Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Camcorder für Musikaufzeichnung....

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Camcorder für Musikaufzeichnung....

    Ich benötige Kauftipps: Ich filme seit Jahren Musiktheaterproduktionen - bisher mit Canon XH-A1, mit deren Features ich immer sehr zufrieden war, die aber jetzt doch schon in die Jahre kommen - außerdem würde ich gerne endlich von Bandaufzeichnung wegkommen und suche Nachfolgermodelle die u.A. folgende Features haben sollten:
    1. stufenlose Blendenfunktion
    2. lichtstarkes Objektiv mit etwa 2ofach optischem Zoom
    3. XLR Toneingänge
    4. 2 parallele Kartenslots für seamless recording - es dürfen keine Pausen entstehen, wenn von Karte 1 auf 2 umgeschaltet wird

    4K ist NICHT unbedingt erforderlich....hat jemand Tips für eine erschwingliche Variante?

    lG aus Wien

    SD7

    #2
    Canon XA20 bzw. Nachfolger XA30?
    Sollte alle deine Wünsche erfüllen, nur stufenlose Blendenfunktion bin ich mir nicht sicher aber vermutlich schon.

    erschwingliche Variante? kommt auf die Definition von "erschwinglich" an. :bashful:
    MfG
    A-Wolf

    Kommentar


      #3
      Zusatzinfo...

      danke für den Tip...hatte vergessen zu erwähnen, dass auch 3 Drehringe (Focus, Blende, Zoom) dabei sein sollten....da kommt die 30er leider nicht mit

      Kommentar


        #4
        Ein Sony HXR-NX100 dürfte dem Wunsch schon recht nahe kommen (bis auf den Zoomfaktor, der ist nur 12x).

        Mal aus Neugier gefragt: Wie lang dauern denn diese Musiktheater-Vorstellungen? Braucht man dazu wirklich Seamless Recording?
        Bei 50 MBit/s passen auf eine 128-GB-Karte schon viereinhalb Stunden drauf.

        Kommentar


          #5
          Tja, 4 1/2 Stunden sollten reichen ...was hältst du vom Sony X70?

          Kommentar


            #6
            Die beiden Sonys PXW-X70 und HXR-NX100 haben von den technischen Daten her viele Gemeinsamkeiten (gleicher Sensor, identische Objektivdaten, viel gemeinsame Ausstattung). Die Unterschiede liegen im Detail.
            Der X70 zeichnet ein professionelles Format mit 4:2:2-Farbabtastung und 10 Bit Farbtiefe auf, d. h. seine Aufnahmen bieten mehr Nachbearbeitungsreserven (wichtig, wenn man starke nachträgliche Farbkorrektur betreibt oder Greenscreen-Aufnahmen macht). Der Handgriff samt XLR-Anschlüssen am X70 ist abnehmbar, so dass man bei Bedarf eine leichtere und unauffälligere Kamera zur Verfügung hat. Ferner wird zum X70 ein kostenpflichtiges UHD-Upgrade angeboten.
            Dafür hat der NX100 ein größeres Gehäuse, drei Objektivringe (der X70 hat nur einen) und einen echten Lanc-Anschluss - und er ist zudem etwas günstiger.
            Ob die Blendensteuerung mit dem Objektivring am NX100 wirklich stufenlos ist, kann ich nicht sagen. Am X70 muss man die Blende über ein kleines Drehrädchen an der Gehäuseseite regeln - und das geht definitiv nicht stufenlos.

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X