kommentar


                  #38
                  @Rüdiger

                  Ich habe im Laden um die 100 verschiedene Kameras da, von einer 50€ Rollei bis hin zu einer EOS R für 3500€, kein Verkäufer kennt jedes Detail im Kopf aller Kameras, selbst der beste Verkäufer. Im Netz kann man alles finden, keine Frage. Viele Kameras haben teilweise um die 80 Menüpunkte mit bis zu jeweils drei Einstellmöglichkeiten, da kommt viel zusammen. Ich bin mir sogar recht sicher, dass selbst im Forum nicht viele User wissen, dass Actionkameras und ihre verwandten Systeme fast immer ohne Autofokus arbeiten. Und wenn ich mich recht erinnere, hast du hier im Forum auch bei eher leichten Einsteigerfragen keine richtige Antwort parat gehabt.

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
                    Ich bevorzuge den "Goldenen Schnitt" nicht die Zentrierung...
                    Das ist doch auch problemlos machbar.
                    Gruß

                    Hans-Jürgen

                    Kommentar


                      #40
                      Wie sind Eure Erfahrungen mit der Bildqualität? Ich suche etwas handliches für kurze Videos auf Reisen (kurze Videos von Landschaften, Städten und auch mal auf nem Roadtrip die Kamera während der Fahrt aus dem Fenster halten). Die meisten Actioncams haben mir ein zu großes Weitwinkelobjektiv, was mir zu zu großen Verzerrungen führt. Daher liebäugel ich mit der DJI Osmo Pocket als kleine kompakte Videocam für die Hosentasche, Bildstabilisierung per Gimbal und anscheinend eine eher "normale" Brennweite. Ich frage mich (bzw. Euch) 1. Ist die Bildqualität besser/gleichwertig als mit einem hochwertigen Smartphone (z.B. iPhone, Samsung oder Sony). Ich persönlich habe ein Sony Xperia XZ1. Das macht tolle (HD-) Videos mit auch hervorragendem Stereoklang. Auf dem Handy und Tablet alles toll, aber wenn ich mir die Videos auf meinem 37" Fernseher ansehe, sieht es schon nicht mehr ganz so scharf/klar aus. Wie sind Eure Erfahrungen von DJI Osmo Pocket Videos auf dem Fernseher? 2. Eine Alternative zur Osmo Pocket für kurze Reisevideos wäre vielleicht auch ein kleiner Camcorder. Mittlerweile sind ja Camcorder gegenüber vor 10-20 Jahren auch mindestens um die Hälfte geschrumpft, sicher nicht ganz so kompakt wie die DJI Osmo Pocket, aber immerhin auch recht handlich. Der Marktpreis für die DJI Osmo Pocket ist ca. 360 Euro. Die Frage ist nun, ist die Bildqualität der DJI Osmo Pocket vergleichbar, besser oder schlechter als ein Camcorder in der Preisklasse bis sagen wir 399 Euro. Was denkt Ihr?

                      Kommentar


                        #41
                        Hallo @BerlinFFM

                        auch wenn jetzt gleich wieder einige "Fachleute" aufjaulen werden, aber ich schließe mich der Meinung von Dieter an.
                        Siehe https://www.videoaktiv.de/forum/thre...ll=1#post42360

                        Wenn jemand halbwegs gute Filme machen will, dann wird er mit EINER Cam nicht auskommen.
                        Handy-Videos sind für mich ÜBERHAUPT keine Alternative.

                        Außerdem können die meisten nur variable Bildrate, um Speicher zu sparen und dann gibt es regelmäßig Ärger
                        bei den Schnittprogrammen.
                        Wie du richtig bemerkst, auf einem Tablet schaut das noch halbwegs gut aus, aber wer will schon auf einem
                        Tablet oder Handy Filme betrachten.
                        Meine derzeitige Ausstattung :
                        - Eine Pana 909. nicht mehr ganz neu , Lowlight eher besch ....., dafür aber Zoom für Großaufnahmen,
                        damals ca. 600,-- EUR
                        - Eine GOPRO Hero4 als Bordkamera im Auto oder im Flieger, Lowlight auch eher besch .....
                        - und wahrscheinlich demnächst die OSMO Pocket, wegen des Gimbals und auch für "dezentes Filmen"

                        Mit einer Cam kann man eben nicht alles abdecken und elektronisch zoomen gibt grausliche Qualität.

