Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung GoPro 5 und Sony FDR-X3000R

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MueKo69
    antwortet
    @Dieter
    Vielen dank für den Tip von der Panasonic Lumix DMC-FZ300.
    Ich werde mal an andere stelle noch ein paar fragen zur FZ300 stellen.

    Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Das sind Kameras. Das Prinzip ist immer das gleiche - sie nehmen Bilder auf - entweder einzeln oder z.B. 24/25/30/50/60 in der Sekunde.
    Sieh Dir mal bei den Forenteilnehmern an, was da unter "Aufnahme-Equipment" angegeben wird: oft wären das nach Deiner Lesart "Fotoapparate" - sie filmen damit auch (wie ich z.B.).

    Und einarbeiten musst/solltest Du Dich so oder so.
    Beide Kameras (oder vergleichbare - die allerdings in der Regel teurer sind) können sehr gut fotografieren und filmen. Sie sind sogar auf die Funktion "Video" hin optimiert.
    Es gibt hier und in anderen Foren dazu viel Information und Unterstützung.
    Aber beschäftigen musst Du erst einmal selbst damit - wie auch bei der x3000.

    Dieter
    Zuletzt geändert von Dieter Wilke; 22.02.2017, 08:50.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MueKo69
    antwortet
    @ Dieter
    Bin jetzt etwas verwirrt, das ist doch ein Fotoapparat mit unendlich viel einstel Möglichkeiten. Ist was ganz anderes wie ein Camcorder oder Actioncam.
    Soweit ich gehört habe sind die in der Bedienung nicht einfach, hab da meine Zweifel ob wir damit umgehen können.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Dazu fällt mir ganz bestimmt nicht die X3000 ein.
    Wenn man mal von der Nutzung auf dem Rad oder unter Wasser absieht, passt z.B. die Panasonic Lumix DMC-FZ300 oder DMC-FZ100 eigentlich sehr gut.
    Deckt weite Brennweiten ab, macht gestochen scharfe Bilder, hat einen relativ guten Stabi, kann externe Mikros anbinden etc..
    Und kostet ca. 500 €

    Dieter

    Einen Kommentar schreiben:


  • MueKo69
    antwortet
    @ Dieter
    Vielleicht haben Sie recht, ich suche aber natürlich wie jeder wahrscheinlich die eierlegende wollmilchsau



    Es sollte eine allround Videokamera für die ganze Familie sein. Foto’s machen wir mit dem Smartphone.
    Aufnahmen für im Urlaub von Aktivitäten Familie, Camping und mal sportlichen Aktivitäten wie Wandern, Geocaching, Auto/Rad/Boot fahren und Angeln. Für die Kids zu Hause um mal etwas für Youtube (Soziale Netzwerke) aufzunehmen.
    Slow motion und unterwasser bis 1-5m wäre cool muss aber nicht unbedingt sein.
    Stabil muß der Apparat schon wegen der Kids sein und am besten wäre einschalten und loslegen ohne viel ein zu stellen.


    Müsste also doch so etwas wie die Sony FDR X3000R sein (bei ausgeschalteten Weitwinkel), oder?


    Meine Wichtigsten wünsche sind.
    - Gestochen scharfes Videobild im automatik Betrieb für unseren HD-TV.
    - Möglichst wehnig Bildrauschen bei Dämmerung und guten optischen Bildstabilisator.
    - Aufnehmen auf 64GB (mini)SD class 10. Am liebsten in mp4.
    - Gute Audioqualität evtl. über externes Micro.


    Das Budget erst mal ± 500.- vielleicht auch etwas mehr.

    Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Ich denke, das ist der falsche Ansatz.
    Überlege Dir (z.B.):
    - was Du mit der Kamera machen möchtest (nur filmen oder auch fotografieren?)
    - in welcher Umgebung
    - was sie alles können soll
    - was sie kosten darf

    Dieter

    Einen Kommentar schreiben:


  • MueKo69
    antwortet
    Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Etwas kritischer sehe ich das schon: Im maximalen Weitwinkel sind die Verzeichnungen immer noch sehr hoch. Der Bildstabilisator kommt nicht ganz an den vergleichbar teurer Sony Camcorder heran. Und dann fehlt natürlich das Display bzw ein Sucher - arbeiten lässt sich nur mit der optionalen Fernbedienung, die eine gewisse Latenz (Verzögerung) zum realen Bild hat.

