Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie rechnet man Brennweiten um?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wie rechnet man Brennweiten um?

    Ich besitze zur Zeit noch eine Canon G30 und plane eventuell in Zukunft auf eine Systemkamera mit Wechselobjektiv umzusteigen.
    Mein Lieblingsthema sind Tieraufnahmen in der heimischen Natur. Meine G30 ist mit ihrem 20x Zoom (40x digital ohne nennenswerten Qualitätsverlust) dafür genial. Sensor 1/2.84". Das entspricht einen Bereich von 26,8 - 576 mm. Bei 40x Zoom sind das ca. 1100mm.
    Nun frage ich mich mit welchem Objektiv ich eine Systemkamera ausstatten muss um gleiche Ergebnisse zu erzielen. Hab natürlich noch keine Ahnung welche Sensorgröße sie haben wird.
    Gibt es eine Formel oder sogar ein Tool mit der ich jeweils die Brennweite berechnen bzw. vergleichen kann?
    Zuletzt geändert von Globebus; 25.06.2020, 17:58.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



    #2
    Hallo,

    es gibt Formeln im Netz, die kann man aber nicht immer zu 100% anwenden. Der einfachste Weg ist die Webseite der Firma oder die ausführliche Bedienungsanleitung.

    https://www.canon.de/for_home/produc...ification.html


    Brennweitenbereich entsprechend KB


    26,8 - 576 mm (äquivalent KB: 28,8-576 mm mit aktiviertem Dynamic IS)



    Kommentar


      #3
      Ich habe gerade die Brennweiten der Cam eingetragen. Ich weiß also wie das bei der G30 ist. Das bezieht sich ja auf die Sensorgröße der Cam.
      Wenn nun eine Cam mit größerem Sensor zum Einsatz kommt, angenommen doppelte Größe, muss das Objektiv dann anstatt 576mm 1140mm haben um den gleichen Abbildungsmaßstab zu erzielen? Sorry, aber ich bin da echter Laie.
      Gruss, Dietmar

      Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


      Kommentar


        #4
        Es gibt wie gesagt Seiten, die das je nach Sensorgröße umrechnen. Das ist aber nicht immer korrekt, einfach den Formatfaktor mit der Originalbrennweite vorn an der Kamera zu multiplizieren. Es gibt Firmen, die geben ihre Originalbrennweite vorn aufgedruckt bei einem bestimmten Seitenverhältnis an, dass heißt die Kamera kann beispielsweise ein 24er Weitwinkel haben oder ein 25er Weitwinkel, obwohl vorn auf der Kamera nur ein bestimmter Wert steht. Das gibt es beispielsweise bei Panasonic. Je nachdem was der Kunde vorher für ein Seitenverhältnis eingestellt hat (4:3, 3:2 oder 16:9) kann sich die gezeigte Brennweite in der Anzeige verändern. Den zweiten Punkt, den auch die G30 so macht, ist die Zuhilfenahme eines elektronischen Stabilisators schon in der Kamera, das macht Sony auch gern so. Obwohl eigentlich auf der G30 ein expliziter Brennweitenwert von 3,67 - 73,4mm steht, hat die Kamera entweder 26,8 - 576 mm oder 28,8-576mm. Das kann sich je nach Modell auch ins Tele verschieben.

        Nach deinem Beispiel mit einem 1/2,84 Zoll Sensor hast du grob einen Umrechnungsfaktor von 6,9 von deiner Originalbrennweite vorn, wenn du mit Kleinbild vergleichen möchtest . Ein doppelt so großer Sensor (Fläche) wäre ein 1/1,7 Zoll, der hat einen Umrechnungsfaktor von 4,6.



        https://de.wikipedia.org/wiki/Formatfaktor
        Zuletzt geändert von Jan; 25.06.2020, 18:37.

        Kommentar


          #5
          Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
          ...ich bin da echter Laie.
          Ein Grund mehr, sich das Leben möglichst leicht zu machen. Wenn du dich für eine Systemkamera interessierst, dann landest du ja aller Voraussicht nach entweder bei MFT (Faktor 2) oder APS-C (Faktor 1,5 bzw. bei Canon 1,6) oder Vollformat (Faktor 1, also keiner). Ein Objektiv, das den auf Vollformat bezogenen rund 600mm deiner G30 entspricht, müsste demnach als MFT 300mm und als APS-C 400mm haben. In der Praxis sind das natürlich alles nur Näherungswerte mit einem gewissen Toleranzbereich.​​​​​​

          Kommentar


            #6
            Hallo Jan, danke für deine Erklärung. Die G30 hat einen optischen Stabilisator oder was meintest du mit elektronischen Stabilisator.
            Die Berechnung muss nicht genau sein. Ich möchte, wenn ich umsteigen, in Bezug auf Brennweite keinen Rückschritt machen. Das tolle G30 Objektiv begeistert mich ja. Nur ist die Cam etwas in die Tage gekommen. Ach ja, es geht mir nur um 16:9.

