Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher Camcorder für Motorradvideos geeignet?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welcher Camcorder für Motorradvideos geeignet?

    Hallo,



    ich habe einen Camcorder Panasonic HDC SD 80 mit einem guten optischen Bildsabilisator für Aufnahmen am Motorrad ausprobiert..

    Als Befestigungssystem benutze ich ein RAM-Mount-System mit gummierten Kugeln sowohl am Lenker als auch am Spiegel. Ich fahre eine TDM 850 4TX.

    Wenn ich den Camcorder in der Hand benutze, ist alles super was die Bildqualität betrifft, am Motorrad befestigt produziert die Kamera nur Müll.

    Beispielvideo: http://www.youtube.com/watch?v=wSIdkSgVbDI



    Sind die Camcorder ungeeeignet für Filmaufnahmen am Motorrad wegen der Vibrationen und was ist denn der technische Unterschied z.B. zu einer GoPro Hero2?

    Das Motorradhaltersystem wird im Netz ja eigentlich als geeignet bewertet und war zudem auch nicht gerade billig.

    Im Übrigen habe ich das Gewackel auch mit meiner MiniDV-Kamera, und diese funktionierte aber bei meiner vorherigen Transalp am in Gummi gelagerten Lenker, die TDM hat das nicht, dafür hat das RAM-Mount ja die gummierten Kugeln.

    Wer weiß einen Rat?



    Gruß

    Simon

    #2
    Hallo Simon,

    das sieht sehr ungewöhnlich aus und ich kann mir nicht so richtig erklären woher diese Schlieren im Bild kommen. Das sieht für mich eher nach Störstrahlungen aus. Hast Du mal eine andere Position versucht beziehungsweise versuchsweise mal einen anderen Camcorder draufgesetzt?

    Ich kenne die SD 80 nicht deshalb die Frage: Hat die einen elektronischen Bildstabilisator? Dann könnte das die Ursache sein.

    Die Gopro Hero bietet gegenüber dem normalen Camcorder, mal vom günstigeren Preis und der höheren Robustheit, keine Vorteile. Eher, oder besser gesagt sicher, ein schlechteres Bild. Und einen Bildstabilisator hat diese übrigens auch nicht, doch da gibt es inzwischen Modelle von Sony und JVC.
    Salutos, videospeed

    Kommentar


      #3
      Der HDC SD 80 hat einen optischen und zuschaltbaren "Hybrid"-Stabilisator, bestehend aus dem optischen und zusätzlich einem elektronischen Stabilisator.
      Egal ob mit oder ohne aktiviertem Bildstabilisatormodus bleiben diese Verwacklungen erhalten.

      Welche aktuellen Modelle haben denn gute Stabilisatoren?
      Einfach mal einen anderen benutzen ist eine gute Idee doch kenne ich in meinem Bekanntenkreis gerade keinen der einen Camcorder hat, deshalb wäre vielleicht die Variante bestellen, ausprobieren und behalten/zurücksenden eine Option...

      Kommentar


        #4
        Balanced Optical SteadyShot

        Hallo Simon,

        Ich bin bei meinen Recherchen zur Sony HXR-NX30 auf einen interessanten Film gestossen: http://vimeo.com/39824407
        Ed Moore, englischer 'Director of Photography' (DOP, manchmal auch DOF - aber das steht eigentlich für 'Depth OF Field', Schärfentiefe), braust mit einer Sony HXR-NX30, die an einem Oldtimer-Sportwagen befestigt ist, über holprige Landstrassen.

        Das Spezielle daran: Die Kamera verfügt mit dem 'Balanced Optical SteadyShot' über einen neuartigen Bildstabilisator, bei dem die Optik inkl. Sensor 'schwimmend' gelagert ist.

        Dieselbe Technik (wenn ich das richtig gelesen habe) gibt es auch in den neueren 'Consumer'-Modellen. So ist die Sony HXR-NX30 offenbar die Profi-Ausgabe (mit Henkel) des Consumer-Modells PJ740.

