Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Videoleuchte gesucht! - minimales Budget

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Videoleuchte gesucht! - minimales Budget

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer Videoleuchte/Kopflampe...
    Mein Budget ist klein, eine Profilampe für mehrere Hundert Euro kann ich mir nicht leisten:)
    Ich hab schon mal bei Ebay geguckt, da gibt es solche Lampen ja für einen Apfel und ein Ei.

    Hat irgendjemand mit einer Lampe besonders gute Erfahrungen gemacht??

    Irgendeinen günstigen Geheimtipp?

    MfG
    pnm
    ----------------------------------------------------------------
    Meine Filme:
    www.96pnm.jimdo.com
    http://www.youtube.com/user/96pnm
    ----------------------------------------------------------------
    Eines meiner letzten Videos: http://www.youtube.com/watch?v=o9cU6...ure=plpp_video

    #2
    Die Lampen von Kobold oder Dedo Light sind sehr robust und gut. Hier lohnt sich die Suche bei ebay. Sie gibt es für 230 oder 12 Volt

    Kommentar


      #3
      Ich habe heute das erste Mal eine Yongnuo SYD-1509 ausprobiert und finde, für 50 € bei eBay bekommt man da viel geboten. Sicher, sie leuchtet keinen Raum aus, aber um z.B. für ein Interview (also kurze Distanz) einfach mehr Licht zu haben ist sie wirklich in Ordnung.
      Wenn ich das richtig gesehen habe gibt es das gleiche Modell auch unter anderem Namen, aber da braucht man sich keine Illusionen machen: Wenn es bezahlbar ist kommt es eben aus China.

      Kommentar


        #4
        Wie ich schon gesagt habe, oft lassen sich durch Überlegen, Findigkeit und Erfindergeist viel Geld sparen.
        Aber nicht nur Geräte der unteren Preisklasse kommen aus China. in Hongkong und Singapur finden sie Noname-Kameras, die identisch sind mit Geräten japanischer oder südkoreanischer .Hersteller, die hier bei uns angeboten werden. Der Unterschied ist nur der Preis.

        Kommentar


          #5
          Es gibt eine Redensart: Kaufst du billig,kaufst du zweimal. Das stimmt leider meistens. Ich habe mir auch mal eine billige Kopfleuchte gekauft. Jetzt habe ich eine Comer1800 (für ca. 280 Euro), auch nicht gerade teuer, aber Welten besser.

          Als Tipp, wenn es nicht gerade transportabel sein muss: Baustrahler. Machen gut hell, die Farbe ist handelbar und kosten unter 10 Euro.

          Kommentar


            #6
            Hallo Kobes,

            Oder der Spruch was nichts kost, ist nicht. Ganz wichtig ist gute Information und eine oft längere Suche. Zur Zeit ist viel professionelles Filmequipment auf dem Markt. Und hier lohnt sich das Stöbern, denn die Geräte sind robust und gut. Eben an den täglichen Einsatz oft unter wiedrigen Umständen angepaßt.Und schlechtes Gerät fällt beim Profi schnell hinten herunter.

            Gruß Max

            Kommentar


              #7
              Hallo,


              ich habe inzwischen 4 Yongnuo YN160. Die sind stufig regelbar und für meine Zwecke vollkommen ausreichend.
              Die Leuchte hat 160 LED`s und 4 Farbscheiben, die man bei Bedarf benutzen kann.
              Mit einem großen Sony L-Akku Nachbau kostet sie ca. 70 Euro.
              Mit dem mitgelieferten Zubehörschuh kann man sie direkt an der Cam festmachen -
              oder mit einem ebenfalls mitgelieferten "Griff" auf ein Stativ stecken.

              Gruß
              Zuletzt geändert von Videomanni; 21.09.2011, 15:31.

              Kommentar


                #8
                Hallo Videomanni

                Gut zu wissen, bin gespannt auf Deinen weiteren Funktions- und Gebrauchstest.

                Gruß

                Max

                Kommentar


                  #9
                  Da gibts keine weiteren Funktions - und Gebrauchstests. Die Leuchten sind gelegentlich im Einsatz und für meine Bedürfnisse reichen die voll.

                  An sonsten habe ich auch die Einstellung, wer billig kauft kauft 2 Mal.

                  Deshalb versuche ich preiswert zu kaufen. Wenn der Artikel seinen "Preis Wert" ist passt es.
                  Dazu zählt natürlich auch, dass er seine ihm zugedachte Funktion erfüllt.

                  Gruß

                  Manfred

                  Kommentar


                    #10
                    Was Gutes muss nicht immer teuer sein. Besitze selber eine China Leuchte mit 160LED,selbst die Reporter im TV haben die Lampen im gebrauch.

                    Kommentar


                      #11
                      das traurige ist halt nur, dass zu viel importiert wird. Wie zahlen den Chinesen noch Entwicklungshilfe und die machen hier Arbeitsplätze kaputt.

                      Genauso wie die Märkte MM, der Planet mit Ringen u.ä. Die sind oft nicht günstiger als Fachhändler.
                      Wir werden aber sicherlich noch den Zeiten nachtrauern wo es für diese Märkte noch Wettbewerber in Form von Fachhändlern gab.
                      Deshalb sollte man meiner Meinung nach immer abwägen, ob man nicht doch für gewissen Service etwas mehr bezahlt. Falls der Preis wirklich höher sein sollte (Handeln geht überall).

                      Aber das gehört wohl alles nicht hier her, musste aber mal raus.


                      Gruß

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo videomanni,

                        das ist leider so. Erst haben die Japaner unsere Filmgeräte und Kamera Industrie kaputgemacht. Man denke AnVogtländer, Zeiss, Leica und viele andere Firmen. Allein Arri in München hat überlebt. Und Heute produzieren die Chinesen die Kameras für die Japaner. Ob Sony, JVC Canon und wie sie alle heißen
                        ihre Geräte für den europäischen Markt kommen aus China. Der Grund für das Aufblühen von Chin sind niedrige Löhne, der unterbewertete Jen und Dampingpreise. Für jedes Apple Handy- sie werden auch in China produziert - gibt es ein Plagiat viel billiger auf dem asiatischen Markt. Es gibt zum Beispiel Rollex
                        Imitate, die nur der Fachmann erkennt. Und ein Canon Imitat eines Camcorder der 600€ Klasse gibt es in Singapur für 100€. Und oft nicht schlechter als das Original.

                        Kommentar


                          #13
                          .. das mit der Rollex sah ich in Thailand
                          Auch sonst schreibst Du das, was (leider) wahr ist.

                          Auch wenn ich an die ganzen alten HiFi Hersteller denke, die wurden in den 70ern alle von den Japanern platt gemacht. Wobei die deutschen Hersteller mit Sicherheit eine "Teilschuld" hatten. Die Japaner waren damals einfach vom Design her schöner und Leistungsmässig of besser.
                          Man muss nur an die schönen Marantz Geräte mit der tollen blauen Skalenbeleuchtung dieser Zeit denken.
                          McIntosh baut heute noch so ähnliche Geräte.
                          Warten wir mal ab, was noch alles aus China, Indien oder Brasilien kommt.

                          Viele Grüße

                          Manfred

                          Kommentar

                          Sky1

                          Einklappen

                          Sky2

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X