Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Cam für Pferdesport? Drahtloses Mikrofon?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Cam für Pferdesport? Drahtloses Mikrofon?

    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und möchte mir gerne eine Videokamera kaufen um mich beim reiten zu filmen.
    Das ganze sieht so aus, dass ich auf dem Pferd sitze und auf dem Reitplatz oder in der Reithalle meine Runden drehe,entweder werde dabei von einer 2. Person gefilmt oder die Kamera steht in einer Ecke fix auf einem Stativ.
    Das Pferd wird meist so 10-30m entfernt sein und verschiedene Bewegungen zeigen.
    Lichtverhältnisse können teilweise schlecht sein, bspw. in der Reithalle, wenn es schon dunkel ist und die Halle beleuchtet .

    Welche Kamera könnt ihr mir emepfehlen? Ich würde gerne eine gebrauchte kaufen und kein High-End-Teil aber die Qualität sollte schon gut sein.

    Weiter würde ich gerne meinen Ritt kommentieren und dafür hätte ich gerne ein drahtloses, externes Mikrofon, dass ich mir am besten wie ein Headset anstecken kann oder eins,dass man am Pullover festmacht. So dass ich einfach nicht schreien brauche sondern ganz normal sprechen kann und es auf dem Film aufgenommen wird.

    Habt ihr hierfür Ideen?

    #2
    Hallo Lutinga,

    hast du dir mal die Sony AS200V angesehen? Kommt natürlich auf dein Budget an.
    Gebrauchtkauf wird hier zwar evtl. eher schwierig, da die Cam noch relativ neu ist, aber ansonsten würde ich sagen, dass sie zu deinen Anforderungen passt.
    An der Kamera ist ein Anschluss für externe Mikrofone, sollte auch mit drahtlosen Headsets funktionieren.
    Eine Vorrichtung zur Anbringung an einem Stativ ist auch vorhanden.
    Die Bildqualität ist zumindest bei gutem Licht sehr gut.

    Das wäre mein spontaner Einfall im Bereich Actioncams. Vielleicht hat ja hier noch jemand andere Ideen.
    Evtl. kommt auch ein herkömmlicher Camcorder in Frage.

    Kommentar


      #3
      Den Tipp kann man überhaupt nicht bestätigen, dass wäre das gleiche als wenn ein Förster ein Auto sucht, und man empfiehlt ihm ein Sportcoupe, was sogar tiefergelegt ist. Mit den großen Weitwinkel einer Sony-Actioncam kann man auf sagen wir mal 20 Meter keinen Reiter mehr erkennen, man sieht dass da wohl ein Pferd mit Jemanden drauf zu sehen ist. Eine Actioncam ist vom Ton, Stabilisator und Zoom schon mal einem Camcorder stark unterlegen. Die Actioncam bietet sich in dem Fall nur an, wenn sie direkt am Pferd oder Reiter montiert wird. Vom Stativ aus geflimt ist so ein extremer Weitwinkel für eine solche Situation gar nicht zu gebrauchen, auch wenn man bei den Sony-Modellen den Stabilisator einschaltet und sich damit bei bei den Actionkameras der Weitwinkel etwas verkleinert, der ist aber dann immer noch deutlich größer, als der Anfangsweitwinkel einer normalen Videokamera.


      Gebraucht ist bei Camcordern auch wieder so eine Frage, dass ist nicht wie auf einem Automarkt. Das reine Camcordersystem bricht zusammen, weil nicht wenige Normalfilmer mit Handy, Digitalfotokamera, Systemkamera oder Spiegelreflexkamera filmen. Das wirkt sich dann auch auf den Gebrauchtmarkt aus, der ist ziemlich leergefegt und wenn da mal was zu finden ist, handelt es sich oft um alte Schinken mit Bandkassette. Das ist dann eher Glückssache, eine Kamera mit einem größeren Sensor (da sind wir beim Thema Schwachlicht) für relativ wenig Geld zu erwerben.

      Drahtloses Mikrofon, alte gebrauchte Kamera und günstig schließt sich so ziemlich aus. Videoaktiv hatte erst im Februar einen Test eines Sony-Funkmikrofons online gestellt, dieses Mikrofon kostet aber auch schon mal allein 199€.

      http://www.videoaktiv.de/praxistechn...alier-set.html

      Bei der Kamera sollte die Frage sein, wieviel darf sie kosten. Wenn wieder Summen von maximal 400€ genannt werden, dann wird das ganz schwierig, weil Kameras in dieser Preisklasse mit kleinen Sensoren arbeiten, die mal bei wenig Licht nie gut sind. Dort ist sogar ein aktuelles Smartphone besser. Gebraucht ist möglicherweise möglich, nur muss ersteinmal ein Nutzer eine recht gute Kamera für wenig Geld verkaufen, das wird nicht einfach.

      VG
      Jan
      Zuletzt geändert von Jan; 24.06.2015, 19:09.

      Kommentar


        #4
        Für die Kommentare würde ich eher zu 'nem guten Diktiergerät oder Smartphone + Headset oder Laveliermikrofon greifen, das lässt sich später in jedem besseren Schnittprogramm mit dem Video kombinieren.

        Kommentar


          #5
          @Jan: ja, da muss ich dir natürlich Recht geben. Die Entfernung zur Kamera habe ich nicht bedacht. Eine Actioncam ist für diesen Einsatzzweck, wie du schon geschrieben hast, dann wohl eher suboptimal.

          Kommentar

          Sky1

          Einklappen

          Sky2

          Einklappen
          Lädt...
          X