Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Meine erste Action Cam

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meine erste Action Cam

    Hallo zusammen,
    ich bin grade dabei mir meine erste Action-Cam zu kaufen. Bin also noch ohne Erfahrung mit Action-Cams. Ich brauch diese Camera hauptsächlich für filmen bei meinen Radtouren. Ich unternehme viele Tagestouren zwischen 30 km und 90 km und aber auch Touren die 7-14 dauern (pro Tag 70km-110km). Zu Auswahl stehen folgende Cams:
    Actionpro X8,
    HTKJ Original Mini Ultra 4K
    und WiMiUS Action Cam 4K Actioncam WiFi.
    Welche könnt ihr mir bitte emphehlen ?

    Gruß MP72

    #2
    Beide Kameras liegen im Billigbereich um die 50€, Qualität darf man da nicht erwarten. Für manchen Einsteiger möglicherweise noch in Ordnung, Gopro oder Sony Kunden werden die Bildqualität belächeln. Wenn die Kameras über einen Wechselakku verfügen, dann steht auch einer langen Tour nichts im Wege. Beachte aber bitte, dass sich kein Kunde eine 30 Minuten-Tour oder länger gern anschaut.

    VG
    Jan

    Kommentar


      #3
      Danke,
      wie findest Du die Actionpro X8 ?

      Kommentar


        #4
        Wenn du Bildqualität wie Gopro oder Sony willst, aber unter 100€ bleiben willst, dann kann ich dir aus eigener Erfahrung die Hawkeye Firefly 8s empfehlen, oder knapp über 100€ die SJCAM SJ7. Beide haben einen Ambarella A12 Chip und einen Sony Sensor. Die SJ7 hat zudem einen Touchscreen, ansonsten sind die Cams baugleich. Vergleichvideos beider Kameras mit den Gopro's, findet man bei YouTube reichlich.
        Zuletzt geändert von Codi; 06.01.2018, 04:25.

        Kommentar


          #5
          Vielen dank

          Kommentar


            #6
            Ich häng mich da mal an. Ich habe gestern erst zwei Actioncams 59 und 79 Euro zurückgesendet. Die beiden hatten gleichermaßen ein grottig verpixeltes Bild. Davon ab, bei jedem Akkuwechsel das Datum und Uhrzeit neu einstellen, Schwachsinn.
            Kein Vergleich mit meiner Rollei 420 aus 2015. Die hat sogar die Möglichkeit 25/50 oder 30/60 FPS und ein top Menü obendrein. Leider sitzt der Einschaltknopf aus Hartplastik nicht ganz fest, so dass sich Filme auf dem Motorrad wegen der Vibration brutal anhören.
            Einfach nur aus Spaß möchte ich nun eine neue Actioncam und wurde über SJ7, Firefly...auf die ThiEye T5e aufmerksam.
            Nun sehe ich, dass es von ThiEYE eine ganz neue gibt "T5 EDGE". Diese habe ich mir heute beim Fluss bestellt und bekomme Sie vss. am Dienstag. Preis 129 Euro was ich noch okay finde. Enthalten ist ein Gyro und eine Fernbedienung ähnlich der Rollei.
            Die SJ7 kostet derzeit noch 200 Euro und war mir daher etwas zu teuer. Touchscreen benötige ich nicht. Die günstigeren SJ sind schon wieder zwei, drei Jahre alt, mögen zwar auch noch gut sein , trotzdem.

            Also, vielleicht mal ansehen, wenn Frage noch aktuell, Tests auf YT lassen die Cam recht gut aussehen.
            Zuletzt geändert von Banditmichi; 20.01.2018, 17:16.

            Kommentar


              #7
              Bin schon gespannt wie Du mit dem Gyro bei UHD-Aufnahmen zufrieden sein wirst.
              Setzt Du diese Kamera auf einem Fahrrad ein oder nur auf dem Motorrad?

              https://www.youtube.com/watch?v=o-cSvDd1754
              Zuletzt geändert von Video&Bild; 22.01.2018, 15:50.

