YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home
  • NewsĂŒbersicht

JVC DLA-NZ900 und DLA-NZ800: 4K D-ILA High End-Heimkino-Laserprojektoren

Mit den beiden neuen D-ILA-Heimprojektoren JVC DLA-NZ900 und DLA-NZ800 will JVCKENWOOD sich in der High-End-Klasse behaupten und verspricht ĂŒber die dritten Generation des eigenen 4K D-ILA-Chips mit der weiterentwickelten BLU-Escent Lasereinheit eine kontrastreiches und dynamisches Bild.

Das native KontrastverhĂ€ltnis des 0,69 Zoll großen 4K D-ILA Chips liegt um den Faktor 1,5 höher als bei seinem VorgĂ€nger – und erreicht ein KontrastverhĂ€ltnis von 150.000:1 beim DLA-NZ900 sowie 100.000:1 beim DLA-NZ800. Der BLU-Escent Laser erreicht mit seiner blauen Laserdiode als Lichtquelle nun eine Helligkeit von 3.300 Lumen (DLA-NZ900) und 2.700 Lumen (DLA-NZ800), wobei der Hersteller eine Lebensdauer von mindestens 20.000 Stunden angibt. Mit einer dynamischen Lichtquellensteuerung trĂ€gt die Laserdiode zur Steuerung der Helligkeit mit geringer Latenzzeit bei. Durch die Steuerung der Laserleistung in AbhĂ€ngigkeit von der Helligkeit der Videoszene sollen die Bilder mehr der menschlichen Wahrnehmung entsprechen. Beim neuen Steuerungsalgorithmus der Laserdiode wurde die Anzahl der Steuerungsschritte von drei auf 101 erhöht.

jvc dla nz800 front left

Rein vom GehÀuse unterscheiden sich die Modelle NZ800 und NZ900 nicht - der NZ900 hat aber die höhere Lichtleistung.

Die neuen Projektoren sind in der Lage, 8K60p-Signale mit 48 Gbit/s entgegenzunehmen, die dann intern durch verarbeitet und zum D-ILA-Chip weitergegeben werden. Durch die 8K/e-shiftX-Technologie der zweiten Generation soll die Darstellung von 8K-Auflösungen (8192 x 4320 Pixel) signifikant besser sein. Im DLA-NZ900 kommt ein 100-mm-Ganzglasobjektiv mit 18 Elementen und 16 Gruppen zum Einsatz. Der Objektivtubus besteht aus Vollaluminium. Der Projektor verfĂŒgt außerdem ĂŒber fĂŒnf ED-Linsen, die fĂŒr den jeweiligen Brechungsindex der RGB-Farben kalibriert sind, um chromatische Aberration und FarbsĂ€ume im Lens-Shift zu vermeiden. Das 65-mm-Ganzglasobjektiv des DLA-NZ800 arbeitet mit 17 Elementen und 15 Gruppen. Beide Projektoren können HDR-Videos mit einem erweiterten Helligkeitsbereich, BT.2020-Farbraum und 12-Bit-Abstufung wiedergeben. Zur Palette von HDR-Formaten gehört zudem HDR10 fĂŒr UHD Blu-ray und Streaming, HLG (Hybrid Log Gamma) fĂŒr Broadcasting und HDR10+ Signalformat mit dynamischer MetadatenkompatibilitĂ€t. Die neuen Projektoren verfĂŒgen ĂŒber den „Fimmaker Mode“, der von der UHD Alliance entwickelt wurde, um Filme zu Hause genauso wiedergeben zu können, wie es sich die Filmproduzenten vorgestellt haben. Preise kommuniziert der Hersteller derzeit noch nicht.

jvc dla nz800 rear panel

Die zwei Projektoren nehmen 8K-Signale entgegen, verarbeiten diese aber intern so, dass der 4K DLA-Chip sie darstellen kann, wobei der Hersteller eine höhere BildqualitÀt als bei nativem 4K-Material verspricht.