Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kamerakauf Sony HDR-CX730E, Aber welches Zubehör ist das richtige?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kamerakauf Sony HDR-CX730E, Aber welches Zubehör ist das richtige?

    Hallo Leute

    Ich will mir eine Sony HDR-CX730E kaufen. Das ist meine erste Videokamera, die ich mir zulege, also bin ich ein blutiger Videolaie und auf Unterstützung angewiesen.

    Viele Tests und Videos habe ich mir zwischenzeitlich angeschaut.
    Einige wichtige Angaben fehlern mir, bzw. habe ich nicht immer verstanden, was damit gemeint war. Vorallem die Steckeranschlüsse sind für mich spanische Dörfer.
    Von den Motorengeräuschen, die die Kamera macht und die man im Video hört, habe ich auch nichts brauchbares für mich gelesen, oder gehört
    Folgende Fragen (Unsicherheiten) sind bei mir noch offen:

    1. Wie laut sind die Kamerageräusche, wenn die Umgebung ruhig ist?

    2. Muss man wirklich ein Mikrofon von Sony für teures Geld kaufen? Und das nur, weil Sony einen eigenen Halterungstyp hat? (z.B. ECM-HGZ1 Richt-Mikrofon) Oder gibt es etwas vergleichbares von anderen Herstellern.

    3. Ein weiteres Problem ist für mich das Videoschnittprogramm. Man lies viel, sieht viel, nur welches Programm wirklich leicht und einfach zu bedienen ist und gute Resultate bringt, ist für mich nicht erschliessbar.

    Also ihr Herren und Damen Spezialisten, darf ich euren Rat in Anspruch nehmen?
    Frage 1: Kamerageräusche laut oder leise?
    Frage 2: Zubehör: Mikrofon, Speichermedium Card 32 GB, Accu z.B. Acc-FV70 ist der i.O.?
    Frage 3: Schnittprogramm Pinnacle, Magix (Typ)

    Ich möchte mich vorab schon einmal bei euch bedanken für eure Bemühungen und eure Antworten. Ich bin gespannt wie eine Feder, was ich da zu lesen bekommen.

    Viele Grüsse opinion

    #2
    Zitat von opinion Beitrag anzeigen
    Ich will mir eine Sony HDR-CX730E kaufen. Das ist meine erste Videokamera, die ich mir zulege, also bin ich ein blutiger Videolaie und auf Unterstützung angewiesen. ...

    ... Folgende Fragen (Unsicherheiten) sind bei mir noch offen:

    1. Wie laut sind die Kamerageräusche, wenn die Umgebung ruhig ist?

    2. Muss man wirklich ein Mikrofon von Sony für teures Geld kaufen? Und das nur, weil Sony einen eigenen Halterungstyp hat? (z.B. ECM-HGZ1 Richt-Mikrofon) Oder gibt es etwas vergleichbares von anderen Herstellern.

    3. Ein weiteres Problem ist für mich das Videoschnittprogramm. Man lies viel, sieht viel, nur welches Programm wirklich leicht und einfach zu bedienen ist und gute Resultate bringt, ist für mich nicht erschliessbar.

    Also ihr Herren und Damen Spezialisten, darf ich euren Rat in Anspruch nehmen?
    Frage 1: Kamerageräusche laut oder leise?
    Frage 2: Zubehör: Mikrofon, Speichermedium Card 32 GB, Accu z.B. Acc-FV70 ist der i.O.?
    Frage 3: Schnittprogramm Pinnacle, Magix (Typ) ...


    ... Ich bin gespannt wie eine Feder, was ich da zu lesen bekommen.

    Hallo opinion,

    Ich bin ohne Sony CX730 nicht ganz der Richtige für Tipps, aber weil sich die CX730-Kenner / -Besitzer im Moment zurückhalten, will ich versuchen, trotzdem etwas Nützliches beizusteuern:

    Frage 1: Kamerageräusche laut oder leise?

    Die Kamera-Geräusche der Sony kommen wohl von den Motoren der Bildstabilisierung her.
    Vermutlich stören sie wirklich nur ernsthaft in ganz stiller Umgebung.