              Kommentar


                #8
                Hallo,

                ach ganz verschieden, Motorrad, Auto, Fahrrad, Wandern, Hund......
                Ich mach das alles mehr so aus Spaß und je nach Lust und Laune. Fotografiere seit 1981 und wollte nie Filmen. Aber die Möglichkeiten heute. Angefangen hat es mit den Digicams mit denen man richtig gute Sequenzen festhalten konnte wie bspw die Sony NEX oder die Nikon. Hab mir erstmals fürs Mopped die Rollei zugelegt mit der ich echt zufrieden bin.

                Auf die Edge bin ich schon sehr gespannt und freue mich, am Mittwoch soll sie kommen. Ich werde auf jeden Fall berichten.
                Zuletzt geändert von Banditmichi; 22.01.2018, 19:07.

                Kommentar


                  #9
                  Ich finde es auch extrem spaßig, einfach mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren und nachher die Tour auf dem Fernseher anzugucken.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Bayu Beitrag anzeigen
                    Ich finde es auch extrem spaßig, einfach mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren und nachher die Tour auf dem Fernseher anzugucken.
                    Finde ich überhaupt nicht spaßig... :sarcastic:

                    Bei mir sind die Aufnahmen vom Fahrrad aus eine dokumentarische Bereicherung unserer Wohnmobil-Reisetouren. Von verschiedenen Standorten aus geht es entweder zu Fuß oder eben mit dem Fahrrad in der Umgebung auf Entdeckungstour.
                    Kurze Aufnahmesequenzen als Verbindung zwischen X und Y bereichern eine Reisedokumentation die man dadurch interessanter gestalten kann.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Bayu Beitrag anzeigen
                      Ich finde es auch extrem spaßig, einfach mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren und nachher die Tour auf dem Fernseher anzugucken.
                      Ich kann jetzt nicht einordnen wie das gemeint ist. Es halt jeder so seine Dinge die einem Spaß machen. Kleine Dokumentationen über Freizeitaktivitäten sind Erinnerung die ich gerne behalte.

                      @ Video&Bild:
                      Heute angekommen und gleich gründlich durchprobiert:

                      https://www.amazon.de/ThiEYE-Action-...=tieye+t5+edge

                      (Rezension Bandit)
                      Zuletzt geändert von Banditmichi; 23.01.2018, 22:32.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen

                        @ Video&Bild:
                        Heute angekommen und gleich gründlich durchprobiert:

                        https://www.amazon.de/ThiEYE-Action-...=tieye+t5+edge

                        (Rezension Bandit)
                        Danke, habe ich gelesen...
                        Hmm..., ich habe mir im vergangenen Jahr eine billige Sports XDV V3 gekauft um für mich herauszubekommen
                        ob ich überhaupt eine solche Kamera benötige und ich habe gefallen daran gefunden speziell als ergänzenden
                        Einsatz auf dem Fahrrad(genauer Pedelec). Auf meine HP habe ich dazu etwas beschrieben: Klick!
                        Mit den Ergebnisse war ich durchaus unter dem Strich zufrieden, allerdings kann ich damit nur in 2,7K Videos aufnehmen und der Kamera fehlt eine EIS. Habe aber trotzdem die Bildstabilisierung der Fahrrad-Helmaufnahmen mit EDIUS 8/9 ausreichend gut hinbekommen.

                        Mir kommt die Funktionsgestaltung Deiner "ThiEYE T5 EDGE" ähnlich der von meiner Billig-AC vor, ich denke in den Menüs wird sich schon alles finden lassen, habe selbst auch einige Zeit benötigt. Vorteilhaft bei der von Dir gekauften Kamera finde ich die UHD-Aufnahmen in 30p mit EIS und die Möglichkeit die Aufnahme der Kamera von der Fernbedienung aus auf dem Fahrrad Ein- und Auszuschalten. Deshalb interessiert mich dieses Angebot. Ich habe auch schon in vielen YT-Beispielen gesehen, das die Videoaufnahmen sehr gut aussehen, selbst bei meiner 18 Euro - Kamera sind ja die Videos nicht schlecht.

