Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Actioncam Motorrad

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Suche Actioncam Motorrad

    Hallo,

    ich suche eine Actioncam primär für das Motorrad fahren.

    Was mir sehr wichtig ist: Die Kamera muss so eine Art Continuous Record haben, bei dem immer 2 oder 4 Minuten aufgenommen werden und dann eine neue Datei erzeugt wird. Am besten ist diese Zeit frei einstellbar.

    WLAN wäre noch ne coole Sache.

    Bildqualität soll in Ordnung sein, 1080 reicht, 4 k oder so nicht notwendig. Zubehör auch sekundär.

    Welche Kameras haben dieses Record Feature?

    Freue mich auf Eure Antworten.

    Viele Grüsse
    Chris

    #2
    Hallo,

    es gibt einen Dashcam oder Video-Schleifenmodus, wo in gewissen Abständen (je nach Firma ab 5 oder 15 Minuten) die aktuelle Datei überschrieben wird, das ist aber wohl hier nicht gefragt. Dazu besitzt ab gut 100 € fast jeder Hersteller einen Foto Zeitraffermodus / Intervallmodus und eine Highspeedmodus.

    So eine Funktion (die Gefragte) ist mir von den bekannten Herstellern (GoPro / Sony / Rollei) nicht bekannt, könnte aber bei der Schwemme von 100.000 gefühlten Actioncams auch ein Hersteller dabei sein. Dass das komplett frei einstellbar sein könnte, wage ich aber zu bezweifeln.

    Macht aber nicht so viel Sinn, per Videoschnittprogramm kann man sich auch sehr leicht eigene Schnipsel aus einer großen Daten rausholen und oder den Rest löschen. Selbst bei einigen kostenlosen Videoplayern (Beispiel VLC) kann man sich so die Datei zurecht kürzen und Teile rauskopieren.


    VG
    Jan

    Kommentar


      #3
      Hallo Jan,

      so eine Kamera gibt es, ist so ein billig Teil. Bildqualität ist nicht absolut top. Bei langsamen fahren ok, bei etwas schnelleren Fahren gibts wabbeln. Diese hat ein Bekannter von mir. Ich hätte ganz gerne so eine Funktion nur mit besserer Bildqualitaet.

      Was natürlich klar ist, mir bringt eine Zeitraffer oder Intervallmodus beim Motorrad fahren sehr wenig, bin zwar Anfänger, aber so langsam bin ich dann auch wieder nicht :>

      Es muss auch nicht genau einstellbar sein, es reicht mir, wenn es ein paar min nur sind, egal ob 2 oder 5 min.

      Mein Problem ist folgendes: Ich habe z.b mit der AS15 schon einiges an Bildmaterial gesammelt. die Bildqualitaet finde ich super, den Stabi auch. Nur ich kann die Kamera nicht brauchen, da sie im Gehäuse auf dem Motorrad zu heiss wird und ausschaltet. Desweiteren, habe ich damit ca. 200 gb Filmmaterial in einer kurzen Leihphase gesammelt. Mein NAS geht irgendwann in die Knie... vor allem, es werden ca 25 min aufgenommen und davon sind 20 min extrem langweilig, weil man gerade durch dei Stadt fährt oder weil es nur gerade ausgeht. Aus dem Grunde möchte ich eine Kamera, die von Haus aus, Ihre Aufnahme teilt.

      Der Vorschlag mit dem Videoprogramm ist auch nett, allerdings tue ich mir das nicht an, bei der Menge an Material (Vielfahrer) zu schneiden und vor allem zu suchen... Handling mit grossen Dateien usw... Es wird auch öfters mit mehreren Leuten gefahren, das heisst, für mich sind Passagen wichtig, fuer andere nicht, genauso anders herum. Da 95% der Leute kein Videoschnittprogramm bedienen können, ist das auch hinfaellig. Mit einer Kamera, die Intervallmaessig Dateien erzeugt, kann man den Leuten auch einfach 100 Videos á 5 Minuten geben und die können sich das kopieren, was für sie selbst interessant ist.