    Wie ist es mit den Konkurrenten ?

    Panasonic X909 oder 900M hat einen Lüfter eingebaut, der leise surrt.
    Ebenfalls hörbar bei Stille.

    Canons HF G10 hat weder Lüfter noch habe ich etwas von einem lauten Stabilisator gelesen, aber wenn ich aus der Hand filme, sind vielleicht Handgeräusche auf der Aufnahme oder das eigene Atmen, wenn ich in sehr ruhiger Umgebung aufnehme (die eingebauten Mikrofone der heutigen Camcorder sind ja eher nach OBEN und nicht nach VORNE gerichtet und zudem oft noch Surround-fähig, d.h., sollen den ganzen Raum erfassen).

    Das Fazit wäre also etwa:

    In absoluter Stille vielleicht zu laut, aber wo gibt's die schon, ausser in der Kirche ?
    Man müsste selbst ausprobieren, ob einen am Ton etwas stört.

    2. Muss man wirklich ein Mikrofon von Sony für teures Geld kaufen?

    Die Kamera hat ja einen normalen Mikrofon-Eingang.
    So gesehen müsste auch ein anderes Mikrofon funktionieren.
    Die Lautstärke wird automatisch geregelt, es gibt, glaube ich, immerhin 2 (??) einstellbare (im Menü) Grund-Lautstärken: Leise und laut.

    Mein Tipp:
    Mal abwarten, wie der Original-Ton der Kamera ist und dann entscheiden, ob man noch ein externes Zusatzmikrofon braucht.

    Accu z.B. Acc-FV70 ist der i.O.?

    Der hat wohl etwa die doppelte Kapazität des mitgelieferten FV50, der über eine Stunde reicht.
    Grundsätzlich ist bei all diesen Kameras ein Zusatzakku sinnvoll, evtl. zusätzlich ein externes Ladegerät, damit man nicht in der Kamera aufladen muss.

    Frage 3: Schnittprogramm Pinnacle, Magix (Typ)

    Da kann ich zu wenig Auskunft geben, da Final Cut 7 am Macintosh mein Schnittprogramm ist.
    Grundsätzlich gilt: Es sollte sich flüssig damit arbeiten lassen.

    Und weil das Schnittprogramm ausser zum Filmer auch zum Computer passen sollte und jeder Computer wieder etwas anders ist, ist die grosse Frage VOR dem Kauf der Software immer dieselbe: 'Funktioniert das auch auf MEINEM Computer ?'

    Mein Tipp:
    Selber ausprobieren.
    Demoversion herunterladen, am Computer einen System-Rückstellungspunkt (heisst er so ?)
    einrichten und ERST DANN die Software installieren.
    So kann man im Fall der Fälle den Computer wieder in den Zustand VOR der Installation versetzen, falls nach der Installation gar nichts mehr funktioniert (kommt ja eher selten vor).

    Übrigens gibt es hier auf den VIDEOAKTIV-Seiten recht zahlreiche Tests und Beschreibungen von Einsteiger-Schnittprogrammen - teils auch von Lesern, was besonders interessant ist.

    Dann wünsche ich viel Glück beim Ausprobieren und hoffe, es waren ein paar nützliche Gedanken dabei !

    Freundlicher Gruss
    Skeptiker
    Zuletzt geändert von Skeptiker; 02.10.2012, 08:02.

    Kommentar


      #3
      Für einen Einsteiger ist die Sony HDR-CX730E eine sehr gute Kamera, schon alleine deshalb, weil sie sehr gute Automatiken hat. (Bin kein Fan einer Marke!)

      zu 1. Alles ist relativ - selber beim Händler ausprobieren sollte man sowieso vor dem Kauf.

      zu 2. Das ECM-HGZ1 Richt-Mikrofon ist relativ billig - im Verhältnis zur Cam-Qualität zu billig.
      Ein Mikro ist eine Anschaffung, die du behalten kannst, so lange du Videos machst - also
      wenn, dann gleich was richtiges. Für kleine Kameras als Richtmikro z.B. das hier
      http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/S...REC0005880-000

      Für markenfremde Mikros gibt es Zubehörschuhadapter z.B. bei Rovotech.

      zu 3. Bei den Einsteiger-Schnittprogrammen kenne ich mich nicht aus.

