Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Actioncam oder lieber eine normale?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Actioncam oder lieber eine normale?

    Guten Morgen

    Ich möchte mir gerne eine Cam zulegen.

    Ich suche die "eierlegende Wollmilchsau Cam"!
    Sie soll gute Videos im Innen, Außenbereich sowie bei
    Kunstlicht filmen.

    Im sportlicher Bereich möchte ich sie für`s Klettern, bouldern, surfen, Mountainboard- bike und
    für den Schwimmsport einsetzen.

    Sie braucht "nur" filmen zu können, am liebsten in HD und mit Bildstabilisator.

    Ich kenne mich leider mit Cams noch nicht aus und ich weiß nicht, inwiefern die Actioncams mit den "normalen" Cams in Sachen Bildqualität hinterher hinken.

    Mich würden Eure Erfahrungen interessieren.

    Ich habe mir auch bereits ein paar Actioncams in youtube angeschaut.
    http://www.youtube.com/watch?v=T_dJ3s8egFc
    http://www.youtube.com/watch?v=oioC5eHrjf0

    #2
    Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du nicht andere beim Klettern oder Schwimmen filmen, sondern die Kamera bei solchen Aktivitäten selber am Körper tragen? Dann fällt ein normaler Camcorder weg, und eine Actionkamera ist die richtige Wahl.
    Spielt der Preis keine Rolle, dann bekommst Du mit der GoPro Hero3 Black Edition die beste Bildqualität dieser Klasse. Ihre Nachteile sind allerdings unter anderem die vergleichsweise kurze Batterielaufzeit und das fehlende (bzw. nur gegen Aufpreis erhältliche) Display, wobei letzteres dank eingebautem Wi-Fi durch ein geeignetes Smartphone ersetzt werden könnte. Und momentan ist es leider immer noch Glückssache, ein funktionierendes Exemplar zu bekommen, denn GoPro hat enorme Probleme mit seiner Qualitätskontrolle und der Firmware. Das Internet ist voll von Berichten verärgerter Käufer, die mit dem nötigsten Zubehör schnell über 600 Euro hingelegt und nun de facto einen Briefbeschwerer herumliegen haben, weil die Kamera nicht macht, was sie soll und der Support derzeit auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
    Speziell in den letzten beiden Heften hat Videoaktiv übrigens eine ganze Reihe von Actionkameras getestet, viele Vergleichsvideos online gestellt, und auch hier im Forum gibt es schon einige Diskussionen zum Thema. Vielleicht helfen Dir die ja schon bei der Auswahl. Mein Vorschlag, um die Suche etwas einzugrenzen, wären neben der Hero3 Black oder Silver zum Beispiel auch die HD Ghost von Drift Innovation, die Replay XD1080 oder eine der Contour-Kameras. Alle haben ihre Stärken und Schwächen, so dass man da keinen allgemeingültigen Tipp geben kann.

    Kommentar


      #3
      Ja, und am Skateboard montieren. Ich habe ein paar interessante Videos gesehen und es sah aus, als ob sie die Cam unter dem Board
      angebracht haben. Ich habe mir auch die Hero 2 und die Hero 3 Silver edition näher angeschaut. Scheinen von der Bildqualität recht
      ähnlich zu sein. Die Hero Silver scheint aber unter Wasser eine bessere Qualität zu haben.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Ray Beitrag anzeigen
        Hero 2 und die Hero 3 Silver...Scheinen von der Bildqualität recht ähnlich zu sein. Die Hero Silver scheint aber unter Wasser eine bessere Qualität zu haben.
        Die Hero2 hatte das Problem, dass ihr serienmäßig mitgeliefertes Schutzgehäuse - obwohl bis zu einer Tiefe von 60m wasserdicht - paradoxerweise so konstruiert war, dass unter Wasser die Bilder unscharf wurden. Das lag an der gewölbten Frontlinse, und wer auch als Taucher scharfe Aufnahmen wollte, der musste die Hero2 in das extra zu kaufende Tauchgehäuse mit flacher Frontlinse stecken. Bei der Hero3 hat GoPro dieses Manko behoben und gleich das Standardgehäuse mit einer flachen Linse ausgestattet.
        So kann es leicht sein, dass die Hero2 im Unterwasser-Vergleich schlechter abschneidet, falls sie in ihrem normalen Gehäuse steckt. Mit Tauchgehäuse sollten die Ergebnisse aber wieder weitestgehend denen der Hero3 Silver entsprechen, denn die beiden Kameras liegen doch ziemlich gleichauf. Nur beim Preisvergleich muss man natürlich berücksichtigen, dass zur mittlerweile recht günstigen Hero2 eben noch weitere rund 60 Euro für das Tauchgehäuse kommen. Spätestens wenn Du auch Wi-Fi nutzen willst, lohnt sich die Hero2 praktisch nicht mehr, denn das kostet bei ihr ebenfalls ordentlich extra, während es alle Hero3-Varianten schon eingebaut haben.