            Hallo Bernd, auch dir danke für deine Info. Allerdings muss ich mir deinen Text mehrfach zu Gemühte führen bzw. mich mit diesen Unterschieden erstmal vertraut machen.
            Ich bin davon ausgegangen das es genau andersrum ist. G30 600mm- Vollformat um irgendeinen Faktor mehr als 600mm da größerer Sensor.
            Ich erinnere mich an die alten Knipsen mit einem kleineren Format als 24×36. Die hatten Standardobjektive um die 24mm wobei eine 24×36 ein 50mm Objektiv hatte um den gleichen Bildausschnitt zu erhalten.
            Gruss, Dietmar

            Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


            Kommentar


              #7
              Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
              Ich erinnere mich an die alten Knipsen mit einem kleineren Format als 24×36. Die hatten Standardobjektive um die 24mm wobei eine 24×36 ein 50mm Objektiv hatte um den gleichen Bildausschnitt zu erhalten.
              Das ist völlig korrekt, denn die Standardbrennweite ist ja definiert als die Diagonale des Sensors (oder früher des Films). Je größer also der Sensor, desto länger muss die Brennweite sein, um ein Motiv identisch abbilden zu können. Nochmal zur Verdeutlichung: Wo dir an einer Panasonic GH5 ein 300mm-Objektiv ausreicht, brauchst du für eine Fuji X-T4 schon ein 400er und an einer Nikon Z6 ein 600mm-Tele. Mit der Brennweite steigen üblicherweise leider auch Gewicht, Volumen und Preis.
              Deine G30 kommt dagegen dank ihres kleinen Sensors mit nur gut 73mm tatsächlicher maximaler Telebrennweite aus und punktet obendrein aus dem gleichen Grund bei der Lichtstärke: 2.8 im Endanschlag ist sehr ordentlich. Ein 2.8/600mm fürs Vollformat dagegen würde kaum jemand tragen oder bezahlen wollen. Schon für ein 4/600mm kann man einen fünfstelligen Betrag kalkulieren.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
                Hallo Jan, danke für deine Erklärung. Die G30 hat einen optischen Stabilisator oder was meintest du mit elektronischen Stabilisator.
                Die Berechnung muss nicht genau sein. Ich möchte, wenn ich umsteigen, in Bezug auf Brennweite keinen Rückschritt machen. Das tolle G30 Objektiv begeistert mich ja. Nur ist die Cam etwas in die Tage gekommen. Ach ja, es geht mir nur um 16:9.

                Jetzt kennst du auch einen Vorteil eines kleinen Sensors, man kann da einen großen Brennweitenbereich einsetzen und die Kamera bleibt trotzdem klein. Problem bei kleineren Sensoren sind oft aber weniger Details und sie sind oft schlechter bei Schwachlicht. Wenn Du dich mit einem ein Zoll Sensor abfindest, gibt es Kameras mit 24-600 mm (auf Kleinbild berechnet) mit der RX 10 IV beispielsweise. Problematisch wird das dann ab MFT und noch schwieriger bei APS-C. Geben tut es das schon mit beispielsweise dem 18-400 Tamron für APS-C-Kameras (28-620mm bei KB) , nur ist die Lichtstärke der Optik nicht so toll mit F3,5 bis 6,3. Bei großen Sensoren musst du einen Tod sterben, alles geht dort nicht. Man wechselt dort halt und verwendet mehrere Objektive. Wenn es eine Kamera mit MFT-Sensor werden soll, ist das 100-300 erschwinglich, da hast du auch wieder 600mm Tele-Brennweite auch Kleinbild, aber eben auch mit f 4,0-5,6.

                Deine G30 besitzt einen Funktion im Menü, wo extra ein elektronsicher Bildstabilisator zur Hilfe zu dem optischen Bildstabilsator dazugeschaltet werden kann, der kostet aber zwei mm Brennweite.