      Gruß
      phronopulax

      Kommentar


        #4
        Hallo Skeptiker
        Vielen Dank für Deine wertvollen Tipps und für Deine grossen Bemühungen mir zu antworten.

        Gruss opinion

        Kommentar


          #5
          Zu 1):
          Ein Camcorder ist nur dann zu laut, wenn die Störfaktoren den Nutzpegel überlager. Alles Andere erledigst Du ohnehin in der Postproduktion.

          Zu 2):
          Starte man erst einmal mit dem eingebauten Mikro und entscheide dann, was Du überhaupt benötigst. Auf Sony bist Du nicht angewiesen. Da gibt es, wie schon gesagt, Adapter z.B. von Rovotech.

          Zu 3):
          Ich habe schon sehr viele Programme ausprobiert. Bei meinem 12-jährigen Enkel und dessen Schulklasse habe ich ein Projekt mit Edius Neo sehr erfolgreich durchgezogen. Aber: Ich bin Edius-Fan und deshalb ist meine Meinung sehr subejektiv. Was noch für Edius spricht, sind die hervorragenden Lern-DVDs in Deutsch. Schau mal nach bei Youtube, da gibt es Kostproben.

          Zum Schluss gratuliere ich Dir zu Deiner Entscheidung. ich würde mir den 730 anlleine wegen des tollen Stabis kaufen. Dann würde ich aber großen Ärger mit meinem Haushaltsvorstand bekommen - ich habe schon zu viele Geräte
          Liebe Grüße,

          Rüdiger

          Kommentar


            #6
            Vielen Dank für die prompte Antwort

            Hallo phronopulax

            Auch Dir danke ich herzlich für die guten Tipps. Vorallem der Adapter interessiert mich und den werde ich mir zulegen.

            Gruss opinion

            Kommentar


              #7
              Hallo Rüdiger

              Ich hoffe, dass bei Dir der Haussegen nicht schief hängt, nur wegen einem Kamerakauf. Im übrigen soll es Dir nicht besser gehen wie mir! Es ist ermutigend zu hören, dass meine Favorit-Kamera bei Dir gut ankommt und bei den andern. Das Schnittprogramm Edius habe ich mir auch schon angeschaut und fand es "einfach" beherrschbar. Auch diesen Tipp nehme ich gerne an und werde weiter prüfen. Dank!

              Gruss opinion

              Kommentar


                #8
                Hallo Opinion,

                bezüglich Einsteiger-Videoschnittprogrammen hast du ja bereits den ein oder anderen Tipp bekommen. Wie Skeptiker schon erwähnt hat, gibt es auch einige Lesertests, die wir hier auf unserer Website veröffentlicht haben. Da kannst du dich ausführlich einlesen und bekommst einen guten Eindruck über die verschiedenen Programme:

                http://www.videoaktiv.de/PraxisTechnik/Leser-Tests/

                Was dir auch weiterhelfen kann, ist unser Schnittsoftware-Vergleich. Hier kannst du verschiedene Programme miteinander vergleichen und dir das Testergebnis des Programms ansehen. Einen direkten Link zum jeweiligen Artikel sowie zur 30 Tage-Testversion gibt´s ebenfalls:

                http://www.videoaktiv.de/index.php?o...so7&Itemid=664

                Letztlich würde ich dir aber auch den Tipp geben, das von dir favorisierte Programm einmal ausführlich in der Test-Version auszuprobieren. Dann siehst Du, wie es auf deinem Computer funktioniert, ob du mit dem Bedienkonzept zurecht kommst und es deinen Ansprüchen genügt.

