Su1

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Auf der Suche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Auf der Suche

    Hey
    Ich bzw. Wir sind auf der Sucher nach einer Action Cam und haben damit leider so gut wie keine Erfahrung, und ich hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen.

    Die Aktioncam soll zum Aufzeichnen von Übungen des Katastrophenschutzes verwendet werden. Demnach sollte sie wenigstens eine kleine eigene Lichtquelle besitzen, spritzwassergeschützt sein und sollte keine Probleme mit Licht und Schatten haben, da sie auch in Röhren und Schachtsystem eingesetzt werden soll, hier ist die einzige Lichtquelle eine Helmlampe.

    Vllt. könnt ihr mir ja ein paar Marken bzw. Modelle empfehlen.

    Im vorraus schon einmal vielen dank.

    MfG

    #2
    Hallo,

    mir wäre derzeit kein Modell bekannt, das eine eigene Lichtquelle mitbringt. Wenn ich das so höre bleibt für mich eigentlich derzeit nur eine Empfehlung GoPro Hero 3 Black Edition, denn die ist bei wenig Licht extrem gut. Mit Gehäuse für 60 Meter Wassertiefe ist sie allerdings nicht mehr ganz kompakt und ich weiß natürlich nicht wie groß die Röhren sind die Du meinst. Mit einer Helmlampe sieht man aber mit der Cam schon was. Schau Dir einfach mal die Anmoderation hier an - vielleicht bist Du dann schon schlauer: http://www.videoaktiv.de/PraxisTechn...te-Videos.html
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

    Kommentar


      #3
      Ich denke auch, dass man mit der GoPro Hero3 Black nichts falsch macht (als Info für Wichtel: Es gibt auch noch zwei andere Hero3-Modelle namens Silver und White, die trotz der fast gleichen Modellbezeichnung nicht an die Black heranreichen).
      Als Actionkamera mit eingebauter Leuchte fällt mir im Moment nur eine einzige ein, und zwar die FlycamOne Infinity, die auf dem Markt dennoch eher ein Schattendasein führt. Dabei sind die Daten an sich überzeugend, als einzige ihrer Art besitzt sie sogar Wechselobjektive (!) und ein Display zur Bildkontrolle hat sie auch schon an Bord. Rüstet man die GoPro Black mit einem Display aus, dann endet man bei über 500 Euro, während die Infinity derzeit komplett bei knapp unter 200 Euro liegt.
      ABER: Knackpunkt jeder Kamera ist natürlich die Bildqualität. In dem Punkt ist die Infinity sicher nicht schlechter als viele ihrer Mitbewerber, aber eben doch - und vor allem in dunklerer Umgebung - weit entfernt vom Niveau der GoPro Black. Ob die kleine Leuchte da viel rausreißen kann, müsste man testen, aber Lichtquellen dieser Größe werden gern als "Schlüssellochfinder" bezeichnet: Man sollte sich besser nicht zuviel Leistung davon erwarten.
      Wenn der Preis keine allesentscheidende Rolle spielt, dann landet man bei der Suche nach der idealen Actionkamera momentan eigentlich immer wieder bei der GoPro Hero3 Black, und das trotz mancher Probleme mit Firmwarestabilität, Lieferterminen, Akkuqualität und Kundenkommunikation, die GoPro - und Käufer - derzeit plagen. Sie ist alles andere als perfekt, bietet aber meines Erachtens das derzeit bestmögliche Gesamtpaket.

      Kommentar


        #4
        Also die GoPro Hero 3 Black ist im Moment zwar die Referenz, aber wohl kaum der Preis Leistungssieger. Es gibt Verbesserungen in der Bildqualität zur Hero 2, es handelt sich aber maximal um 10 % Bildqualitätsverbesserung - wenn überhaupt. Wifi eingebaut und kleineres Gehäuse, ok aber keine Revolution, genau wie das angebliche 4k Video, was nicht annähernd die Auflösung von 4k bewältigt.

        Ich würde eher zur halb so teuren alten Hero 2 greifen.

