Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Genauigkeit GPS Sony Action Cams

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Genauigkeit GPS Sony Action Cams

    Habe gestern ein wenig das chinesische Neujahr vom Hotel aus mit Sony HDR-AS200 und FDR-X3000 gefilmt.
    Dabei war das GPS eingeschaltet, trotzdem beide am Fenster befestigt waren, haben sie sich unerlaubt auf Pirschfahrt begeben. :disapointed:

    https://youtu.be/_lTHSU-Kepc

    Die AS200 war deutlich schneller. :rotfl:
    Hat Jemand eine Erklärung für dieses Verhalten?

    MfG
    A-Wolf

    #2
    Du gibst keine Information darüber, wieviele Satelliten beteiligt bzw. erfasst sind. Um eine Ortung durchführen zu können, die verlässlich ist, benötigst Du eine Mindestzahl an GPS-Satelliten, zu denen Kontakt besteht.
    Aus Wikipedia:
    GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position und die genaue Uhrzeit ausstrahlen. Aus den Signallaufzeiten können spezielle GPS-Empfänger ihre eigene Position und Geschwindigkeit berechnen. Theoretisch reichen dazu die Signale von drei Satelliten aus, welche sich oberhalb ihres Abschaltwinkels befinden müssen, da daraus die genaue Position und Höhe bestimmt werden kann. In der Praxis haben GPS-Empfänger keine ausreichend genaue Uhr, um die Laufzeiten korrekt zu messen. Deshalb wird das Signal eines vierten Satelliten benötigt, mit dem die genaue Zeit im Empfänger bestimmt werden kann.
    Das könnte ein Grund für die "scheinbare" Bewegung Deines Standortes sein. Du hast zu wenige Kontakte zu den GPS-Satelliten, die sich selbst ja auch bewegen.

    Dieter

    Kommentar


      #3
      Wenn du mir verrätst, wie ich das aus den AC’s auslesen kann, gebe ich dir die Infos?

      Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich das Ganze auch noch mit den AS100vergleichen und auch meine GPS Tracker dazu schalten. Dann sollte man es herausfinden können, ob es von den Cams kommt oder es sind die Satelliten, die instabil sind.

      MfG

      A-Wolf
      PS: wenn ich das nächste Mal hier bin nehme ich meinen Tracker mit, dann kann ich dir sagen, wieviele Satelliten ich "sehe"
      MfG
      A-Wolf
      Zuletzt geändert von A-Wolf; 30.01.2017, 09:03.

      Kommentar


        #4
        :laugh: Ich denke nicht, dass die Satelliten instabil sind!
        Du hast nur zu wenige davon erwischt und deshalb keine stabile Datenlage für das GPS gehabt.

        Dieter

        Kommentar


          #5
          Habe gerade nochmal nachgeschaut bei der X3000 kommt das Symbol "(Triangulation läuft): Die Kamera empfängt GPS-Signale. (Die Kamera kann Positionsdaten aufzeichnen.)" und zwar nach ca.10 Sekunden.
          Bei der AS200 ist "(Suche läuft/Schwierige Bedingungen): Die Kamera sucht nach GPS-Satelliten. (Es kann mehrere Minuten dauern, bis die Triangulation beginnt.)"
          zu sehen. Nach ca. 2 Minuten ist danndas gleiche Symbol wie bei der X3000.

          Wenn ich wieder zu Hause bin, probiere ich alle Cams und meinen Tracker aus, vielleicht "fliegen" die Satelliten hier zu hoch :rotfl: oder wissen nicht wo sie sind :laugh:.
          Ein "paar Meter Abweichung (mit meinem "normalen GPS" hatte ich auch schon, am Abend an einer Küste in Schottland geparkt und am Morgen stand die Karre ca. 500 m im offenen Meer - die freundliche Stimme meinte "bitte begeben sie sich auf eine befestigte Strasse" :rotfl:
          Die Frage ist, ob die Systeme "Bewegung" bei der Triangulation brauchen (voraussetzen) um zu funktionieren?
          Ich könnte mir vorstellen, dass die Satelliten immer ein bisschen wackeln, und sei es nur um ein paar mm - da sie ja einige m entfernt sind, schlägt "SIN, COS, TAN, und Konsorten" erbarmungslos zu.


          MfG
          A-Wolf

          Kommentar


            #6
            Du musst die Sprache in der Kamera auf Chinesisch umstellen. Wie soll die sonst in China zurechtkommen? :)

            Ciao

            Kommentar


              #7
              Tut leid, ich bin in Malaysia, nix chinesisch, und da versehen sie englisch. :rotfl:
              MfG
              A-Wolf

              Kommentar


                #8
                Der GPS- Empfänger benötigt keine Bewegung, um die Position zu ermitteln. Höchstens zur Ermittlung der Richtung ist Bewegung notwendig, sofern kein elektronischer Kompass verbaut ist, der auch im Stand die Ausrichtung ermitteln kann.

                Aber zur wanderndern Position: Grad bei einseitiger Abschirmung der Satelliten (z.B. in einem Haus) => schlechter Empfang, neigen die Empfänger "zum Wandern". In kleinerem Maßstab tut das jedes Consumer- GPS, selbst bei bestem Empfang auf freiem Feld. :)

                Kommentar


                  #9
                  Habe zu Hause einen kleinen Test gemacht.
                  Dazu habe ich 2x 2 Clips gemacht und zusätzlich den Tracker eingeschaltet
                  Ergebnis: Tracker konnte 4 Satelliten - 3x 100%, 1x 75% orten Genauigkeit +/-15m.
                  Der Tracker „bewegte“ sich dabei 3m – wird vermutlich beim „aufheben“ zum Abschalten passiert sein.
                  „Bildbeschreibung:“
                  X3000 Clip 1 X3000 Clip 2
                  AS200 Clip 1 AS200 Clip 2


                  Alle zeigen unterschiedliche Wege und Geschwindigkeiten an. Aber zumindest die Satelliten sind lt. Tracker stabil.
                  MfG
                  A-Wolf
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar

                  Sky1

                  Einklappen

                  Sky2

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X