        Vielleicht schaust Du mal bei Sony nach, welche anderen (preiswerteren) Modelle diesen neuen Stabilisator ebenfalls besitzen.

        Ob so ein Stabilisator auch gegen die vertikalen Schlangenlinien hilft, die man in Deinem Video sieht, weiss ich nicht recht - sie könnten auch mit dem 'Rolling Shutter'-Effekt zu tun haben, verursacht durch das zeilenweise (und damit asynchrone) Auslesen des CMOS-Aufnahmesensors.

        Freundlicher Gruss
        Skeptiker
        Zuletzt geändert von Skeptiker; 04.07.2012, 11:42.

        Kommentar


          #5
          Ob so ein Stabilisator auch gegen die vertikalen Schlangenlinien hilft, die man in Deinem Video sieht, weiss ich nicht recht - sie könnten auch mit dem 'Rolling Shutter'-Effekt zu tun haben, verursacht durch das zeilenweise (und damit asynchrone) Auslesen des CMOS-Aufnahmesensors.

          Freundlicher Gruss
          Skeptiker[/QUOTE]


          Hilft gegen den Rolling Shutter Effekt ein 50p-Gerät?

          Kommentar


            #6
            Wenn 50p - wie zu erwarten - bedeutet, dass der Sensor effektiv mit höherer Geschwindigkeit (50/60 Bilder pro Sek. statt nur 25/30 Bilder) ausgelesen wird: JA.
            Ich kann es leider mangels Kamera nicht selbst probieren.

            Kommentar


              #7
              Zitat von sgrund Beitrag anzeigen
              ...am Motorrad befestigt produziert die Kamera nur Müll...Wer weiß einen Rat?
              Ich könnte mir vorstellen, dass hier zwei Ursachen zusammenkommen. Zum einen ist der SD80 ein Einstiegscamcorder, bei dem auch an der Sensortechnik gespart worden sein muss (eventuell hat sein CMOS eine langsamere Auslesezeit als teurere Sensoren, was den Rolling Shutter-Effekt begünstigt). Und zum anderen ist es oft so, dass Art und Ort der Kameramontage eine Rolle spielen, besonders an einem vibrierenden Motorrad. Was man so mitbekommt, ist das fast eine Wissenschaft für sich und mit einigem Ausprobieren verbunden, weil es neben Kamera und Befestigungsmaterial wohl auch vom Motorrad selber abhängt, was die beste Lösung ist. Vielleicht experimentierst du also noch ein bißchen in dieser Richtung.

              Kommentar


                #8
                Ich habe seit ein paar Wochen die Sony CX730 mit dem 'Balanced Optical SteadyShot' . Es ist dasselbe System wie bei der PJ740 oder der HXR-NX30. Damit kann man Bewegungen sehr gut ausgleichen. Allerdings ist es etwas völlig anderes, mit einem vibrationsstarken Motorrad durch die Gegend zu fahren und dabei zu filmen. Dafür ist selbst eine CX730 wahrscheinlich nicht geeignet - habe ich aber noch nie probiert. Da nehme ich lieber die GoPro2. Frage mal bei Motoradprofi48 nach, der auch User in diesem Forum ist, er macht tolle Motorradvideos mit einer HXR-NX70 und GoPro-Cams.

                Hier ein paar Kostproben:
                http://youtu.be/B42cLMP5hQ8
                http://youtu.be/Wy_WYDdi-5M

                Gruß,
                Torsten

                Kommentar


                  #9
                  Habe mir gerade die youtubes bzw. youtu.be's von motorradprofis48 angesehen:
                  Wunderschöne Landschaft, tolle Aufnahmen (4 Kameras - 1x GoPro HD2, 2x GoPro HD und 1x V.I.O. POV.HD !) und guter Schnitt - Kompliment !

                  Gruss
                  Skeptiker

                  Kommentar

                  Sky1

                  Einklappen

                  Sky2

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X