                Kommentar


                  #9
                  Wenn ich das so lese bin ich wohl doch mit einer echten Videokamera besser bedient.
                  Die G30 ist ja "nur" eine HD Cam und ihr Sensor ist pixelmäßig darauf optimiert, also kein Pixelprotzer.
                  Sie hat soviel Pixel wie es für HD nötig ist.
                  Der Vorteil ist die Lichtstärke wegen der größeren Pixel.
                  Eigentlich bin ich auf die Idee zum Wechsel gekommen weil immer mehr System- oder Spiegelreflexkameras auf den Markt drängen mit ziemlich guten Bewertungen im Videobereich.
                  Ein Wechselobjektiv ist ja nicht zu verachten.
                  Aber ich muss so langsam einsehen das für meinen Einsatzbereich, also auch der Tierfilmerei, eine Videokamera die bessere Wahl ist.
                  Gruss, Dietmar

                  Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


                  Kommentar


                    #10
                    Für mich kommt eine Systemkamera aus folgenden Gründen nicht in Frage. Gewicht und tlw. notwendiger Objektivwechsel, ins besonders in trockenen und windigen Ländern, daher bin ich bei den Camcorder geblieben.
                    Ich filme auch Tiere (1080P50) aber keine einheimischen, sondern welche aus Namibia.
                    https://www.videoaktiv.de/forum/forum/tutorials-und-aktives-filmen/75615-2-filme-über-etosha-np-namibia
                    Weitere Tieraufnahmen und Tests gibt es da: https://www.youtube.com/user/Betschifilm/videos
                    Dazu verwendete ich bisher:
                    Canon XA20 wegen Zoom und Low Light
                    Sony CX900E wegen Low Light
                    Sony AX33 wegen BOSS
                    Sony AX53 wegen BOSS und Zoom

                    Habe mir ein paar neue Cams zugelegt, da immer nur 4k oder neuerdings auch 8k angeboten wird.
                    Kaufentscheidung war Zoom und Stabilisator (Preis), Low Light ist lt. Tests nicht besonders, aber dafür habe ich ja meine Sonys.
                    Unsere Reisevideos werde ich, sofern man (frau) wieder reisen darf mit:
                    Sony AX53
                    Pana HC-V380
                    Pana HC-VXF11
                    aufnehmen und auch wieder ein paar kleine Tests machen.
                    Kleinbild
                    WW Optical Inteligent Gewicht
                    Canon XA20 28,6 mm 576,0 mm 1.152,0 mm 1180 g
                    Sony HDR-CX900E 29,0 mm 348,0 mm 696,0 mm 890 g
                    Sony FDR-AX33 29,8 mm 298,0 mm 596,0 mm 700 g
                    Sony FDR-AX53 26,8 mm 536,0 mm 1.072,0 mm 635 g
                    Pana HC-V380 28,0 mm 1.736,0 mm 2.520,0 mm 252 g
                    Pana HC-VXF11 28,9 mm 693,7 mm 1.387,4 mm 450 g
                    Pana HDC-TM900 35,0 mm 420,0 mm 700,0 mm 550 g
                    Sony HDR-TG3E 43,0 mm 430,0 mm 860,0 mm 240 g
                    Pana HC-V180 28,0 mm 1.736,0 mm 2.520,0 mm 211 g
                    Die „ROTEN“ wurden meinem Neffen zum Geburtstag geschenkt.
                    Die „ORANGEN“ entsprechen nicht mehr meiner Aufnahmequalität.

