YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Accsoon TopRig S40/60 und CineView Nano: Slider und Smartphone-Vorschaumonitor

Transcontinenta hat Asccsoon im Vertrieb und liefert ab sofort zwei Videoslider und einen Adapter, der das Smartphone zum Vorschau-Monitor macht an den Fotofachhandel.

Accsoon bietet mit den beiden Modellen TopRig S40 und S60 Video Slider zwei Slider mit 22,5 respektive 40 Zentimeter Verstellbereich. Beide Modelle bieten eine Steuerungstaste mit der sich die Geschwindigkeit von 0,1 bis 5 cm/s des Sliders steuern l├Ąsst. Alternativ lassen sich die beiden Slider mittels einer App einstellen. Die Schieberegler sind mit allen Objektivtypen kompatibel und eignen sich zum Beispiel besonders gut f├╝r Makro-/Sondenobjektive. Die Schieberegler haben ein kompaktes und robustes Design und k├Ânnen vertikal bis zu 2,5 kg und horizontal bis zu 4 kg tragen. Die Preise liegen bei 340 Euro f├╝r den TopRig S40 und 420 Euro f├╝r den TopRig S60.

accsoon toprig S60

Der Toprig S60 Slider l├Ąsst sich in allen erdenklichen Winkeln montieren und wird motorisch angetrieben.

Gleichzeitig bringt Accsoon auch den CineView Nano auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine kompakte und leichte Version des urspr├╝nglichen CineView-Systems, die es erm├Âglicht, ein Smartphone als Videomonitor zu verwenden. Der CineView Nano kann ├╝ber den HDMI-Anschluss bis zu Full HD 1080p60-HDMI-Signale empfangen und ├╝bertr├Ągt diese drahtlos an bis zu vier separate iOS/Android-Ger├Ąte. Diese kabellose ├ťbertragung im 5GHz-Band soll f├╝r eine Reichweite bis zu 150 Metern bei einer Verz├Âgerung von 60ms reichen. Der Cineview Nano l├Ąsst sich dank seines 1/4"-20 Gewindes einfach an einem Videorig oder Slider befestigen und kostet 150 Euro.

accsoon CineView Nano

Mit dem Cine View Nano kann man nicht nur ein Smartphone sondern bis zu vier Ger├Ąte mit dem Vorschausignal versorgen.

Alle drei Produkte von Accsoon werden von Transconinenta ab ├╝ber die Ringfoto-H├Ąndlern in Deutschland und ├ľsterreich vertrieben.

accsoon CineView Nano2

In den CineView Nano geht man mit dem HDMI-Signal rein - die Verbindung zu den Smartphones erfolgt kabellos, weshalb das Ger├Ąt oben die zwei Antennenstummel hat.