        Kommentar


          #5
          Dann wird es wohl die Hero Silber werden. Habe sie für 315€ online gesehen...immer noch ein stolzer Preis...

          Kommentar


            #6
            Ich habe im aktuellen Mediamarkt-Prosepekt ein Angebot gesehen:
            199 EUR für die JVC GC-XA1. Ist das gut?
            Ob du gebeamt wirst oder nicht, verrät dir gleich das Licht. :camera:

            Kommentar


              #7
              Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
              Die Hero2 hatte das Problem, dass ihr serienmäßig mitgeliefertes Schutzgehäuse - obwohl bis zu einer Tiefe von 60m wasserdicht - paradoxerweise so konstruiert war, dass unter Wasser die Bilder unscharf wurden. Das lag an der gewölbten Frontlinse, und wer auch als Taucher scharfe Aufnahmen wollte, der musste die Hero2 in das extra zu kaufende Tauchgehäuse mit flacher Frontlinse stecken. Bei der Hero3 hat GoPro dieses Manko behoben und gleich das Standardgehäuse mit einer flachen Linse ausgestattet.
              So kann es leicht sein, dass die Hero2 im Unterwasser-Vergleich schlechter abschneidet, falls sie in ihrem normalen Gehäuse steckt. Mit Tauchgehäuse sollten die Ergebnisse aber wieder weitestgehend denen der Hero3 Silver entsprechen, denn die beiden Kameras liegen doch ziemlich gleichauf. Nur beim Preisvergleich muss man natürlich berücksichtigen, dass zur mittlerweile recht günstigen Hero2 eben noch weitere rund 60 Euro für das Tauchgehäuse kommen. Spätestens wenn Du auch Wi-Fi nutzen willst, lohnt sich die Hero2 praktisch nicht mehr, denn das kostet bei ihr ebenfalls ordentlich extra, während es alle Hero3-Varianten schon eingebaut haben.

              Mir ist aber zu Ohren gekommen, dass das neue Gehäuse dann wieder Nachteile über Wasser haben soll, deswegen gibt es ja zwei verschiedene Gehäuse mit zwei Linsensystemen bei der Hero 2. Oder hat die neue Konstruktion der Hero 3 kein Problem mehr mit dem mitgelieferten UW Gehäuse bei Überwasseraufnahmen (für User die einen Spritzwasserschutz, aber nicht tauchen möchten) ?

              VG
              Jan

              Kommentar


                #8
                Zitat von EEE Beitrag anzeigen
                Ich habe im aktuellen Mediamarkt-Prosepekt ein Angebot gesehen:
                199 EUR für die JVC GC-XA1. Ist das gut?
                Ist günstig, was willst Du noch hören? http://www.youtube.com/watch?v=QyJ9o2oPxPI

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Jan Beitrag anzeigen
                  Mir ist aber zu Ohren gekommen, dass das neue Gehäuse dann wieder Nachteile über Wasser haben soll, deswegen gibt es ja zwei verschiedene Gehäuse mit zwei Linsensystemen bei der Hero 2. Oder hat die neue Konstruktion der Hero 3 kein Problem mehr mit dem mitgelieferten UW Gehäuse bei Überwasseraufnahmen (für User die einen Spritzwasserschutz, aber nicht tauchen möchten) ?

                  VG
                  Jan
                  Wie viele verschiedene Gehäuse soll es denn geben?