        VG
        Jan

        Kommentar


          #5
          Zitat von Jan Beitrag anzeigen
          keine Revolution, genau wie das angebliche 4k Video, was nicht annähernd die Auflösung von 4k bewältigt.
          Ich würde eher zur halb so teuren alten Hero 2 greifen.
          Richtig, eine Revolution ist es nicht, und den 4K-Modus mit 12,5 (PAL) bzw 15 Bildern braucht kein Mensch. Doch den Tipp zur Hero 2 zu greifen kann ich nicht bestätigen, denn die Black Edition hat gerade bei Lowlight (und darum ging es in der Fragestellung) deutliche Vorteile und ein erheblich und für jeden ersichtliches rauschärmeres Bild. Eine (klize-)kleine Revolution würde ich das dann doch nennen.
          Viele Grüße
          Joachim Sauer

          Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

          Kommentar


            #6
            Ja, für Low-Light definitiv die Hero 3 Black Edition, die kostet zwar viel, bietet aber auch viel in dem Bereich. Statt zur Hero 2 würde ich grundsätzlich eher zur Hero 3 White greifen, die etwas kleiner und leichter ausfallen, über bessere Optik (Objektiv) verfügen dürfte und vom Neupreis her sogar unterhalb der Hero 2 liegt. Die Hero 2 macht eigentlich nur noch Sinn, wenn man sie sehr günstig in gutem Zustand gebraucht bekommen kann.

            Kommentar


              #7
              Zitat von no.human.being Beitrag anzeigen
              Statt zur Hero 2 würde ich grundsätzlich eher zur Hero 3 White greifen
              Nur zur Info: Die Hero 3 White Edition basiert sogar auf der Hero 1 - die Hero 2 steckt in der neuen Hero 3 Silver Edition.
              Viele Grüße
              Joachim Sauer

              Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

              Kommentar


                #8
                Zitat von no.human.being Beitrag anzeigen
                Ja, für Low-Light definitiv die Hero 3 Black Edition, die kostet zwar viel, bietet aber auch viel in dem Bereich. Statt zur Hero 2 würde ich grundsätzlich eher zur Hero 3 White greifen, die etwas kleiner und leichter ausfallen, über bessere Optik (Objektiv) verfügen dürfte und vom Neupreis her sogar unterhalb der Hero 2 liegt. Die Hero 2 macht eigentlich nur noch Sinn, wenn man sie sehr günstig in gutem Zustand gebraucht bekommen kann.
                Die Hero 3 silver entspricht der Hero 2. Die Hero silver hat bis auf den eingebauten WiFi Standard und dem kleineren Gehäuse nur marginale Vorteile zur alten Hero 2. Die Hero 2 bekommt man für 230-240 €, die Hero 3 silver geht erst ab 340 € los.

                Und die Qualität von Hero 2 zur Hero 3 silver, die ist fast identisch, das wurde auch in mehreren Tests so gesehen. Man muss mit den Werbesprüchen immer vorsichtig sein, ein billiges Kunstoffobjektiv verbaut selbst ein Hersteller bei einer 50 € Digitalkamera nicht mehr. Genau wie die Hersteller mit ihren 170-175° Weitwinkel mogeln, das auch im VAD Test zu lesen war.

                Das die Hero 3 Black nicht zu empfehlen ist, habe ich ja nicht gemeint. Sie kostet aber auch ein ganzes Stück mehr als die Hero 2 eben 230 € zu 449 €.

                VG
                Jan
                Zuletzt geändert von Jan; 06.12.2012, 18:35.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo zusammen,

                  muß hier auch mal nachhacken

                  Ich suche auch aktuell eine Cam fürs Motocross und Downhill fahren.
                  zur Wahl stehen aktuell die GoPro2, GoPro3 Silver, Rollei 5S und die Actionpro SD21.

                  Die GoPro 2 ist ja ziemlich identisch mit der 3er Silver allerdings gefällt mir bei der 3er dass ich sie mit dem Handy verbinden kann und damit leicht ausrichten kann. Bei der 2er brauche ich hierzu ein Zubehör Tool das nicht ganz günstig ist.
                  Was gegen beide GoPros spricht ist dass bei Rollei und Actionpro bereits eine Fernbedienung im Lieferumfang ist und das bei GoPro wieder richtig Geld kostet. Finde die Fernbedienung aber eine echt geniale Sache.

                  Welche würdet Ihr empfehlen?

                  Danke und Gruß
                  Timo

                  Kommentar


                    #10
                    Für meinen Teil habe ich mir bewusst die Hero 2 zugelegt (sogar zwei), da ich in 3D filmen möchte. Da 3D am besten bei einem bis zwanzig Meter funktioniert, ist eine Action Cam hier schon nützlich.

                    Das 3D-Gehäuser kann nicht mir den Hero 3 verwendet werden, das habe ich gerade noch gelesen, bevor ich mir eine Hero 3 Black Edition zulegen wollte.

                    Bei der Hero 2 mit WIFI BacPac kann man übrigens die Kamera auch ferngesteuert ein uns ausschalten, da die Stromversorgung autonom ist.

                    Kommentar

                    Sky1

                    Einklappen

                    Sky2

                    Einklappen
                    Lädt...
                    X