Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Ausleuchtung in einer Halle

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hans-Jürgen
    antwortet
    Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Blackmagic-Kameras sind nicht gerade für ihre Lowlight-Leistung bekannt, so dass das Spiel mit dem ISO-Wert wohl recht enge Grenzen finden wird.
    Also meine Blackmagic ist im Lowlightbereich nicht schlecht.

    Ich hatte es oben schon mal geschrieben, der TO schreibt von RAW, und da ist es ziemlich egal, wie die ISO eingestellt ist, denn das regelt man in der Nachbearbeitung.

    Hier mal ein Video dazu von Autokroma, die ein Plugin für Premiere Pro liefern.
    Aber diese Einstellungen kann man z.B. auch in Davinci Resolve vornehmen.

    https://autokroma.com/BRAW_Studio/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernd E.
    antwortet
    Zitat von thepixel Beitrag anzeigen
    Soll ich mit dem ISO soweit wie möglich rauf gehen...?
    Blackmagic-Kameras sind nicht gerade für ihre Lowlight-Leistung bekannt, so dass das Spiel mit dem ISO-Wert wohl recht enge Grenzen finden wird. Obendrein ist, wie Joachim schon anmerkte, ein Hochdrehen der Empfindlichkeit kein echter Ersatz für Licht, sondern eher eine Notlösung, zu der man unter kontrollierten Bedingungen eigentlich nicht greifen sollte.

    Ist es denn wirklich nötig, den kompletten Weg durch die Halle aufzunehmen? Alternativ könntest du die Person nur an den Maschinen filmen, die man jeweils einzeln ordentlich ausleuchten kann, und die Wege dazwischen nur andeuten (z.B. Person geht aus dem Bild, kommt ins nächste Bild rein).

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hans-Jürgen
    antwortet
    Wenn du BRAW verwendest spielt es doch keine Rolle, welche ISO-Einstellungen du bei der Aufnahme verwendest, die kannst du doch nachher verändern.
    Lediglich den Sprung auf die 2. native ISO musst du berücksichtigen, in einer dunklen Halle also 1250 oder höher wählen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    Als erstes: Licht ist in der Regel ja mehr als nur hell machen - deshalb verwedest Du ja auch bei Interviews eine Dreipunktbeleuchtung!
    Entsprechend wird es wohl nicht so schön aussehen, wenn Du einfach nur die ISO hochziehst und dann den Rest in der Nachbearbeitung machst.
    Der Trick wird wohl sein Licht zu setzen und dabei dennoch die ISO so weit wie möglich hochzuziehen, damit das Licht das da ist, kombiniert mit dem was Du schon hast dann eine Bildgestaltung ergibt.
    Um vorherige Versuche wie sich das ideal umsetzen lässt wirst Du kaum drum herumkommen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • thepixel
    hat ein Thema erstellt Frage zu Ausleuchtung in einer Halle.

    Frage zu Ausleuchtung in einer Halle

    Hallo zusammen,

    ich bin mir nicht sicher ob meine Frage in diesen Bereich gehört, falls nicht dann bitte nicht böse sein.

    Ich besitze eine Blackmagic Ursa 4k v2 und filme jetzt schon einige Zeit damit, meistens Interviews, welche ich mit einer 3-Punkt Beleuchtung ausleuchte.

    Jetzt hat mich ein Freund gefragt ob ich einen Film in seiner Firma erstellen kann. Es handelt sich um eine Halle, ca. 1.200m2 und nicht bestens ausgeleuchtet, d.h. es sind an der hohen Decke einige Lichter. Er möchte dass ich ihm mit der Kamera folge während er von einer Maschine zur nächsten geht und dabei erzählt. Könnt ihr mir bitte einige Tipps geben wie ich da mit dem Licht umgehen soll? Ich besitze keine HMIs. Soll ich mit dem ISO soweit wie möglich rauf gehen und später in der Nachbearbeitung (Raw 3:1) die Belichtung anpassen?

    Danke für eure Hilfe!

    Grüße,
    tp

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X