                        Lg, Helmut
                        Zuletzt geändert von Helmut42; 10.02.2019, 16:54.
                        Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                        Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                        Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                        Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                        Kommentar


                          #42
                          Hallo Helmut,

                          "Wie du richtig bemerkst, auf einem Tablet schaut das noch halbwegs gut aus, aber wer will schon auf einem
                          Tablet oder Handy Filme betrachten.."
                          Da gebe ich Dir recht. Ein berühmter Regissseur (habe den Namen vergessen) hat vor einiger Zeit mal gesagt "Die Leinwand sollte immer noch größer sein als der Stuhl auf dem man sitzt"
                          Wobei das sicher auch eine Generationenfrage ist. Die jüngere Generation zeig die (Handy-)Videos viel lieber auf einem Tablet als es vorher umständlich auf den Fernseher zu übertragen.
                          Ich habe mir jetzt einige (gib nicht sonderlich viele) Osmo Pocket Videos auf Youtube angesehen, daylight und lowlight. Selbst auf meinem kleinen PC-Monitor wirken die Videos im Vollbildmodus meist etwas schwammig, oft sind beim Schwenk einige Pixel zu sehen. Auf dem ersten Blick eine schlechtere Videoqualität als mit meinem Smartphone. Dennoch habe ich mir de Osmo jetzt mal bestellt zum Testen um mir mein eigenes Bild zu machen.

                          LG
                          Marco alias BerlinFFM

                          Kommentar


                            #43
                            Hallo liebe Videokollegen,
                            nach dem letzten Stand der Dinge ( Auskunft DJI ) ist die Cam nur verwendbar, wenn man ein passendes
                            Smartphone mit Internet-Zugriff hat.
                            Man braucht dieses Smartphone schon, um die Cam ÜBERHAUPT IN BETRIEB ZU NEHMEN !!
                            So einen Schwachsinn habe ich noch bei keiner Cam erlebt .
                            Die Cam muß vor Gebrauch "aktiviert" werden, damit man sie überhaupt verwenden kann,
                            auch ein evtl. Firmware-Update kann nur über ein passendes Smartphone
                            ( nicht jedes ist geeignet ) durchgeführt werden.
                            Warum man das nicht über einen normalen Internet-Anschluß machen kann, hat DJI nicht beantwortet.

                            Ob sich DJI damit viele Freunde macht, sei dahingestellt, für mich ist das Ding trotz seiner guten
                            Möglichkeiten GESTORBEN.
                            Eigentlich schade, aber DESWEGEN kauf ich mir kein Smartphone !

                            Lg, Helmut
                            Zuletzt geändert von Helmut42; 14.02.2019, 09:08.
                            Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
                            Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
                            Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
                            Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

                            Kommentar


                              #44
                              Nach der ersten Entrüstung sind allerdings viele begeistert von der Kamera auf Stock ohne Akkuwechsel und nur einem 1" Bildschirm mit pumpenden Fokus und kaum sicheren manuelle Fokus, da nicht auf dem 1" Bildschirm Kontrollierbar. Die Stabilisierung aus freier Hand ist prima. Allerdings ist es keine ActionCam, sie ist auch nicht Spritzwassergeschützt(leichter Regen).

                              Deshalb habe ich die GoPro Hero 7 Black genommen, nicht nur "linear" ohne Verzehrung sondern auch im Modus "Weit" und "Super Weit" mit Fischaugeneffekt aufnehmen kann - wichtig für POV-Aufnahmen - und bei der alles ab 23cm bis Unendlich scharf ist ohne fokusieren zu müssen.
                              Tolle Funktionen wie z.B. Hypersmoot-Video-Stabilisator in der Kamera, deshalb verwindet die Hero 7 in der offenen Handfläche, tolle TimeWarp-Aufnahmen möglich, bis 10m Wassertiefe ohne zusätzlichen Schutzgehäuse einsetzbar. Für die Initialisierung benötigt man kein Smartphone. Videoaktiv hat die Hero 7 schon getestet!

                              Du als Kunde bist der König, kanns wählen was du möchtest!

                              Kommentar


                                #45
                                Bei Drohnen ist das bei DJI ja üblich, dass man sich per Smartphone anmelden muss, um das Ding überhaupt zu betreiben.

                                Kommentar

                                Sky1

                                Einklappen

                                Sky2

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X