      Es wird doch ein paar Kameras geben, die so eine Funktion hat. Aufnehmen, nach paar Minuten eine neue Videodatei anlegen und das wiederholen.

      Freue mich auf Rückmeldung.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        99% der Actioncamnutzer benutzen dafür eine Fernbedienung, die entweder am Handgelenk oder am Fahrgerät (in dem Fall am Motorrad befestigt wird). Bei GoPro Hero 3 black ist die dabei, bei Sony muss man diese nachkaufen. Dort kann man recht schnell starten und stoppen.

        VG
        Jan

        Kommentar


          #5
          Zitat von diprox Beitrag anzeigen
          Es wird doch ein paar Kameras geben, die so eine Funktion hat. Aufnehmen, nach paar Minuten eine neue Videodatei anlegen und das wiederholen.

          .
          Wie ich schon schrieb, es gibt eine Funktion, die auch fast jede zweite Action Kamera anbietet. Es handelt sich um einen Dashcammodus, für Unfälle. Bringt dir aber nichts, weil dort eben die alte Datei sofort überschrieben wird. Das passiert je nach Firma nach 5 (GoPro - auch mehr Zeitstufen) oder 15 Minuten (Rollei).

          Nennt sich oft Loopfunktion oder Dashcam-modus.

          VG
          Jan

          Kommentar


            #6
            Zitat von diprox Beitrag anzeigen
            Es wird doch ein paar Kameras geben, die so eine Funktion hat. Aufnehmen, nach paar Minuten eine neue Videodatei anlegen und das wiederholen.
            Meist gehen die Wünsche genau in die Gegenrichtung: Wie bringt man die Kamera dazu, lange Aufnahmen am Stück zu speichern, anstatt sie aufgrund der Dateigrößenbegrenzung in mehrere Einzelclips zu unterteilen?
            Die Ghost-S von Drift Innovation kann allerdings genau das, was du suchst, wenn man sie in den "Car DVR Mode" schaltet. Dabei startet die Kamera die Aufnahme auf Tastendruck oder sobald sie via USB von außen mit Strom versorgt wird, und nimmt dann je nach Einstellung Clips von einer, drei, fünf, zehn oder 15 Minuten Länge auf, bis die Karte voll ist. Erst dann wird die jeweils älteste Aufnahme mit den neuen Daten überschrieben.
            Darüber hinaus besitzt sie eine weitere Funktion namens "Video Tagging", die eventuell für dich ebenfalls interessant sein könnte. Hier läuft die Kamera zwar ständig mit, speichert aber nicht auf der Karte, sondern in einem Pufferspeicher. Erst wenn du die Menu-Taste drückst, schreibt die Kamera einen vorher festgelegten Zeitraum auf die Karte. Bei Einstellung auf 30 Sekunden zum Beispiel bekommst du so die 30 Sekunden vor dem Druck auf MENU, die laufenden 30 Sekunden und noch einmal zusätzliche 30 Sekunden - insgesamt also 90 Sekunden vor, während und nach dem Ereignis, das dir speicherwürdig erschien. Auswählbar sind Werte von 30 Sekunden, einer, zwei und fünf Minuten.

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              die Frage sollte aber sein, ob sie das nicht wie die GoPro macht (Seite 35):


              5 min video - Kamera macht fünf Minuten lang Aufnahmen, beginnt anschließend eine neue Videoaufnahme und überschreibt
              schrittweise das vorherige 5-minütige Video.

              http://www.grofa.com/fileadmin/files...s_Black_DE.pdf

              Im Fall Gopro wird die vorher erstellte Datei sofort danach überschrieben, bei Rollei reinen Actioncams auch, dort gibt es noch weniger Zeiteinheiten.


              Möglicherweise macht die Ghost das auch wie die üblichen Dashcams, dass erst überschrieben wird, wenn die Karte voll ist. Aber auch bei Dashcams gibt es je nach Modell nur 3-5 Zeiteinheiten, von frei wählbar kann nicht die Rede sein.

