Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Panasonic HC-V777 Camcorder bzw. Bridgekamera mit Powerbank betreiben

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Panasonic HC-V777 Camcorder bzw. Bridgekamera mit Powerbank betreiben

    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem: Für ein Forschungsprojekt brauche ich eine Kamera mit großer Brennweite für ununterbrochenes Filmen mit Stativ über mehrere Stunden. Auflösung und Quali ist eher zweitrangig. Da das ganze im Wald passieren soll, denke ich über eine Stromversorgung mittels Powerbank nach.
    In frage käme bis jetzt ein Panasonic Camcorder HC-W580 oder ein HC-V777. Beide haben einen USB Anschluss zum Laden des Akkus. Meine Frage nun: Kann ich über den besagten Anschluss mittels Powerbank nur den Akku der Kamera laden oder kann ich sie damit auch betreiben???
    Mit einer 20.000 mAh Powerbank müsste ich damit ja locker mehrere Stunden klarkommen.

    Noch eine Frage für die Profis unter euch:
    Anfangs dachte ich an eine Bridgekamera Nikon P900. Da diese jedoch - wie alle Fotokameras - in der EU ein festgelegtes Aufnahmelimit von 30 min am Stück hat und ich nicht stundenlang dabei stehen kann um die Aufnahme jedes mal fortzusetzten, bin ich davon abgekommen. Meine zweite Frage nun: Gibt es dieses Aufnahmelimit auch bei Kameras, die ich in der Schweiz kaufe? Falls nein, würde der Sensor dieser "Fotokamera" eine mehrstündige Filmaufzeichnung thermisch überhaupt aushalten?

    Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten! Vielen Dank schon mal!!!


    #2
    Zitat von simon777 Beitrag anzeigen
    Kann ich über den besagten Anschluss mittels Powerbank nur den Akku der Kamera laden oder kann ich sie damit auch betreiben?
    Zumindest bei der V777 funktioniert das problemlos. Ich habe zur Zeit leihweise eine hier und die wird im Einsatz praktisch nur von einer Powerbank gespeist. Der Akku bleibt zur Sicherheit dennoch dran, denn der würde nahtlos übernehmen, sollte die Powerbank während der Aufnahme ausfallen.

    Zitat von simon777 Beitrag anzeigen
    Gibt es dieses Aufnahmelimit auch bei Kameras, die ich in der Schweiz kaufe?
    Das lässt sich nicht allgemeingültig sagen, so dass man diese Funktionalität bei jeder Kamera einzeln prüfen muss. Die P900 zum Beispiel bringt, wenn man der dortigen Nikon-Webseite glauben darf, auch in der Schweiz eine Aufnahmebegrenzung von 29 Minuten mit.

    Zitat von simon777 Beitrag anzeigen
    Falls nein, würde der Sensor dieser "Fotokamera" eine mehrstündige Filmaufzeichnung thermisch überhaupt aushalten?
    Technisch wäre das bei vielen Modellen sicher möglich, die Realität zeigt jedoch, dass manche Fotokameras im Videobetrieb durchaus schon vor Erreichen der 30-Minuten-Grenze abschalten, um nicht zu überhitzen. Im Moment fallen mir ohnehin nur drei Fotokameras ein, die auch in EU-Staaten ohne Aufnahmelimit geliefert werden (FZ2000, GH4R, GH5, alle von Panasonic) und bei ihnen gehe ich davon aus, dass sie unter normalen Bedingungen keine Hitzeprobleme entwickeln. Schon die GH2, bei der die 30-Minuten-Grenze durch einen Firmware-Hack ausgehebelt werden konnte, lief bei Bedarf mehrere Stunden am Stück einwandfrei.

    Kommentar


      #3
      Danke Bernd!

      Hallo Bernd,

      endlich komme ich dazu, mich bei Dir für die ausführliche Antwort und große Hilfe zu bedanken. Ich werde wohl demnächst einen 580 kaufen und das ganze im Wald mal testen. Vielen Dank!

      Grüße Simon

      Kommentar

      Sky1

      Einklappen

      Sky2

      Einklappen
      Lädt...
      X