    Vielleicht gehört das nicht hier in diesen Teil des forum aber ich hätte gerne gewusst welcher Camcorder vergleichbar wäre um diesen mit der Sony X3000R zu vergleichen.

    Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Zum Thema Winkeleinstellungen hatte ich auf Youtube ein Beispiel einegstellt:
    https://www.youtube.com/watch?v=2hBrDv-oarY
    Ich stimme Joachim Sauer in seiner Einschätzung zu. Die Sony ist eine sehr gute Actioncam. Sie kann aber eine gute "große" Kamera nicht vollwertig ersetzen.

    Dieter

    Einen Kommentar schreiben:


  • MueKo69
    antwortet
    Danke für Ihre Antwort, Sie erwähnen den Weitwinkel der im vergleich zum Camcorder eigentlich nicht so spannend ist, oder?
    Auf der Sony kann der Weitwinkel auf drei Stufen eingestellt werden, ab Einstellung Mittel oder Schmal kann die Verzerrung um einiges vermindert werden und musste doch ähnlich eines Camcorder sein?
    Ich kann mir in der Tat gut vorstellen um die Fernbedienung (Monitor) als Sucher zu benutzen, Sony hat da ein Stativ an dem man prima den Monitor befestigen kann.
    Ich suche jetzt schon ne ganze Weile und habe bis jetzt noch keinen vergleichbar teureren (Sony) Camcorder gefunden, welchen gibt es den nach Ihrer Meinung und ist der von der schärfe und dem Bildrauschen echt vergleichbar?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joachim Sauer
    antwortet
    Etwas kritischer sehe ich das schon: Im maximalen Weitwinkel sind die Verzeichnungen immer noch sehr hoch. Der Bildstabilisator kommt nicht ganz an den vergleichbar teurer Sony Camcorder heran. Und dann fehlt natürlich das Display bzw ein Sucher - arbeiten lässt sich nur mit der optionalen Fernbedienung, die eine gewisse Latenz (Verzögerung) zum realen Bild hat.

    Richtig ist: für die kleinen Kameras ist das erstaunlich gut und für Action perfekt - wer aber nicht wirklich tauchen geht oder mit dem Bike oder Flieger unterwegs ist - der ist mit einem normalen Camcorder finde ich immer noch besser bedient.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MueKo69
    antwortet
    Hallo ich hoffe das ich hier richtig bin.
    Also ich bin Gelegenheitsfilmer und spiele mit dem Gedanken mir die Sony FDR X3000R als Allrounder zu kaufen.
    Ich bin völlig begeistert vom Preis und der Bildqualität der Kamera und hätte gerne gewusst ob die Sony FDR X3000R einen Camcorder ersetzen kann?
    Ich habe den Videobeitrag Actioncam-Kaufberatung, perfekte Halterungen, besserer Ton gesehen und soweit ich es verstanden habe, sind eigentlich alle Nachteile gegenüber eines Camcorders bis auf die Zoomfunktion mit der neuen Sony ausgebügelt, stimmt das.
    Ich würde mich freuen wenn jemand mir meinen Eindruck bestätigen könnte.

    Gr. Peter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Noch eine Variante:
    https://www.youtube.com/watch?v=0-1dg2eO1a0

    Dieter

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stifter
    antwortet
    ​Großartig, danke dir für die schnelle Hilfe und das tolle Video!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dieter Wilke
    antwortet
    Hallo Stifter,
    es gibt im Prinzip 2 Möglichkeiten:
    1. externes Mikro mit gutem Windschutz (aber zusätzlicher Aufwand für Befestigung) oder
    2. Bastelarbeit
    Du musst ein kleines Stück Windschutzfell zuschneiden und per Doppelklebeband (oder Klettband) an den Seiten der Kamera befestigen. Es gibt dazu auf Youtube sogar eine Anleitung: https://www.youtube.com/watch?v=aCkmTRjatPY

    Dieter
    Zuletzt geändert von Dieter Wilke; 12.02.2017, 11:19.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stifter
    antwortet
    Servus.

    Ich bin ja jetzt auch schon eine Weile auf der Suche nach einer Kamera um Videos auf dem Motorrad machen zu können. Kaufen werde ich mir auch die Sony, mein Problem dafür ist aber die Anfälligkeit auf Windrauschen. Wie kriegt man das Problem bei einem internen Mikrofon geregelt? Stück Fell drüber kleben und gut?

    Einen Kommentar schreiben:

Sky1

Einklappen

Sky2

Einklappen
Lädt...
X