              VG
              Jan

              Kommentar


                #8
                Nachtrag: Auch die Mobius, die trotz ihres kleinen Preises offenbar recht ordentliche Qualität abliefert, erfüllt das Kriterium der Aufnahme in Intervallen. Ähnlich wie die Ghost-S nimmt sie mit den Stufen drei, fünf, zehn und 15 Minuten sowie bis zur maximalen Dateigröße von 4GB auf, und das geht so, bis die Karte voll ist. Bei den Einstellungen drei und fünf Minuten steht überdies ein Loop-Modus zur Wahl, der danach wieder auf der Karte von vorne anfängt und jeweils die ältesten Clips überschreibt. Der Haken bei der Mobius ist jedoch noch, dass sie derzeit nur 60Hz-Formate beherrscht und eine Erweiterung auf die außerhalb der USA üblichen 50Hz bei den Entwicklern keine große Priorität hat.

                Zitat von Jan Beitrag anzeigen
                die Frage sollte aber sein, ob sie das nicht wie die GoPro macht...5 min video - Kamera macht fünf Minuten lang Aufnahmen, beginnt anschließend eine neue Videoaufnahme und überschreibt
                schrittweise das vorherige 5-minütige Video.
                Nein, sie verhält sich so, wie oben beschrieben. In der Anleitung steht dazu explizit: "In this mode the camera records footage in a continuous loop style (Car DVR Intervals) recording loop after loop until it fills the Micro SD Card. Once full, the oldest loops will be deleted as the newest ones are saved."

                Kommentar


                  #9
                  Danke, dann verhält sie sich wie eine typische Dashcam. Der Threadstarter hatte aber von recht freier Einteilung gesprochen, da muss man sich wohl mit den 3, 5, 10 oder 15 Minuten begnügen. Aber besser als nichts.

                  VG
                  Jan

                  Kommentar


                    #10
                    Wie es aussieht, bieten auch die Actionpro X7 und die CamOne Infinity die gesuchte Funktion.
                    Laut Bedienungsanleitung sind bei der X7 Aufnahmezeiten von einer, fünf, zehn und 30 Minuten auswählbar, und die Kamera nimmt Einzelclips dieser Länge auf, bis die Karte voll ist. Eine Loop-Funktion, die bei voller Karte weitermacht, indem sie immer die jeweils älteste Aufnahme überschreibt, scheint nicht vorhanden zu sein.
                    Bei der Infinity dagegen gibt es wahlweise auch die Loop-Funktion und die Aufnahmeintervalle sind etwas anders gestaffelt: fünf, zehn, 15, 20 oder 30 Minuten stehen zur Verfügung.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      sorry für die späte Meldung, hab gerade viel um die Ohren...

                      @Jan
                      die Einstellmöglichkeit der Länge des Videoclips muss nicht viele Möglichkeiten bieten. Mir reichen, wenn die Kamera 3 Minuten oder 5 aufnimmt und dann eine neue Datei anfängt. Das wird dann auch nicht mehr umgestellt. Lieber weniger Minuten als mehr. Ich weiss nicht, ob du Motorrad fährst, aber überlege mal, wenn du 15 min als Clip aufnimmst, das ist sehr lange. Da ist auch viel langweiliges mit dabei. MIr gehts einfach dadrum, dass ich die ganze Fahrt aufnehmen kann, praktisch alles auf Video habe und danach 95 % wieder löschen kann. Die restlichen 5 % sind interessant und die werden behalten. Wenn die Teilung zu kurz ist, kann ich auch zur Not noch die Videoclips zusammenfügen und habe ein Video. Das ist aber eher selten. Die Fernbedienung ist für mich am Motorrad nicht praxistauglich. 1. Weiss ich nicht, wann was passiert und 2. moechte ich mich aufs Fahren konzentrieren.
                      Am liebsten wäre mir ja ne SSD oder ein Multicard Reader einbauen, wo man einfach paar 32 GB SD Karten reinsteckt und die Kamera beschreibt alle Karten nacheinander. Gibts sowas?