                Viele Grüße

                Philipp
                - ZUM VIDEOAKTIV-Youtube-Kanal

                - VIDEOAKTIV auf Facebook

                Kommentar


                  #9
                  AVCHD und der Computer

                  Hallo opinion,

                  Mit dem Risiko, Dich unnötig zu verwirren (und ohne Kenntnis Deiner Computer-Ausstattung), vielleicht noch eine Ergänzug zu meinem Satz, man solle ein Schnittprogramm wählen, das flüssiges Arbeiten erlaubt.

                  Was ich jetzt schreibe, schreibt man einem Einsteiger eigentlich nicht, aber vielleicht hllft es bei der Auswahl des Duos 'Schnittprogramm und Computer'.

                  Die heutigen Amateur-Videokameras nehmen alle in einem besonders platzsparenden Format auf, das gleichzeitig eine sehr gute Bildqualität bietet.
                  Es heisst AVCHD (Advanded Video Coding High Definition).
                  Der Codec selbst (Codec steht für COder / DECoder), der in dieses AVCHD 'eingebaut' ist, heisst H.264 und ist eine mathematische Wegbeschreibung (ein Algorithmus), wie man aus den Daten, die der Kamera-Sensor einfängt (er ersetzt ja quasi den Film der früheren Kameras), schliesslich die komprimierten Daten macht, die auf der Speicherkarte abgelegt werden.

                  So weit, so gut.

                  Jetzt kommt die Schwierigkeit:

                  Diese AVCHD-Daten sind so stark komprimiert, dass schwächere Computer oft Mühe haben, sie flüssig zu verarbeiten - es ruckelt und hakt an allen Ecken und Enden.

                  Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, gibt es 2 verschiedene Lösungen:

                  1.
                  Man hat bereits / kauft sich neu einen schnellen Computer. Für den Videoschnitt gilt eigentlich: Je schneller, desto besser.
                  Trotzdem muss man die Schnitt-Software mit seinem speziellen Computer vorher ausprobieren - es kann immer an einer Stelle 'klemmen', an die im ersten Moment niemand gedacht hat.

                  2. (das schliesst 1. nicht aus, aber 1. kann 2. überflüssig machen!)

                  Man hat / behält seinen alten Computer und rechnet vor dem Schnitt das AVCHD in ein schnittfreundlicheres Format um (man nennt sie teils 'Intermediate'-Formate = Zwischen-Formate. 'Zwischen', weil nur zum Schnitt benutzt). Diese Formate beanspruchen dann allerdings mehr Speicherplatz.

                  Das ist auch der Weg, den viele Profis gehen (trotz schneller Computer).
                  Teils machen das die Schnittprogramme selbständig beim Import der AVCHD-Daten, teils muss man sich selber darum kümmern.

                  Belohnt wird die Mühe dadurch, dass das Schneiden trotz älterem Computer wirklich Spass macht und nicht immer wieder die 'Sanduhr' die Freude verdirbt.

                  Am Ende des Schnitts kann man die Daten dann wieder komprimiert abspeichern - auch in H.264/AVCHD.

                  Noch ein Hinweis:
                  Diese AVCHD-Daten haben auf der Kamera normalerweise die File-Endung 'mts' oder 'MTS', nach dem Transfer auf den Computer auch 'm2ts' / 'M2TS' (M = MPEG, 2 = MPEG-2, T=Transport, S=Stream).

                  Falls es Abspiel-Probleme damit gibt, hilft z.B. der VideoLAN VLC Player, den man kostenlos downloaden kann.

                  Freundlicher Gruss
                  Skeptiker
                  Zuletzt geändert von Skeptiker; 02.10.2012, 16:49.

                  Kommentar


                    #10
                    Grüezi Philipp

                    Auch Dir möchte ich sehr danken für Deine Antwort. Ich werde mir die Test gerne zu Gemüte führen.

