Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was mache ich falsch, Handhabung / Einstellungen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Was mache ich falsch, Handhabung / Einstellungen?

    Hi,

    ich mache immer mal für Freunde ein paar kleine Videos, ich beschäftige mich einfach gerne mit neuen Dingen und Technik.

    Für mich ist das learning-by-doing aber was ist denn der Unterschied zwischen meinem Video und dem anderem, Kameraführung, Filter, FPS...?

    Hier mal ein Beispiel:
    https://www.youtube.com/watch?v=c4An3nsZ2KQ

    Und hier das von euner Kollegin, was ich selber sehr gut finde:
    https://www.dropbox.com/s/c9ljciabcqrh3fd/SnN.mp4?dl=0


    Ach ja, ich habe eine Nikon 3200, ohne besondere Einstllungen.

    Also nächstes wollte ich mir dieses Stativ holen:
    https://www.amazon.de/gp/product/B06...EDCWCJKN&psc=1

    LG & Danke

    #2
    Was du falsch machst ist ganz einfach, dass du nicht die Bezeichnung des Stativs angibst, sondern einen Link zu Amazon.
    Gruß

    Hans-Jürgen

    Kommentar


      #3
      Mal unabhängig von dem Link: Ich bin nicht sicher, dass Dir so ein Teil wirklich hilft. Du kannst alternativ auch ein Einbein-Stativ nehmen, unter die Kamera schrauben und dann entweder lang auf den Boden stellen oder soweit kürzen, dass Du es Dir in Deinen Hosengürtel stecken kannst, dann bist Du beweglich und vermeidest trotzdem (vertikale) Wackler. Außerdem stellt sich die Frage, welche Kamera Du verwendest (Kameraeigener Stabilisator?) Ferner kannst Du das Bild beruhigen, wenn Du durch den Sucher filmst (soweit vorhanden). Dadurch wird die Kamera auch am Kopf abgestützt und dadurch beruhigt.
      Grüße aus dem Ahrtal!

      Michael

      Kommentar


        #4
        Zitat von Thoregon6 Beitrag anzeigen
        Mal unabhängig von dem Link: Ich bin nicht sicher, dass Dir so ein Teil wirklich hilft. Du kannst alternativ auch ein Einbein-Stativ nehmen, unter die Kamera schrauben und dann entweder lang auf den Boden stellen oder soweit kürzen, dass Du es Dir in Deinen Hosengürtel stecken kannst, dann bist Du beweglich und vermeidest trotzdem (vertikale) Wackler. Außerdem stellt sich die Frage, welche Kamera Du verwendest (Kameraeigener Stabilisator?) Ferner kannst Du das Bild beruhigen, wenn Du durch den Sucher filmst (soweit vorhanden). Dadurch wird die Kamera auch am Kopf abgestützt und dadurch beruhigt.
        Hi,

        ok, muss ich mal Testen. Die Kollegin hat ja die Kamera normal in der Hand, ich weis nur nicht welches Modell sie hatte, meine ist ja eine Nikon 3200.

        Gibt es da noch andere Tricks / Tipps um Bewegungen smoother wirken zu lassen, so wirkt es zumindest in dem Video?

        Kommentar


          #5
          Hallo Fred, zu deiner Frage :
          Gibt es da noch andere Tricks / Tipps um Bewegungen smoother wirken zu lassen, so wirkt es zumindest in dem Video?
          Ja, eine RUHIGE Hand und möglichst WENIG Schwenks und keine Herumfahrerei mit der Cam.
          ( rauf/runter,links/rechts und dazu womöglich noch Zoom
          Und dann gibt es ja noch in den meisten ( guten) Schnittprogrammen einen Software-Stabi, der auch zum ruhigen Bildstand beiträgt.

          Und wenn du ( nicht böse gemeint ) eine "Zitterhand" hast, dann hilft oft auch ein Schulterstativ.

          Und wenn du "im Gehen" filmen willst, dann solltest du über einen Gimbal nachdenken.

          Was auch zum "unruhigen Eindruck" beiträgt, sind manche Übergänge ( mit Effekten ).
          Deine Kollegin bevorzugt in vielen Fällen eine ganz normale Überbledung oder eben den harten Schniit im Rhythmus der Musik.

          Hierzu findest du ein Kapitel meines Lehrganges "Filmen, aber wie" HIER :
          http://forum.pinnacle-studio.help/in...sg1108#msg1108

          Ein Profi hat einmal zu mir gesagt :
          Wenn jemand zu viele Übergänge verwendet, dann will er von einem schlechten Schnitt oder schlechter Kameraführung ablenken"

          Lg, Helmut
          Zuletzt geändert von Helmut42; 09.09.2018, 17:16.
          Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
          Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
          Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
          Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

          Kommentar


            #6
            Zitat von Helmut42 Beitrag anzeigen
            Hallo Fred, zu deiner Frage :


            Ja, eine RUHIGE Hand und möglichst WENIG Schwenks und keine Herumfahrerei mit der Cam.
            ( rauf/runter,links/rechts und dazu womöglich noch Zoom
            Und dann gibt es ja noch in den meisten ( guten) Schnittprogrammen einen Software-Stabi, der auch zum ruhigen Bildstand beiträgt.

            Und wenn du ( nicht böse gemeint ) eine "Zitterhand" hast, dann hilft oft auch ein Schulterstativ.

            Und wenn du "im Gehen" filmen willst, dann solltest du über einen Gimbal nachdenken.

            Was auch zum "unruhigen Eindruck" beiträgt, sind manche Übergänge ( mit Effekten ).
            Deine Kollegin bevorzugt in vielen Fällen eine ganz normale Überbledung oder eben den harten Schniit im Rhythmus der Musik.

            Hierzu findest du ein Kapitel meines Lehrganges "Filmen, aber wie" HIER :
            http://forum.pinnacle-studio.help/in...sg1108#msg1108

            Ein Profi hat einmal zu mir gesagt :
            Wenn jemand zu viele Übergänge verwendet, dann will er von einem schlechten Schnitt oder schlechter Kameraführung ablenken"

            Lg, Helmut
            Vielen Dank, ja ein Gimbal wäre cool aber leider ab 400€ aufwärts aktuell zu teuer für mich, Deshalb ja das Stativ aus dem Link.

            Gibt es denn noch Kameraeinstellungen die ich vornehmen kann, vor allem Nachts / Club?

            LG
            Fred

            Kommentar

            Sky1

            Einklappen

            Sky2

            Einklappen
            Lädt...
            X