                      @ Bernd E.
                      Der Tipp mit der Mobius war super. Tolle Kamera fuer kleines Geld, sogar noch Objektiv trennbar. Die macht alles was ich will. Laut den Videos ist die Bildquali ja echt gut. Was mir allerdings aufgefallen ist, man sieht ein Ruckeln im Video. Zumindestens bei den auf den Yout... gelisteten Videos. Liegt das an den 60 hz? Die Staffelung ab 10 Minuten ist für meinen Einsatz viel zu lang. 5 min sind gut.

                      Hast mir echt gut geholfen, die Mobius ist schonmal bestellt. auch das Kabel um die Linse von der Kamera zu trennen. Bin gespannt. Die anderen vorgeschlagenen Kameras schaue ich mir nach dem Test der Mobius an.

                      Viele Grüsse
                      Chris
                      Zuletzt geändert von diprox; 20.07.2014, 21:38.

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von diprox Beitrag anzeigen
                        Was mir allerdings aufgefallen ist, man sieht ein Ruckeln im Video...Liegt das an den 60 hz?
                        Wahrscheinlicher ist, dass es an der kurzen Verschlusszeit liegt, zumindest wenn es um Aufnahmen bei viel Licht geht. Actionkameras haben eine feste, weit offene Blende, so dass sie die richtige Belichtung über die Zeit regeln müssen, und wenn man hier in zu kurze Bereiche kommt, dann sind Bewegungen nicht mehr flüssig oder Flugzeugpropeller seltsam zerhackt. Abhilfe schafft hier normalerweise ein Graufilter.

                        Kommentar


                          #13
                          ok, das wäre eine Erklärung. ich schaue mir mal Videos in dunklen Szenen an, dann müsste das ja in Ordnung laufen. Bin sehr gespannt, die ersten Tests mit der Kamera zu machen.

                          Kommentar


                            #14
                            Von welcher Preisspanne sprechen wir eigentlich? Es gibt ja durchaus schon billigere Exemplare. Deinem Eingangspost nach zu urteilen zielst du wohl eher auf ein preiswerteres Modell ab. Gibt halt auch teurere Modelle für 400 Euro aufwärts.

                            Kommentar


                              #15
                              Der Preis ist sekundär, zuerst muss die Funktion gegeben sein.

                              Was mir an der Mobius sehr gut gefällt, dass man das Objektiv vom Body trennen kann. ähnlich wie bei der Panasonic HX-A100 (hat aber kein Dashmodus). Die Mobius ist auch sehr klein und kann man gut am Motorrad verstecken. Muss ja keiner sehen, dass gefilmt wird. Hab teils gelesen, dass man in österreich nicht filmen darf?
                              Weiterhin hat die Mobius die Funktion, Aufnahme bei Power on. Somit kann ich das über das an und ausschalten meines 12V Anschlusses steuern.

                              Was mir noch fehlt ist ein Stabi. Ich fahr einen 2-Zylinder und da ruckelt es schon ein wenig. Die Sony AS-15 war vom Bild her echt super, auch der Stabi. Wie gesagt, mit dem Gehäuse war die nicht zu gebrauchen und der Aufnahmemodi war nicht vorhanden.

                              Ich sehe die Mobius erstmal als Testcam und suche für die Zukunft ein höherpreisiges Modell. Ich muss die Kamera erst in der Praxis testen, so dass sich die für mich wichtigsten Anforderung an so ein Gerät herausfinde. Das teuere Modell, dass dann auch ne bessere Videoleistung, WLAN, Stabi, evtl. GPS, evtl. ANT+, evtl. ext. Micro, mir bietet und auch gerne 400 EUR kosten darf, möchte ich dann nach dem Praxistest der Mobius kaufen.

                              Was weiterhin noch wichtig ist, dass die Kamera Aufnehmen und gleichzeitig Aufladen / 12V kann. Ich möchte mir dann noch ein externen kartenslot basteln, so dass die Kamera gut versteckt verbaut ist und ich trotzdem die SD KArte wechseln kann.
                              Zuletzt geändert von diprox; 21.07.2014, 19:07.

                              Kommentar

                              Sky1

                              Einklappen

                              Sky2

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X