Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Panasonic AG-AC 160AEJ und HD-SDI Recorder mit 10Bit 4:2:2

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Frage zu Panasonic AG-AC 160AEJ und HD-SDI Recorder mit 10Bit 4:2:2

    Ich liebäugle etwas mit dem Camcorder, bzw. habe ich noch keine Alternativen in der Preisklasse gefunden und die kommende Sony PMW-200 wird wohl zu teuer, daher habe ich folgende Frage.

    Möchte man für das "richtige" TV produzieren ist ja soweit ich richtig informiert bin 1080i50 mit 50Mbit 10Bit 4:2:2 das gewünschte Format.

    Dies kann die AC160 prinzipiell ja nicht, hat doch aber einen HD-SDI Ausgang.

    Erreicht man dann ausreichend gute Qualität für TV Produktionen wenn man nun über den HD-SDI Ausgang mit z.B. einem Blackmagic Hyperdesk Shuttle extern Aufnimmt?:
    http://www.blackmagic-design.com/pro...tle/techspecs/

    Und ist das Aufgenommene Bild dann auch wirklich besser? Denn schließlich ist die 4:2:2 Abtastatung und 50Mbit ja schon ein großer Qualitätsvorsprung, doch liefert die Panasonic die dementsprechende Qualität an HD-SDI Ausgang?

    Gruß
    Arthur

    Gruß
    Arthur

    #2
    1080i50 mit 50Mbit 10Bit 4:2:2

    1080i50 mit 50Mbit 10Bit 4:2:2 haben die Cannos XF100 und XF300. Beide aber nicht direkt mit der AG-AC160 vergleichbar, schon preislich.

    Gruß
    phronopulax

    Kommentar


      #3
      Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
      Möchte man für das "richtige" TV produzieren ist ja soweit ich richtig informiert bin 1080i50 mit 50Mbit 10Bit 4:2:2 das gewünschte Format.
      Das ist im Prinzip richtig (wobei es auch 8 statt 10 bit sein dürfen), zumindest wenn man nach den Technischen Richtlinien der Sender geht. In der Praxis sieht das aber oft anders aus - denk nur an die vielen Dokus sogar im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die mit einer Canon-DSLR gedreht wurden. Da dürfte es immer auf den Einzelfall bzw. den guten Draht zur Redaktion ankommen, welche Technik akzeptiert wird. Auf gut Glück wird man ohnehin kaum eine Chance haben, einen bereits gedrehten Film beim TV unterzubringen, und wenn man sowieso schon vorher Kontakt aufnimmt, dann bespricht man tunlichst auch diese Dinge. Handfeste Vorteile bringt 4:2:2 natürlich bei Greenscreen-Aufnahmen.

      Kommentar

      Sky1

      Einklappen

      Sky2

      Einklappen
      Lädt...
      X