                    Gruss opinion

                    Kommentar


                      #11
                      Bzgl. der erforderlichen Rechnerausstattung machen die NLE-Hersteller auch Angaben zu den (Mindest)-Anforderungen, wie hier z.B.:http://www.grassvalley.com/products/edius_des
                      Liebe Grüße,

                      Rüdiger

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Opinion,
                        ich weiß nicht wie bei Dir das Wetter ist. Wenn es auch so mies wie hier sein sollte, hast Du vielleicht Spaß an diesem kleinen Schnitt-Tutorial:

                        https://vimeo.com/34482717#
                        Liebe Grüße,

                        Rüdiger

                        Kommentar


                          #13
                          Grüezi Rüdiger und alle andern, die mir geantwortet haben

                          Vielen Dank für Deine Antwort betreffs Schnittprogramm. Das Edius 6 ist ein Programm, dass mich sehr interessiert. Allderdings sind die Kosten auch nicht gerade zu vernachlässigen. Aus Kostengründe mache ich mir Gedanken über die folgenden zwei Programme: Pinnacle Studio 16 Ultimate und Magix Video Deluxe 2013 Premium, Box, Vollversion, Windows, Deutsch. Also welches ich kaufe von den Drei, weiss ich noch nicht. Das hängt davon ab, welche Empfehlung ich bekommen und wie ich bei den Tests mich fühle. Ich denke, so komme ich wohl zu einem guten, mir verständlichen und wenn möglich einfach zu bedienenden Programm.

                          So, was ist bisher passiert in Sachen Video!
                          Die Kamera habe ich gekauft, weil ihr sie mir "schmackhaft" gemacht habt und bin absolut überzeugt, eine gute Wahl gemacht zu haben.
                          Genauso habe ich auf eine Empfehlung hin, den Handyrecorder gekauft.

                          Ich habe mir die Sony HDR-CX730E gekauft. Eine SDHC Card 32 GB Extreme HD-Video, 45 MG/s ist ebenfalls noch dazu gekommen. Das alles zusammen hat mich CHF 950.00 gekostet.
                          Zusatz Batterie NP-FV70 zusammen mit der Sony-Kameratasche (Sony ACC-FV70) kostete nochmals CHF 80.00.
                          Für die Tonaufnahme habe ich mir den Handyrecorder Zoom H4n gekauft für CHF 328.00

                          Jetzt muss ich noch mind. zwei Sachen kaufen, wie ich das sehe.
                          1. Das Vodeoschnittprogramm: Pinnale, Magix, oder Edius?
                          2. Ein vernünftiges Mikrofon? (z.B. so eines wie im oben erwähnte Vimeo-Video der Sprecher trägt.) Leider weiss ich nicht, was für ein Fabrikat und Typ das ist. Muss ich noch recherchieren.

                          Gekauft ist mein Video-Eqipment also, jetzt muss ich üben..., üben, um das Videofilmen auch einigermassen zu beherrschen. Wie gesagt, ich bin ein absoluter Laie. Darum schaue ich mir wenn immer möglich Video-Tutorials an. Und wie heisst es so schön: "Probieren geht über studieren!"

                          Viele Grüsse opinion

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von opinion Beitrag anzeigen
                            Grüezi Rüdiger und alle andern, die mir geantwortet haben

                            Das Edius 6 ist ein Programm, dass mich sehr interessiert. Allderdings sind die Kosten auch nicht gerade zu vernachlässigen.
                            Wesentlich günstiger ist Edius Neo 3 bzw die neue Version 3.5 (steht gerade in den Startlöchern.) Ist das gleiche Programm wie 6 bzw. 6.5, lediglich einige Funktionen sind nicht freigeschaltet, können durch ein aufpreispflichtiges Upgrade aber auch später freigeschaltet werden.

                            Einen kostenlosen 2-stündigen Einführungskurs gib es auf folgender Seite ganz unten zum download:
                            https://www.digitalschnitt.de/shop/a...hp?proid=42377

                            Gruß
                            phronopulax

                            Kommentar


                              #15
                              Grüezi Skeptiker

                              Du hast es richtig erkannt. Im Moment bin ich etwas verwirrt, ob all den Fachbegriffen. Also ich muss mein Wissen unbedingt auf Vordermann bringen und das möglichst schnell. Aber als alter Mann... der ist kein Schnellzug mehr
                              Trotzdem danke ich Dir selbstverständlich für Deine Bemühungen, mich ins Bild zu setzen.

                              Freundlicher Gruss aus der Schweiz
                              opinion

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X