Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung Camcorder für Aufnahmen von ferngesteuerten Fahrzeugen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kaufberatung Camcorder für Aufnahmen von ferngesteuerten Fahrzeugen

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Camcorder für Aufnahmen von RC Fahrzeugen beim fahren und springen. Der Camcorder soll auf einem Schulterstativ befestigt werden damit ich die Hände für die Fernsteuerung frei habe.

    Ich schwanke derzeit zwischen der Panasonic HC-V777, der Panasonic HC-V808 oder sogar einer Sony FDR-AX 53.

    Über die V808 habe ich noch keinen Test gefunden, die V777 ist ja quasi schon "tot" und bei der Sony gibt es wohl das Problem das man den Bildstabilisator im Filmmaterial hört wenn er arbeitet, was ja da ich mich für Schwenks und so bewegen muss nicht so toll ist, außer ich weiche auf ein externes Mikrofon aus.

    Wichtig wäre mir das es möglich wäre aus dem aufgenommenen Material auch noch eine gute Zeitlupe machen zu können.

    Die Aufnahmen finden in der Regel unter guten Lichtverhältnissen statt, oder für Produktvorstellungen auch mal im Heimstudio wo auch für ausreichend Beleuchtung gesorgt werden kann.

    4K ist derzeit noch nicht relevant, so lange es nicht möglich ist dieses mit 60 Frames aufzunehmen. Bei der Geschwindigkeit die die kleinen Flitzer drauf bekommen sind 30FPS zu wenig.

    Preislich nun ich wäre bereit das Geld für die Sony auszugeben aber das wäre dann schon die obere Schmerzgrenze.

    Vielleicht habt ihr ja noch den ein oder anderen Tipp, oder eine Cam die ich nicht auf dem Schirm habe?

    Vielen Dank im voraus

    Wolf

    #2
    Hallo @Wolfstar,

    Du schreibst :
    ich bin auf der Suche nach einem Camcorder für Aufnahmen von RC Fahrzeugen beim fahren und springen. Der Camcorder soll auf einem Schulterstativ befestigt werden damit ich die Hände für die Fernsteuerung frei habe....
    Ich befürchte, daß du ( egal welche Cam du verwendest ) mit DIESER Methode nicht glücklich wirst.

    GLEICHZEITIG zu steuern und dabei vernünftig aufzunehmen, ist wohl extrem schwierig.
    Vor allem bei unvermeidlichen ruckartigen Bewegungen wird das nichts.
    Nimm einfach eine 2. Person, die entweder steuert, oder aufnimmt.

    4K ist aus meiner Sicht ( auch mit 60 Fps, wenn irgendwann möglich ) keine Lösung,
    weil je höher die Auflösung ist, desto ruhiger muß die Cam geführt werden und das ist bei deiner
    Aufgabenstellung wohl nicht möglich.

    Dann noch was :
    ..im Heimstudio wo auch für ausreichend Beleuchtung ...
    Da verbietet sich 60 FpS von selbst, weil bei Kunstlicht mit 50 Hz Netzfrequenz kommt es zu
    Bildstörungen ( laufende schwarzer Balken im Bild )
    Wir sind in Europa, da wird mit 50 FpS gefilmt.
    Zuletzt geändert von Helmut42; 28.05.2018, 09:35.
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

    Kommentar


      #3
      Die Panasonics kenne ich nicht. Den Sony AX53 hatte ich 2 Jahre. Ein wunderbares Gerät. Hervorzuheben ist insbesondere der geniale BOSS-Stabilisator, der für Deine Zwecke sehr wichtig sein könnte. Weiterhin ist der Aufnahmechip, trotz seiner relativ geringen Größe, ziemlich lichtstark. Das hängt damit zusammen, dass der Aufnahmesensor nur die für UHD erforderlichen 8,3 Mio. Pixel im 16:9 Format hat und, da kein Crop vorhanden ist, auch einen guten Weitwinkel besitzt.
      Der Camcorder besitzt nur die für uns relevanten 25p bei UHD und 50p bei FHD.
      Wenn Du die "180Grad" Regel einhältst, d.h. bei 25p mit 1/50 sek. belichtest, wirst Du auch bei 25p schöne fließende Ergebnisse erzielen. Allerdings ist 50p natürlich weniger kritisch.
      Ein Kritikpunkt bei dem AX 53 ist auch, dass die optimale Abbildungsqualität bei Blenden bis 5,6 erreicht wird. Bei stärkerem Abblenden, z.B. bei Blende 11, bekommt man durch Beugungsverzerrungen total weichgespülte Ergebnisse. Das wird bei Panasonic wahrscheinlich ähnlich sein.
      Liebe Grüße,

      Rüdiger

      Kommentar


        #4
        Hallo Helmut,

        Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
        Hallo @Wolfstar,

        Du schreibst :


        Ich befürchte, daß du ( egal welche Cam du verwendest ) mit DIESER Methode nicht glücklich wirst.

        GLEICHZEITIG zu steuern und dabei vernünftig aufzunehmen, ist wohl extrem schwierig.
        Vor allem bei unvermeidlichen ruckartigen Bewegungen wird das nichts.
        Nimm einfach eine 2. Person, die entweder steuert, oder aufnimmt.
        Das mit dem Schulterstativ wird schon von einigen Youtubern in der RC Szene so erfolgreich praktiziert, da sollte es nicht so das Problem sein. Ruckartige Bewegungen gibt es eigentlich nur wenn man sich verschätzt und das RC Car auf einen zufliegt und ihn zu treffen droht . Auf einer RC Strecke wird sich eigentlich gar nicht bewegt weil man da auf einem Car Stand steht und steuert.



        Gruß
        WolfStar

        Kommentar

        Sky1

        Einklappen

        Sky2

        Einklappen
        Lädt...
        X