Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LiveView unter Wasser... Möglichkeiten? Alternativen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    LiveView unter Wasser... Möglichkeiten? Alternativen?

    Guten Tag,

    ich hoffe, dass ich bei euch mit der Frage richtig bin.
    Es geht um folgendes;
    Vorletztes Jahr waren wir in Französisch-Guayana (Südamerika) auf Aquarianer Fischfangreise. Da war es natürlich besonders interessant Biotopaufnahmen unter Wasser zu machen. Zwei Kollegen hatten je eine GoPro mit dabei. Equipment war u.a. ein Haltestab, mit dem man die GoPro ab und zu "blind" unter Wasser hielt und dabei direkt zufällige Fischaufnahmen machen konnte.
    Am Ende kamen aber nicht wirklich richtig gute Aufnahmen dabei zustande. Meist nur zufällig gute Aufnahmen, da man eben mit dieser Methode nicht die Möglichkeit hat zu sehen, was sich gerade vor der Linse befindet.
    Laut Kollege brach die Verbindung zur GoPro zum Smartphone nämlich ab, sobald das Gerät unter Wasser war.
    Das ist doof, denn ich habe beim Schneiden der Aufnahmen gesehen, dass es uns ganz andere Möglichkeiten bieten würde, wenn wir vor Ort ein Gerät hätten, dass wir mit einer solchen Teleskopstange unter Wasser halten könnten und gleich auf einem externen Gerät eine LiveView sehen würden.

    Da die Wlan Verbindung unter Wasser wohl komplett abgeschirmt wird, nun meine Frage:
    Gibt es irgendeine Möglichkeit so etwas zu realisieren?
    Vielleicht eine Kamera, die eine Kabelverbindung im Stab zu einem Externen Gerät besitzt oder eine Antennenverlängerung, damit das Wlan Signal erst über Wasser abgegeben wird?
    Hersteller etc. sind mir egal. Ich würde mir so etwas ganz neu kaufen.
    Irgendwelche Ideen?

    Vielen Dank im Voraus &
    Schönen Gruß,
    Mike

    #2
    Es gab von Panasonic eine Actioncam die am Kabel hing: http://www.videoaktiv.de/praxistechn...panasonic.html Andere sind mir leider nicht bekannt.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die Antwort!
      An sich scheint mir die Panasonic geeignet zu sein, ist aber maximal 30min. bei 3m Tiefe wasserdicht... das ist mir etwas zu riskant für das Vorhaben.
      Auch ist das Kabel mit 70cm etwas kurz.
      Beim googeln der Kamera bin ich aber auf einen Shop gestoßen, der etwas anbietet, was ich gesucht habe:
      https://cam-do.com/collections/underwater

      Haken bei der Sache: Kostet ordentlich Geld für so ein Kabel...
      Nun überlege ich, ob es nicht möglich wäre derartiges selbst nachzubauen.
      Angeblich käme ein Wlan Signal unter Wasser zumindest ein paar cm weit.
      Ich überlege daher, ob man nicht eine solche wasserdichte Antenne ( http://www.ebay.de/itm/Antenne-fuer-...38.m2548.l4275 ) direkt an eine GoPro packen könnte und das Kabel außerhalb des Wassers zu einem Repeater umzufunktionieren.
      Ich schätze mal für dieses spezifische Problem müsste ich mich dann noch an wen anders wenden, da hier sich niemand mit Wlan Basteleien auskennt? :question:

      Danke auf jeden Fall schon einmal!
      Schönen Gruß,
      Mike

      Kommentar


        #4
        Vor ein paar Jahren gab es von V.I.O. unter der Bezeichnung POV-HD ziemlich genau das, was du suchst - wasserdichter Kamerakopf, Kabel und Fernbedienung mit Monitor -, aber über das aktuelle Produktsortiment bin ich nicht informiert.

        Kommentar


          #5
          Wie wäre es damit? www.youtube.com/watch?v=49K2hjV9OOY ... muss man nur etwas basteln und die Verzögerung durch die WiFi Übertragung in Kauf nehmen.

          Ansonsten kann man heute bei nahezu jedem hochwertigen UW-Gehäuse einen HDMI Monitor per Kabel anschliessen - ich habe gerade ein Nauticam Gehäuse für meine Sony RX100 Mk V angeschafft - das ist ab Werk schon für einen HDMI Monitor vorgerüstet. Allerdings liegst du da bei locker 3000 € - für Kamera, Gehäuse und Monitor mit 2,5 m Kabel.

          Kommentar


            #6
            Mir fällt zum Thema spontan dieses Teil ein:

            http://www.videoaktiv.de/20170116152...-4k-video.html

            Gruß

            Philipp
            - ZUM VIDEOAKTIV-Youtube-Kanal

            - VIDEOAKTIV auf Facebook

            Kommentar


              #7
              Hallo nochmal,

              ich melde mich noch längerer Zeit nochmal zu diesem Thema, da ich eine Lösung gefunden habe und es für andere mit dem selben Problem interessant sein könnte.
              HA-MA hat einen Link gepostet, nach dem ich ein handelsübliches Koaxialkabel umgebaut habe:
              Zitat von HA-MA Beitrag anzeigen
              Wie wäre es damit? www.youtube.com/watch?v=49K2hjV9OOY ... muss man nur etwas basteln und die Verzögerung durch die WiFi Übertragung in Kauf nehmen.
              Und es funktioniert. Beim ersten Test sogar viel besser als in dem Video.
              Bei 20cm hatte ich überhaupt keine Verzögerung, bei 50cm zuerst auch nicht, bis sich das Kabel löste. Ich hatte aber auch kein wasserfestes Panzertape, so dass ich schätze, dass es mit einer sicheren Verbindung noch besser ist.
              Als Kamera habe ich mir nun eine Gopro Hero 5 Session zugelegt,die Liveview wird auf ein Samsung S5 übertragen.
              Kostenfaktor des Kabels: 10€ (für 20m ... ) Mit Innotec Spezialkleber und Schrumpfschläuchen habe ich die Seite, die ins Wasser gehalten wird noch abgedichtet.
              Danke für eure Hilfe!

              Schönen Gruß,
              Mike

              Kommentar


                #8
                Danke für Dein Feedback - schön zu hören das es geklappt hat.

                Kommentar

                Sky1

                Einklappen

                Sky2

                Einklappen
                Lädt...
                X