                    MfG
                    A-Wolf

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
                      Wenn ich das so lese bin ich wohl doch mit einer echten Videokamera besser bedient.
                      Die G30 ist ja "nur" eine HD Cam und ihr Sensor ist pixelmäßig darauf optimiert, also kein Pixelprotzer.
                      Sie hat soviel Pixel wie es für HD nötig ist.
                      Der Vorteil ist die Lichtstärke wegen der größeren Pixel.
                      Eigentlich bin ich auf die Idee zum Wechsel gekommen weil immer mehr System- oder Spiegelreflexkameras auf den Markt drängen mit ziemlich guten Bewertungen im Videobereich.
                      Ein Wechselobjektiv ist ja nicht zu verachten.
                      Aber ich muss so langsam einsehen das für meinen Einsatzbereich, also auch der Tierfilmerei, eine Videokamera die bessere Wahl ist.
                      Das ist dann sicherlich die bessere Wahl, wenn es ums filmen und um viel Tele geht. Ein APS-C Sensor ist zwar grob 15 Mal größer als dein 1/2,8 Zoll Sensor (Fläche), man wäre also theoretisch mit einer üblichen APS_C Kamera mit 24 MP vom Sensor her lichtstärker als Dein 3 MP Sensor. Da spielt aber auch die Objektivlichtstärke mit rein, die den Vorteil der größeren Sensors wieder minimiert. Du hast F 2,8 bei 600mm (auf KB umgerechnet), ein APS-C 400mm hat wenn es teuer ist maximal F4, meist F5,6 oder f 6,3. Das heißt, man gleicht das wieder etwas aus mit dem kleinen Sensor, wenn man im Tele arbeitet. Die bessere Detailtreue eines größeren Sensors sehe ich auch eher in der Fotofunktion, dort fällt es bei 100% Ansicht am Bildschirm schon mal auf, dass die Kleinsensoren "matschen", also weich sind und weniger Details zeigen. Das sieht man aber weniger bei einem FHD oder UHD Video, weil es eben nur 2 MP oder 8 MP sind und keine Fotoauflösung von 24 MP. Ich hatte selbst beim Erscheinen der Sony AX53 in einer Tiefgarage gefilmt und fand das ganz ok, was das Bild bei der Lichtsituation hergibt.

                      Kommentar


                        #12
                        A-Wolf, ganz schön beachtlich was du da auflistest. Ich kann da nur in Serie mithalten. Die G30 ist meine 7te Cam. Hab 1990 mit einer der ersten Hi8 angefangen.
                        In Afrika, u.a. auch in Namibia, Serengeti, Ngorongoro, Botswana usw. habe ich auch gefilmt. Da waren die Tiere zwar die Highlights aber der Schwerpunkt lag auf Reisebericht.
                        Wie ich schon geschrieben habe...ich bleibe bei einer reinen Filme.
                        Jan, auch du hast mich in meiner Entscheidung bestätigt.
                        Auch euch danke!
                        Gruss, Dietmar

                        Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
                          A-Wolf, ganz schön beachtlich was du da auflistest. Ich kann da nur in Serie mithalten. Die G30 ist meine 7te Cam. Hab 1990 mit einer der ersten Hi8 angefangen.
                          In Afrika, u.a. auch in Namibia, Serengeti, Ngorongoro, Botswana usw. habe ich auch gefilmt. Da waren die Tiere zwar die Highlights aber der Schwerpunkt lag auf Reisebericht.
                          Wie ich schon geschrieben habe...ich bleibe bei einer reinen Filme. ...
                          Globebus Danke für die Blumen. wir fahren seit 1993 regelmäßig ins südliche Afrika - incl. Kenia, RSA, Botswana Zimbabwe, Sambia - gefilmt wurde seit 1994, davor "nur" Dias, alle Reisen wurden als Selbstfahrer durchgeführt.
                          Die 4 "alten" Hauptkameras sind seit ~4 - 6 Jahre im Einsatz. Mann darf aber auch nicht vergessen, dass die Cams von mehreren Personen genutzt werden. daher auch die Entscheidung aufzustocken.
                          Für mich der grösste Fehler der Pana HC-V380 (180) ist der fehlende Sucher.
                          Ab Mitte Sept. wollen wir wieder nach Namibia, sofern es der Herr Corona zulässt. Dann möchte ich auch wieder Testaufnahmen machen. Vor allem Low Light und Zoomtest. Die Farben der verschiedenen Cams passen gut zusammen, es sind keine Sprünge sichtbar.
                          Ich mache auch "Reiseberichte" aber die werden, da Personen im Bild, nie veröffentlicht.

                          MfG
                          A-Wolf

                          Kommentar


                            #14
                            Bei mir sind es auch die Personen. Deshalb sind meine Reiseberichte auch privat und reine Erinnerungsstücke.
                            Dann wünsche ich dir das es im September klappt.
                            Gruss, Dietmar

                            Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)


                            Kommentar


                              #15
                              Danke, hoffen wir auch. Habe einen Zoomvergleich der Cams hochgeladen: Sony FDR-AX53, Sony FDR-AX33, Sony HDR-CX900E, Panasonic HC-V380, Panasonic HC-V180, Panasonic HC-VXF11, Panasonic HDC-TM900, Canon XA20.
                              Vielleicht hilft es dir bei einer Neuanschaffung.
                              GELÖSCHT
                              MfG
                              A-Wolf
                              Zuletzt geändert von A-Wolf; 28.06.2020, 10:24.

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X