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von EEE Beitrag anzeigen
                    199 EUR für die JVC GC-XA1. Ist das gut?
                    Du brauchst Dir ja nur die üblichen Online-Preisvergleichsseiten wie idealo.de ansehen, um festzustellen, dass das durchaus ein guter Preis ist. Die Frage ist nur: Ist "die" gut? Selber habe ich mir die JVC nicht mehr näher angesehen, als feststand, dass sie noch nicht einmal in den europäischen Normformaten 25p und 50p, sondern nur mit den 60Hz-Formaten aufnehmen kann.
                    Videoaktiv hatte die Kamera aber in Heft 1/2013 getestet, und das Ergebnis mag eine Erklärung für den raschen Preisverfall sein: Bildqualität nur befriedigend bis ausreichend, Bedienung verbesserungsbedürftig, starkes Bildrauschen, relativ unscharfe Aufnahmen und damit nur eine Gesamtpunktzahl von 48 (gegenüber zum Beispiel 61 für die Drift HD Ghost und 62 für die GoPro Hero3 Black).

                    Zitat von Jan Beitrag anzeigen
                    Mir ist aber zu Ohren gekommen, dass das neue Gehäuse dann wieder Nachteile über Wasser haben soll
                    Deine Ohren sind näher an der Kundenfront als meine, aber das ist mir neu, dass das Hero3-Gehäuse die Bildqualität über Wasser beeinträchtigen soll. Bei den vielen Fallschirm-, Surf-, Ski-, Motorrad- und Skateboardvideos, die es mittlerweile gibt, hat man zumindest nicht den Eindruck, dass das Bild leiden würde. Und da die Heros keine andere Befestigungsmöglichkeit besitzen als die ins Gehäuse integrierte - es sei denn, man legt 45 Euro für ein Stückchen Plastik namens "The Frame" hin -, müssen diese Videos mit dem Standardgehäuse gemacht worden sein. Ganz ausschließen will ich einen kleinen Unterschied natürlich nicht, zumal ich keine direkten Vergleichsaufnahmen mit und ohne Gehäuse gesehen habe. So heftig wie bei der Hero2 fällt er aber sicher nicht aus. Vielleicht weiß Videoaktiv Genaueres?

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
                      Selber habe ich mir die JVC nicht mehr näher angesehen, als feststand, dass sie noch nicht einmal in den europäischen Normformaten 25p und 50p, sondern nur mit den 60Hz-Formaten aufnehmen kann.
                      Videoaktiv hatte die Kamera aber in Heft 1/2013 getestet, und das Ergebnis mag eine Erklärung für den raschen Preisverfall sein: Bildqualität nur befriedigend bis ausreichend, Bedienung verbesserungsbedürftig, starkes Bildrauschen, relativ unscharfe Aufnahmen und damit nur eine Gesamtpunktzahl von 48 (gegenüber zum Beispiel 61 für die Drift HD Ghost und 62 für die GoPro Hero3 Black).
                      Danke, das wollte ich wissen. :good:
                      Ob du gebeamt wirst oder nicht, verrät dir gleich das Licht. :camera:

                      Kommentar


                        #12
                        Ich kann dir nur die Sony Action Cam empfehlen (oder die Sony GW55)

                        Hallo zusammen

                        Ich filme mit der Sony Action Cam und mit der Sony GW55 (beides Wasserdicht).
                        Ich habe lange mit der GoPro2 gefilmt, jedoch anschliessend auf die Sony Action Cam gewechselt. Benutze sie für Wandertouren, Motorrad usw... überzeugt mit einer wirklich guten Bildqualität.
                        Auch die GW55 ist eine super Sache.... sie ist etwas grösser und nicht so handlich. Jedoch Bildqualität und sonst das ganze Konzept ist genial.

                        Hier ein kleiner Film von mir (verwende hier beide Cams)
                        Sony Action Cam: Himmel dunkelblau
                        Sony GW 55: Zoomfahrten, Himmel heller

                        http://youtu.be/0SrFNZXq9mY

                        Und hier ein Film nur mit Sony GW55: http://youtu.be/evsQAHkAHwA

                        Kommentar


                          #13
                          ....PS: Die Sony Action Cam hat einen Bildstabilisator

                          Du wolltest noch einen Bildstabilisator.

                          Dies bietet die Sony Action Cam. Der Bildstabilisator ist sehr gut und so viel ich weis haben die GoPro-Serie diese noch nicht.
                          Es gibt sehr gute Testvideos mit Bildstabilisator auf youtube.

                          mfg Roland

                          Kommentar

                          Sky1

                          Einklappen

                          Sky2

                          Einklappen
                          Lädt...
                          X