                        Kannst Du noch was zu der Wirkung des EIS bei UHD-Aufnahme ausführen. So gut wie bei der GoPro Hero 6 wird der Gyro sicher nicht sein, besser aber als ganz und gar ohne, wie jetzt bei mir. Die Stabilisierung in den YT-Videos machen ja schon einen zufriedenstellenden Eindruck auf mich. Ich rase ja nicht auf dem Fahrrad mit der Kamera mit 50 kmh dahin, höchstens mit 25 kmh weil mehr für Pedelec nicht erlaubt ist. Durch den Eletroantrieb trete ich auch nicht mit dem vollen Körpergewicht in die Pedale, es geht sehr sanft dahin auf den Fahrradwegen...
                        Zuletzt geändert von Video&Bild; 24.01.2018, 06:44.

                        Kommentar


                          #13
                          Moin,

                          wie gesagt es ist meine zweite Actioncam, WIRKLICH brauchen sei dahingestellt. Ich bin eben in solche Art Technik etwas verliebt und habe auch DSLR Ausrüstung obwohl in vielen Fällen die Kompakte in der Hosentasche genügt.

                          Wie gesagt die Bild und Filmqualität ist hervorragend. Hatte Sie gestern auf den Schienen am Autodach befestigt und war etwas unterwegs. Auch mit höherer Geschwindigkeit ist ein ruhiges Bild zu sehen und die Strukturen des Asphalts und die der Büsche und Zäune sind selbst im Randbereich sauber zu erkennen. Kein "Matsch" wie bei vielen anderen

                          Das Bild hat also reichlich Schärfe und Detail wirkt aber dabei nicht "krass" oder überschärft sondern eher angenehm weich....., ich sag jetzt einfach mal sehr gefällig. Bin gespannt, wie sie sich später am Motorrad macht, da gibt es grad im Bereich des Vorderrads ziemliche auf und ab Bewegungen

                          Was mich jetzt noch wirklich stört ist die Formatangabe MOV obwohl es ja MP4 sein soll und der bis jetzt..? fehlende FOV.

                          Wundern tun mich immer noch die unterschiedlichen Bezeichnungen; einmal heißt es "Strom sparen" ein andermal "Auto Power off", oder "Bildschirmschoner" statt "Display aus". Verwirrend. Und im deutschsprachigen Menü fehlen Punkte wie bspw. "Automatischer Beginn der Aufnahme bei Einschalten" Was ekelhaft ist wenn du nicht entdeckst wo das versteckt ist. Das hat mich gestern schier wahnsinnig gemacht.

                          Auch bei den Beschreibungen in der "Anleitung" könnte man sich ein bisschen mehr Mühe geben vor allem in der Übersetzung. Es dürfte doch 2017/18 kein Problem mehr sein, dass jemand die paar Sätze fehlerfrei und verständlich und ein bisschen ausführlicher auf Papier/ ins Netz bringt.

                          Gut, ich komme damit zurecht, vielleicht auch weil ich viele Jahre ständig mit IT Anwendungen zu tun hatte. Ich hatte vor meinem Ruhestand u. a. gute sieben Jahre die Anwender einer aufwendigen Dokumentationsplattform mit vielen Schnittstellen organisatorisch betreut und viele Änderungen und Verbesserungen im Sinne der Anwender erreicht. Dadurch häufig mit den ITlern zu tun und Einblicke in die Komplexibilität der Programmierung erhalten.
                          Man bekommt da vielleicht auch einen kritischeren Blick für sowas. Möglicherweise mache ich mir aber auch zuviel Gedanken?
                          Zuletzt geändert von Banditmichi; 24.01.2018, 09:04.

                          Kommentar


                            #14
                            Und was leistet der Gyro bei UHD-Aufnahmen?

                            Kommentar


                              #15
                              Ist nicht anders als bei 1080/60 FPS, eine gute Sache. Geht halt leider nur in diesen Einstellungen. Nach Recherche ist das bei anderen auch nicht viel anders. 4K ist ei netter Geck brauch ich aber nicht da keine Endgeräte und auch die Dateien zu groß werden. Außerdem ist auch der Speicherplatz und das langwierige Übertragen nicht so mein Ding. Ein prima 1080 oder 720 ist für meine Zwecke völlig ausreichend. Für den Preis ist die 5 Edge und ihre BQ geradewegs genial.

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X